Diverse Welpen in einem Kofferraum © picture alliance  / blickwinkel Foto: J.S. Peifer

Hamburger Verbraucherschutzbehörde warnt vor illegalem Welpenhandel

Stand: 30.11.2021 09:29 Uhr

Es ist ein Geschäft, das in Corona-Zeiten geradezu boomt, das aber illegal ist. Es geht um den Handel mit Welpen. Die Behörde für Justiz und Verbraucherschutz startet nun eine Aufklärungskampagne.

Für Hamburgs Verbraucherschutzsenatorin Anna Gallina (Grüne) ist die Sache ganz klar: "Illegaler Welpenhandel ist ein schmutziges Geschäft auf Kosten der Tiere." In Pandemie-Zeiten haben sich viele in Hamburg einen jungen Hund angeschafft, oft nach einem Angebot aus dem Internet. Dann bekommen sie oft Welpen, die krank und ohne gültige Papiere über die Grenze geschmuggelt wurden. Gallina erklärte: "Oft sind diese Tiere tagelang eingepfercht in Käfigen. Bei der Übergabe der Welpen müssen wir häufig feststellen, dass das anonym erfolgt." Viele der kleinen Hunde werden dann schnell im Tierheim abgegeben - oder werden ausgesetzt. In diesem Jahr waren es schon fast 100.

Worauf ist beim Kauf junger Hunde zu achten?

Mit Plakaten in der Stadt, in Tierarztpraxen und Zootierhandlungen sowie in den sozialen Netzwerken will die Behörde vor dem illegalen Welpenhandel warnen. Zusätzlich gibt es auf der Internetseite www.hamburg.de/welpenkauf eine ausführliche Checkliste, die erklärt, worauf beim Kauf von jungen Hunden zu achten ist.

Weitere Informationen
Drei Golden Retriever Welpen in einem Korb © Colourbox Foto: Mikkel Bigandt

Hundekauf in Corona-Zeiten: Illegalen Welpenhandel erkennen

Viele Menschen sehnen sich nach einem Hund. Doch Tiere bedeuten viel Verantwortung. Vorsicht ist bei Online-Käufen geboten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.11.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Feuerwehr Hamburg Untersucht ein Gasleck. © Hamburg News Foto: Christoph Seemann

Hamburger Feuerwehr warnt vor Gaswolke in Neuallermöhe

In der Nähe der Hans-Stoll-Straße hat ein Bagger eine Gasleitung beschädigt. Die Autobahn 25 wurde gesperrt. mehr