Ein Motorradfahrer fährt auf einer Landstraße. © dpa Foto: Peter Steffen

Motorradfahrer stürzt über platzierte Pflastersteine

Stand: 15.07.2021 14:58 Uhr

Auf der Kennedybrücke ist ein Motorradfahrer über mehrere Pflastersteine gefahren und schwer gestürzt. Offenbar hatten Unbekannte die Steine mutwillig auf die Fahrbahn gelegt.

Laut Polizei stammen die Pflastersteine von einer nahegelegenen Baustelle. Der oder die Unbekannten hatten sie offenbar in der Nacht zu Mittwoch auf beiden Fahrbahnen der Kennedybrücke verteilt. Als der Motorradfahrer am Morgen um kurz vor fünf über die Brücke Richtung St. Georg fuhr, konnte er nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Der 22-Jährige überfuhr mehrere Steine, verlor die Kontrolle über seine Honda und verletzte sich schwer. Unter anderem zog er sich Knochenbrüche zu - Lebensgefahr besteht aber nicht. Das Motorrad wurde schwer beschädigt.

Polizei sucht nach Zeuginnen und Zeugen

Ob auch Autos über die Pflastersteine fuhren und beschädigt wurden, ist noch unklar. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Außerdem sucht sie jetzt Zeuginnen und Zeugen, die vor dem Unfall etwas beobachtet haben und Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.07.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Cansu Özdemir zu Gast zum Sommerinterview bei NDR 90,3. © NDR Foto: Alexander Dietze

Özdemir will einen Impfbus für benachteiligte Stadtteile

Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Cansu Özdemir, fordert im Sommerinterview von NDR 90,3 und dem Hamburg Journal ein Impfmobil für Hamburg. mehr