Eine Rettungsdrohne startet. © NDR / Finn Kessler

Hamburger Rettungskräfte trainieren Einsätze mit Drohnen

Stand: 09.10.2021 16:38 Uhr

Am Sonnabend gab es eine große Drohnenübung in Hamburg: Im Hafen haben mehrere Rettungsorganisationen zusammen den Notfall trainiert.

Wie können Drohnen besser eingesetzt werden? Darum ging es am Sonnabend bei der Übung an der Alten Schleuse. Den ganzen Nachmittag über surrten verschiedene Drohnen durch die Luft - begleitet von Bodenteams.

Verschiedene Rettungsszenarien wurden getestet

Trainiert wurde die Menschenrettung in verschiedenen Bereichen, erklärte Ralph Brinkmann vom Bundesverband Rettungshunde: "Wir haben drei Szenarien vorbereitet. Wasser, Schutt und Wald." Mit Wärmebildkameras und Scheinwerfern ausgerüstet konnten alle Vermissten gefunden werden.

Viele Rettungsorganisationen sind mit Drohnen ausgerüstet

Mittlerweile haben viele Rettungsorganisationen eigene Drohnen-Staffeln, denn sie werden für die Einsatzkräfte immer wichtiger. Dabei bringen sie viele Vorteile mit sich: Die Drohne könne bei Einsätzen immer mitgenommen sofort eingesetzt werden. Noch kommen Drohnen nicht allzu häufig zum Einsatz. Das soll sich mit dem heutigen Training aber ändern.

Weitere Informationen
Eine Drohne steht auf einem Anhänger. © NDR Foto: Dietrich Lehmann

Hamburger Flughafen: Abfangdrohnen holen Drohnen vom Himmel

Immer wieder fliegen Drohnen in die Verbotszone am Flughafen. Das Drohnen-Projekt "Falke" soll sie abfangen. (24.09.2021) mehr

Zwei Drohnen fliegen im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

U-Space Reallabor: Drohnen-Testflüge im Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen soll die erste Blaupause für reguläre Drohnen-Lufträume in Deutschland werden. Nun gab es die ersten Testflüge. (15.09.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.10.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Grunder+Jahr demonstrieren auf dem Hamburger Rathausmarkt gegen Stellenabbau in ihrem Unternehmen. © dpa Foto: Jonas Walzberg

Gruner+Jahr-Zeitschriften: RTL streicht rund 700 Arbeitsplätze

Der neue Verlags-Eigentümer will viele Titel einstellen oder verkaufen. Mitarbeiter gingen vor dem Rathaus auf die Straße. mehr