Segelboote fahren bei frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein über die Außenalster - im Hintergrund ist die Elbphilharmonie zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Neue Studie: Hamburger in Deutschland am glücklichsten

Stand: 18.11.2020 14:04 Uhr

Trotz der Corona-Krise leben einer Umfrage zufolge die glücklichsten Menschen in Deutschland weiterhin im Norden. Hamburg und Schleswig-Holstein liegen auf der Skala zwischen 0 und 10 mit 6,92 Punkten auf Platz eins.

Allerdings müssen beide - wie viele Regionen in Deutschland - Verluste im Vergleich zum Vorjahr einstecken. Das geht aus dem "Glücksatlas 2020" hervor, der am Mittwoch in Bonn vorgestellt wurde. Im bundesweiten Durchschnitt liegt der Wert nun bei 6,74 Punkten (2019: 7,14). Schlusslicht ist Thüringen (6,50).

Corona-Krise beeinträchtigt Zufriedenheit

Der Untersuchung zufolge hat die Corona-Krise die Lebenszufriedenheit der Deutschen innerhalb kürzester Zeit sinken lassen. Gerade der Glücksfaktor "Gemeinschaft", also Freunde und Familie, habe stark unter den Einschränkungen gelitten, teilten die Forscher mit. Weitere Gründe für die gesunkene Zufriedenheit sind etwa Kurzarbeit, Angst um den Job und Homeschooling. Frauen haben dabei stärker mit den Corona-Folgen zu kämpfen als Männer.

4.700 Menschen befragt

Für die Studie im Auftrag der Deutschen Post, die zum zehnten Mal erhoben wurde, hat das Institut für Demoskopie in Allensbach von März bis Juni - also während des ersten sogenannten Lockdowns - knapp 4.700 Bundesbürger ab 16 Jahren befragt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.11.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Michealis Hamburg von Innen © NDR/Katharina Wendt

Hamburger Kirchen erstrahlen in der Adventszeit

Als Zeichen der Hoffnung: Von Wilhelmsburg über Sasel bis nach Osdorf werden an jedem Adventswochenende Kirchen in Hamburg beleuchtet. mehr

Einweihung der A7 Rampe. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Vollsperrung der A7 in Hamburg bis Sonntagfrüh

Bis Sonntagmorgen ist die A7 zwischen Hamburg-Volkspark und Hamburg-Heimfeld in beide Richtungen voll gesperrt. mehr

Straßensozialarbeiter Rory Linton

Straßen-Sozialarbeit in Harburg: Corona verschärft Probleme

Rory Linton ist der einzige Sozialarbeiter in Hamburg-Harburg mit einer Vollzeitstelle. Ab 2021 bekommt er Verstärkung. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

300 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Gesundheitsbehörde zählte mehr Neuinfektionen als am Vortag, allerdings auch deutlich weniger als vor einer Woche. mehr