"Hamburg mit 30": Videoformat vom NDR

Stand: 09.08.2022 17:10 Uhr

Hamburg ist jung. Hamburg ist vielfältig. Hamburg ist groß. Der NDR widmet einer ganz speziellen Gruppe ein neues Videoformat. Menschen in den 30ern reden über sich, über ihr Leben, ihre Träume und ihre Wünsche an ihre Heimat Hamburg.

Die berühmten "30er-Jahre": Bei den einen die Phase der Orientierung nach Studium und Ausbildung. Karriere und Status. Bei anderen die Rushhour des Lebens mit Doppelbelastung durch Job und Familie. Nestbau. Alltag. Oft beginnt man in dieser Zeit, auch sein Umfeld neu zu bewerten. Ist das der Ort, an dem ich leben will? Stadt oder Land? City oder Randbezirk? Was erwarte ich von meiner Heimatstadt? Und wie soll Hamburg in zehn Jahren aussehen, damit ich mich hier wohlfühle?

"Hamburg mit 30" ist ein neues Videoformat des NDR Landesfunkhauses Hamburg. In 30 Clips geben 30 Hamburgerinnen und Hamburger Einblick in ihr Leben, erzählen von ihren Wünschen, Träumen und Problemen bei ihrem Leben in unserer Stadt.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal 18.00 | 14.08.2022 | 18:00 Uhr

Mehr Videos

Eine Frau steht im Park in Hammerbrook © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Melitta, 35: "Hammerbrook ist schon cool"

Melitta lebt in Hammerbrook und macht eine Ausbildung zur Krankenpflegerin. Am Stadtteil gefällt ihr die zentrale Lage. 2 Min

Johanna aus Niendorf © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Johanna, 34: "Alt und Jung gemeinsam – das ist Niendorf"

Johanna betreibt in Niendorf ein Waldcafé. Sie schätzt das Gemeinschaftsgefühl, das von dem Hamburger Stadtteil ausgeht. 2 Min

Eine junge Frau lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Anita, 39: "Für Wilhelmsburg wünsche ich mir bezahlbare Mieten"

Anita ist unter anderem Tanzlehrerin und lebt in Wilhelmsburg. Sie wünscht sich bezahlbare Immobilienpreise, auch für Kreativschaffende. 2 Min

Ein junger Mann lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Abbas, 30: "In Neuwiedenthal fehlt mir bessere ärztliche Versorgung"

Abbas ist stellvertretender Filialleiter einer Sparkasse und lebt in Neuwiedenthal. Die meisten Ärzte können keine Patienten mehr aufnehmen, sagt er. 2 Min

Ein junger Mann lächelt in die Kamera © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Pablo, 32: "Für meinen Stadtteil wünsche ich mir mehr grüne Flächen"

Pablo lebt im Stadtteil Rotherbaum. Er hat mit Freunden ein Unternehmen gegründet. Gerade im Grindelviertel könnte es grüner sein, findet er. 2 Min

Eine Frau steht vor einem unscharfen Hintergrund © NDR Foto: Annas Leusch
2 Min

Marie, 30: "Hoheluft-Ost ist urban und gleichzeitig familiär"

Marie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in Hoheluft-Ost. Sie ist Schmuckdesignerin und Goldschmiedin. 2 Min

Ein junger Mann lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Suwayd, 33: "In Heimfeld brauchen wir Inklusions- und integrative Kitas"

Suwayd lebt in Heimfeld und arbeitet als Erzieher. Seine Vision für Hamburg ist, dass jedes Kind eine Kita besuchen kann. 1 Min

Ein Man steht vor einem Sportplatz © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Alexander, 31: "Ich kann Luftschnappen in der Fischbeker Heide"

Alexander lebt mit seiner Familie in Fischbek im Stadtteil Neugraben-Fischbek. Er wünscht sich mehr Sportmöglichkeiten dort. 2 Min

Ein Mann steht vor einem Haus © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Ramesh, 32: "Wünsche mir mehr Kita-Plätze für Neugraben"

Ramesh lebt in Neugraben im Stadtteil Neugraben-Fischbek und macht eine Ausbildung zum Busfahrer. Er hat drei Töchter und einen Sohn. 2 Min

Ein Mann vor einem See. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Nischan, 32: "Hamburg für mich ist meine neue Heimat"

Nischan ist examinierte Pflegefachkraft auf einer Kinderstation. Marmstorf ist für ihn ein Stadtteil der Erholung. Er wünscht sich eine bessere Busverbindung am Wochenende und feiertags. 1 Min

Ein Mann steht in einer Autowerkstatt © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Eugen, 39: "Wandsbek ist ein cooler Stadtteil"

