Stand: 04.02.2019 06:00 Uhr

Grüne wollen bis 2050 klimaneutrales Hamburg

Die Hamburger Grünen haben ein neues klimapolitisches Leitbild vorgelegt. Danach soll Hamburg bis 2050 eine klimaneutrale Stadt werden. "Grün in Führung gehen" steht über dem Papier, das Hamburgs grüne Spitzenpolitiker Katharina Fegebank, Jens Kerstan und Anjes Tjarks verfasst haben. Am Dienstag wollen sie ihrer Partei den Inhalt des Papiers vorstellen.

Hamburg soll "klimaneutrale" Metropole bis 2050 werden

Die Hamburger Grünen wollen damit ihr Kernthema schärfen und an Erfolge anknüpfen, wie es heißt, und über die bisherigen Ziele hinausgehen. Außerdem soll das Ziel der klimaneutralen Metropole bis 2050 ein zentraler Punkt künftiger Koalitionsverhandlungen werden. Sie wollen damit auch ihren Koalitionspartner SPD unter Druck setzen.

Indirekte Kritik an der Hamburger SPD

In dem siebenseitigen Papier, das NDR 90,3 vorliegt, kritisiert die grüne Führung indirekt, dass die Hamburger SPD das Thema nicht umfassend genug anginge. Eine Spitze, nachdem auch Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) den Klimaschutz in letzter Zeit stärker betont hatte. Niemand müsse Veränderungen durch mehr Klimaschutz fürchten, heißt es in dem Papier der Grünen.

Biodiesel für Flugzeuge, emissionsfreie Liegezeiten für Schiffe

Mit einem guten Wahlergebnis bei der Hamburger Bürgerschaftswahl 2020 könne die Hansestadt in die Spitzengruppe europäischer Klimastädte vorstoßen. Dafür fordern die Grünen etwa Schritte zum emissionsfreien Flugverkehr, etwa, indem sich Hamburg dafür einsetze, dass Startrechte an die Beimischung von Biodiesel gekoppelt würden. Auch etwa die Liegezeiten von Schiffen im Hamburger Hafen sollten komplett emissionsfei werden. Auch ehrgeizigere Ziele beim Carsharing sowie eine ökologische Steuerreform mit dem Abbau von Steuervorteilen beim Diesel und bei Flugbenzin stehen auf dem Plan. Details sollen noch in diesem Jahr folgen.

Weitere Informationen

Schüler demonstrieren für Klimaschutz

In Hamburg haben wieder Hunderte Schüler vor dem Rathaus für mehr Klimaschutz demonstriert. Die Aktion "Fridays for Future" ist umstritten, weil die Schüler den Unterricht verpassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.02.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:32
Hamburg Journal
02:09
Hamburg Journal
02:08
Hamburg Journal