Ein Stromausfall am Hamburger Flughafen. © picture alliance/dpa Foto: Thomas Müller
Ein Stromausfall am Hamburger Flughafen. © picture alliance/dpa Foto: Thomas Müller
Ein Stromausfall am Hamburger Flughafen. © picture alliance/dpa Foto: Thomas Müller
AUDIO: Hamburger Polizei beschäftigt sich mit möglichem Blackout (1 Min)

Hamburger Polizei rüstet sich für möglichen Stromausfall

Stand: 29.10.2022 11:22 Uhr

Was tun, wenn in Hamburg der Strom für längere Zeit ausfällt? Die Polizei bereitet sich auf diesen Fall vor. Seit dem Sommer ist eine Arbeitsgruppe damit beschäftigt, wie die Polizei jetzt mitteilte.

Es gebe eine interne Arbeitsgruppe mit dem Titel "Energiesicherheit", die an einem entsprechenden Maßnahmenkatalog arbeite, erklärte ein Polizeisprecher. "Die Erarbeitung umfasst Sachstandserhebungen, Problemstellungen, szenarienbasierte Lösungsmöglichen und die Ableitung von Maßnahmen." Details nannte er nicht - aus "einsatztaktischen Gründen".

Videos
Eine Ratgeberbroschüre zum Thema Notfallvorsorge © Screenshot
2 Min

Blackout: Was tun, wenn die Versorgung zusammenbricht?

Essen und Trinken für 10 Tage, so die offizielle Empfehlung des BBK. Der Arbeiter-Samariter-Bund gibt dazu kostenlose Kurse. 2 Min

Rettungswachen haben Notstrom für 72 Stunden

Eine Anfrage der AfD hatte schon im September ergeben, dass Polizei-Kommissariate sowie Feuer- und Rettungswachen Aggregate mit Notstrom haben. Die Einrichtungen verfügen demnach über so viel Dieselkraftstoff, dass die Stromversorgung für 72 Stunden gesichert werden könne.

Kerstan: "Kein Blackout in Hamburg"

Umwelt- und Energiesenator Jens Kerstan (Grüne) hatte den Hamburgerinnen und Hamburger Ende August in der Bürgerschaft zugesichert: "Sie müssen sich über Versorgungssicherheit keine Sorgen machen. Wir werden hier keinen Blackout in Hamburg bekommen."

Weitere Informationen
Zwei Frauen sitzen in dicken Pullovern bei Kerzenlicht an einem Tisch. © Imago Images Foto: Jochen Tack

Blackout: Was tun bei einem Stromausfall?

Auch wenn das Risiko gering ist: Wie kann man sich auf Stromausfälle vorbereiten, welche Dinge sollte man im Haus haben? mehr

Strommasten der Höchstspannungsleitung Wahle stehen während der Inbetriebnahme der ersten beiden Abschnitte der Höchstspannungsleitung Wahle am Tennet Umspannwerk. © Ole Spata/dpa Foto: Ole Spata

"Die Menschen sind große Notfälle nicht mehr gewohnt"

Städtetag-Geschäftsführer Dedy hält Städte und Gemeinden für gut vorbereitet auf einen Blackout. Dennoch sollten sich die Bürger für Notfälle wappnen. mehr

Ulrich Kühn © NDR Foto: Christian Spielmann

NachGedacht: Blackout und Resilienz

Wohin Sie auch schauen, über kurz oder lang ist das Thema da: Blackout. Grund zur Sorge? Irgendwie schon, meint Ulrich Kühn. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.10.2022 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zwei Fahndungsfoto zeigen den 29-jährigen Mansour Ismail - er wird von der Hamburger Polizei gesucht. © Polizei Hamburg / Polizeipressestelle Foto: Polizeipressestelle

Foto-Fahndung nach Shisha-Bar-Mord: Wer ist Mansour Ismail?

Er gilt als der Drahtzieher der tödlichen Schüsse im Hamburger Drogenmilieu: Nach dem 29-Jährigen Mansour Ismail wird seit zwei Tagen mit Fotos international gefahndet. mehr