Eugen lebt in Wandsbek und mag, dass dort alles so nah beieinander ist. Er hat eine Baufirma und erweckt alte Mopeds wieder zu Leben. 1 Min

Ein Mann steht im Grünen © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Finn, 39: "Mein größter Traum wäre Tempo 30 im gesamten Stadtgebiet"

Finn ist Forscher und Vater von drei Kindern. Er lebt sehr gerne in Bahrenfeld. Sehr gerne ist er im Bahrenfelder Luthergarten. 2 Min

Eine junge Frau lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Miriam, 36: "Ich wünsche mir, dass das Schulterblatt zur Fußgängerzone wird"

Miriam ist Gynäkologin und lebt in der Schanze. Autos stören sie im Schulterblatt. 2 Min

Eine Frau lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Jenny, 35: "Öffentlicher Nahverkehr in Bramfeld ist noch nicht optimal"

Jenny lebt in Bramfeld. Sie hofft, dass der Stadtteil mit dem Bau der U5 etwas lebendiger wird. 2 Min

Eine junge Frau blickt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Zorah, 35: "An Harvestehude gefällt mir besonders die Architektur"

Zorah ist zwar erst vor Kurzem nach Harvestehude gezogen. Der Stadtteil sei aktuell "einfach nur schön", sagt sie. 1 Min

Ein jungerMann mit langen Haaren und Brille lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Martin, 37: "In Stellingen fehlt mir ein breiteres Kulturangebot"

Martin ist Architekt. In Hamburg-Stelingen hat mit anderen ein Vier-Generationen Wohnhaus geschaffen und realisiert. 2 Min

Ein junger Mann in Feuerwehr-Uniform lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Timo, 31: "Verbessern würde ich an Fuhlbüttel ... eigentlich nichts"

Timo ist Tischler und lebt in Hamburg-Fuhlsbüttel. Sein Highlight: Die 86 Freiwilligen Feuerwehren der Stadt. 1 Min

Die Pastorin der Paul-Gerhardt-Kirche Altona, Miriam, läuft durch den Gang der Kirche. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Miriam, 38: "Richtig schwer sind die Fahrradwege in Altona-Altstadt"

Miriam ist Pastorin in der Paul-Gerhardt-Kirche in Hamburg-Altona. Sie wünscht sich, dass Hamburg noch menschenfreundlicher wird. 2 Min

Natalie aus Hoheluft-West in Hamburg lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Natalie, 37: "Ich wünsche mir mehr Verkehrsberuhigung"

Natalie lebt in Hoheluft-West. Ein kleiner Stadtteil, der aber was für alle Generationen bietet, sagt sie. Nur verkehrsberuhigter könnte er sein. 2 Min

Eine junge Frau lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Anna, 36: "An Lohbrügge liebe ich unsere Nachbarn"

Anna ist Lagermitarbeiterin und wohnt in Lohbrügge. Sie freut sich vor allem über ein gutes Gemeinschaftsgefühl mit ihren Nachbarn. 2 Min

Sina aus Hamburg-St. Pauli lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Sina, 30: "An St. Pauli mag ich die Vielfalt"

Sina ist Lehrerin und wohnt in St. Pauli. Sie würde es freuen, wenn die Menschen, die hier feiern, auch ihren Müll in die Tonne schmeißen würden. 1 Min

Die Protagonistin Lubi aus Othmarschen in Hamburg. © NDR Foto: Kristina Gruse
2 Min

Lubi, 39: "Ich wünsche mir einen Ort für kreatives Networking"

Lubi lebt in Othmarschen und hat eine Vision von einem Ort im Stadtteil, an dem sich unterschiedlichste Menschen treffen, austauschen können - und gemeinsam wachsen. 2 Min

Eine junge Frau lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Doro, 39: "Osdorf bietet mir ganz viel Grün"

Doro ist Schwimmlehrerin und Finanzbuchhalterin. An Osdorf schätzt sie die Natur. Was ihr fehlt, sind Bars und Cafés. 2 Min

Rovschan aus Hamburg-Borgfelde. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Rovschan, 33: "In Borgfelde fehlen mir Geschäfte"

Rovschan aus Borgfelde hat ein Atelier, in dem er Maßanzüge für Männer anbietets. Für ihn persönlich ist Hamburg die schönste Stadt Deutschlands. 1 Min

Eine junge Frau in Sportkleidung lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Kati, 31: "Für Blankenese wünsche ich mir eine Fährverbindung"

Kati ist Musicaldarstellerin und wohnt in Blankenese. Für eine Fährverbindung wären sicher auch Touristen dankbar, sagt sie. 2 Min

Ein junger Mann lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Nader, 30: "Eine Prise Schanze in Eppendorf wäre nicht schlecht"

Nader ist Arzt und lebt in Eppendorf. Die Gastronomie in seinem Stadtteil könnte diverser sein, findet er. 2 Min

