Stand: 28.03.2020 06:41 Uhr  - NDR 90,3

Innensenator: Corona-Kontaktsperren nicht ignorieren

Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) warnt die Hamburgerinnen und Hamburger davor, die wegen der Corona-Krise verhängten Kontaktbeschränkungen am Wochenende zu ignorieren. Bei Verstößen droht er mit Strafanzeigen und Ingewahrsamnahmen. Bislang hätten die Beamten etwas mehr als 1.000 Verstöße aufgenommen, bei denen Menschen gegen die derzeit geltende Allgemeinverfügung zum Schutz vor Covid-19 verstoßen haben, zunächst vor allem wegen widerrechtlich geöffneter Läden, nun wegen der Kontaktverbote.

Die Regeln gelten weiter

Das Signal ist laut Grote klar: Die Regeln zu den Beschränkungen gelten weiter. "Von Lockerung kann vorerst keine Rede sein und wir werden da auch am Wochenende sehr konsequent mit umgehen." Die Polizei werde viel kontrollieren, Bußgelder verteilen und möglicherweise auch Menschen in Gewahrsam nehmen. "Wenn wir zum Beispiel jemand antreffen sollten, der infiziert ist und eigentlich unter einer Quarantäne-Anordnung steht, sich aber in der Stadt bewegt. Den würden wir auch in Gewahrsam nehmen und schnell einem strafrechtlichen Verfahren zuführen", sagte Grote. Die Polizei werde am Wochenende sehr präsent sein in der Stadt.

Das sogenannte Kontaktverbot war am vergangenen Sonntag von Bund und Länder beschlossen worden und gilt seit Montag, dem 23. März.

Weitere Informationen

Corona: Hamburger halten sich an Kontaktverbot

Innerhalb von 24 Stunden hat die Hamburger Polizei 72 Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen festgestellt. Insgesamt würden sich die Menschen in der Stadt aber gut an die Regeln halten. (27.03.2020) mehr

Corona: Kontaktbeschränkungen in Hamburg

Auch in Hamburg gelten nun umfassende Kontaktbeschränkungen. Darauf hatten sich der Bund und die Länder verständigt. Was genau ist verboten und welche Ausnahmen gibt es? (24.03.2020) mehr

Tschentscher: Corona-Infektionsketten durchbrechen

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hat sich zu neuen Corona-Maßnahmen geäußert. Es sei wichtig, Infektionsketten zu durchbrechen und eine Verlangsamung der Corona-Verbreitung zu erreichen. (23.03.2020) mehr

NDR Info

Live-Ticker: Keine Corona-Übertragung im Gottesdienst?

NDR Info

Laut der Stadt Bremerhaven sind die Corona-Infektionen in einer Pfingstgemeinde nicht auf Gottesdienste zurückzuführen. Derzeit gibt es dort 57 Fälle. Weitere Nachrichten im Live-Ticker. mehr

NDR Info

Corona-Podcast: Alle Folgen in der Übersicht

NDR Info

Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, liefert im Coronavirus-Update Expertenwissen. Hier finden Sie alle Folgen zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.03.2020 | 13:46 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:18
Hamburg Journal
02:27
Hamburg Journal
03:24
NDR Fernsehen