Stand: 08.12.2019 11:52 Uhr  - NDR 90,3

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A25

Bild vergrößern
Bei dem Unfall auf der A25 wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt.

Auf der Autobahn 25 sind am Samstagabend bei einem Unfall zwischen den Anschlusstellen Bergedorf und Nettelnburg sieben Menschen verletzt worden, vier davon schwer. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag gab es um kurz nach 21.30 Uhr in Fahrtrichtung Westen zunächst einen Unfall, wodurch die nachfolgenden Fahrzeugen zum Stehen kamen und eine Rettungsgasse bildeten. Nach Angaben von Zeugen soll dann ein Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit in die Rettungsgasse gefahren sein. Er stieß dabei mit mehreren Fahrzeugen zusammen.

Mutmaßlicher Unfallverursacher auch verletzt

Der 24-jährige mutmaßliche Unfallverursacher wurde ebenso verletzt wie sein 34-jähriger Beifahrer. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem 24-Jährigen besteht laut Polizei der Verdacht, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden hat. Außerdem wurden eine 60-jährige Autofahrerin und ihre 41-jährige Beifahrerin verletzt. Die 41-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Ein 33-jähriger und ein 45-jähriger Autofahrer wurden leicht verletzt. Ein 24-jähriger Autofahrer erlitt einen Schock.

Für die Aufräumarbeiten musste die A25 in Richtung Innenstadt mehr als fünf Stunden gesperrt werden.

 

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.12.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:54
Hamburg Journal
02:58
Hamburg Journal
00:34
Hamburg Journal 18.00