Ein Mann steht vor einer Terrassentür. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Marc-Kilian, 29: "Hamburg ist für mich so gut"

Marc-Kilian arbeitet in der Carrée-Harburg Tagesstätte in der Papier Gruppe. An Harburg gefällt ihm seine Arbeit am besten. 2 Min

Ein Mann in einem gestreiften T-Shirt lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Kristina Gruses
2 Min

René, 34: "Mein Stadtteil könnte mehr Spielplätze gut vertragen"

René Finke ist Gastronom und wohnt schon sein ganzes Leben in Billstedt. Hamburg könnte digitaler werden, findet er. 2 Min

Jenny aus Hamburg-Hammerbrook. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Jennifer, 30: "Hammerbrook bietet mir die Möglichkeit, mich zu entfalten"

Jennifer Färber hat in Hamburg-Hammerbrook ein Unternehmen gegründet. Ihr fehlt ein bisschen mehr Kultur und nette Cafés. 1 Min

Ein junger Mann mit schwarzer Brille lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Corentin, 31: "Mir fehlen kleine Lebensmittelgeschäfte"

Corentin lebt in Eimsbüttel. Sein Hamburg der Zukunft hat viele neue Läden mit leidenschaftlichen Handwerkern. 2 Min

Eine junge Frau füttert Hühner. © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Kerstin, 30: "An Bergedorf sollte man den öffentlichen Nahverkehr verbessern"

Kerstin ist Kinderärztin und lebt in Bergedorf. Insbesondere in ländlichen Gebieten kommen die Busse zu selten, findet sie. 2 Min

Marco aus Hamburg-Sasel. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Marco, 36: "Ich wünsche mir ein größeres Kulturangebot"

Marco Hess lebt in Hamburg-Sasel. Er liebt die Nähe zur Natur, jedoch fehle es an Restaurants und Kulturangeboten. 1 Min

Mariusz aus Hamburg-Allermöhe lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Anna Leusch
1 Min

Mariusz, 32: "Allermöhe ist für mich das kleine Manhattans Hamburgs"

Mariusz wohnt in Allermöhe. Im Sommer bietet der Stadtteil super Bademöglichkeiten, findet er. Es fehle aber an Bars und Cafés. 1 Min

Eine junge Frau aus Hamburg-Eidelstedt lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Kristina Gruses
2 Min

Rascha, 32: "Mir fehlt eine Polizeiwache und ein Bezirksamt"

Rascha ist 32 Jahre alt und lebt in Eidelstedt. Ihr gefällt in Hamburg am meisten, dass alles verfügbar ist. 2 Min

Eine Frau steht neben einem Zaun © NDR Foto: Anna Leusch
2 Min

Gina, 36: "An Hamm gefallen mir die Parks und die Kanäle"

Gina mag, dass Hamm so grün ist. Sogar Fledermäuse finden dort Schutz. Sie arbeitet beim Tierschutzverein. 2 Min

Der Protagonist Christian Rösing aus Rahlstedt in Hamburg. © NDR Foto: Kristina Gruse
1 Min

Christian Rösing, 30: "An Rahlstedt merkt man die Demografie Deutschlands"

Christian Röhsing ist 30 Jahre alt und lebt in Rahlstedt. Seine Version für Hamburg: kostenloser öffentlicher Parkraum und bessere Radwege. 1 Min

Die Protagonistin Nicole aus der Hafencity in Hamburg. © NDR Foto: Kristina Gruse
2 Min

Nicole, 37: "Da leben, wo andere Urlaub machen"

Nicole ist 37 Jahre alt und lebt in der Hafencity. Was liebt sie an dem Stadtteil, was fehlt ihr? 2 Min

Die Protagonistin Lisa in Barmbek in Hamburg. © NDR Foto: Kristina Gruse
2 Min

Lisa, 34: "Fast wie ein kleines Dorf in der Großstadt"

Lisa ist 34 Jahre alt und lebt in Barmbek-Nord. Ihr Hamburg der Zukunft soll bezahlbar bleiben, sagt sie. 2 Min

Die Protagonistin Rebecca Weiss Ottensen in Hamburg. © NDR Foto: Kristina Gruse
1 Min

Rebecca, 35: "Ich würde mir wünschen, dass die Mieten bezahlbarer sind"

Rebecca Weiss ist 35 Jahre alt und lebt in Ottensen - für sie der schönste Stadtteil in Hamburg. 1 Min

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Hamburger Rathaus ohne Beleuchtung. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Hamburg legt Energiesparplan vor

Weniger Licht und weniger Wärme: Ein 25-Punkte-Sparplan soll helfen, in Hamburg den Gasverbrauch deutlich runterzufahren. mehr