Gewitter und Starkregen in Hamburg - Blitz trifft Bibliothek

Stand: 11.09.2021 06:42 Uhr

Gewitter und Starkregen haben am Freitag zu Hunderten Einsätzen der Hamburger Feuerwehr geführt. Blitzeinschläge brachten Bauarbeiter in Gefahr, auch die Universitätsbibliothek wurde getroffen.

Bei dem heftigen Unwetter am Freitagabend ist ein Blitz in die Hamburger Staats- und Universitätsbibliothek eingeschlagen. Sie bleibt mindestens bis Montag komplett geschlossen. Möglicherweise kann dann das Ausleihzentrum wieder öffnen. Der Blitz wurde abgeleitet, aber die Gebäudetechnik ist seitdem durch eine Überspannung gestört. Die Hamburger Feuerwehr musste am Freitagabend etwa 30 Mal ausrücken.

Viele Einsätze am Freitagmorgen

In der Hafencity waren am Freitagmorgen die Höhenretter im Einsatz, weil auf einer Baustelle ein Blitz in zwei Baukräne eingeschlagen war. Ein Kranführer konnte sich selbst aus seiner Kanzel in etwa 80 Metern Höhe retten. Ein zweiter Kranführer hatte sich offenbar überschätzt. Er wollte zunächst selbst den Kran hinunterklettern - auf etwa halber Höhe verließen ihn aber die Kräfte und die Höhenretter der Feuerwehr kamen ihm zu Hilfe. Beide Männer wurden ins Krankenhaus gebracht.

Vor allem der Nordosten betroffen

Am Dammtor wurde auch ein Blitzeinschlag gemeldet: Vier Menschen, darunter zwei Bauarbeiter, wurden danach vom Rettungsdienst untersucht, wurden aber offenbar nicht verletzt. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte bis zum Mittag zu fast 300 Einsätzen ausrücken. Vor allem der Nordosten der Stadt war betroffen. Bäche schwappten über die Ufer, Straßen waren überschwemmt und Keller und Garagen liefen voll.

Weitere Informationen
Wasser läuft aus einem Feuerwerhrschlauch auf die Straße. © picture alliance/dpa Themendienst Foto: Florian Schuh

Starkregen sorgt für Einsätze im südlichen Schleswig-Holstein

Unwetter sind über Teile des Landes gezogen. Südholstein war besonders betroffen. mehr

Eine Karte zeigt, wo sich bei Unwettern der Starkregen in Hamburg sammelt

Online-Karte zeigt, wo Starkregen Hamburg treffen würde

Mithilfe einer Starkregen-Gefahrenkarte der Umweltbehörde sollen sich Bürger besser auf Extremwetterereignisse vorbereiten können. (19.07.2021) mehr

Ein Blitz ist am Himmel über dem Hamburger Hafen zu sehen. © picture alliance / xim.gs

Blitze: Hamburg im Vergleich der Bundesländer vorn

In Hamburg schlugen 2020 pro Quadratkilometer so viele Blitze ein wie in keinem anderen Bundesland. (29.07.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 11.09.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Hamburger Rathaus bei Sonnenschein. © picture alliance | Foto: Christian Ohde

Gesundheitsbehörde: "Freedom Day" für Hamburg kein Thema

In Hamburg wolle man sich bei Corona-Lockerungen nicht an einem Datum orientieren. Die Behörde ruft jetzt Vereine zu Impfaktionen auf. mehr