Grünen-Politikerin Anja Hajduk im Juni 2021 im Deutschen Bundestag © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt

Grüne: Hajduk wird Staatssekretärin bei Habeck

Stand: 30.11.2021 11:57 Uhr

Hamburgs frühere Stadtentwicklungssenatorin und langjährige Landesparteichefin der Grünen, Anja Hajduk, wird Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium bei Robert Habeck. Das bestätigte Hajduk im Gespräch mit NDR 90,3.

"Ich freue mich sehr über die interessante und verantwortungsvolle Aufgabe, die mir sicher viel Freude machen wird und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Robert Habeck", erklärte Hajduk. Konkret wird Hajduk Amtschefin im Bundesministerium für Wirtschaft und Klima.

Wichtige Position in zukünftiger Ampel-Koalition

Sie hat damit in der zukünftigen Ampel-Koalition von SPD, Grünen und FDP eine wichtige Position. Denn Hajduk übernimmt die Koordinierung der Amtsgeschäfte für den künftigen Vizekanzler Habeck. Eine Schlüsselrolle, denn die erfolgreiche Zusammenarbeit von SPD, FDP und Grünen ist entscheidend für den Erfolg der Ampel, heißt es aus Berlin.

Damit hat Hajduk für die Grünen die Rolle, die der Staatssekretär und langjährige Wegbegleiter Wolfgang Schmidt für den künftigen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat.

Weitere Informationen
Norbert Walter-Borjans, Bundesvorsitzender der SPD (l-r), Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und geschäftsführender Bundesfinanzminister und Christian Lindner, Parteivorsitzender der FDP, auf dem Weg zur Pressekonferenz.  Foto: Kay Nietfeld

Ampel-Koalitionsvertrag Berlin steht: Reaktionen aus Hamburg

Der Koalitionsvertrag von SPD, FDP und Grünen auf Bundesebene steht. Die Reaktionen im Hamburger Rathaus fallen unterschiedlich aus. (25.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.11.2021 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Grüne

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Anna Gallina bei einer Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft. © Screenshot

Messerattacke in Zug: Hitzige Debatte in der Bürgerschaft

Der mutmaßliche Täter war kurz zuvor in Hamburg aus der U-Haft freigekommen. Justizsenatorin Gallina wehrte sich gegen Vorwürfe der Opposition. mehr