Stand: 11.07.2018 10:56 Uhr

G20-Gegner bekennen sich zu Autobränden

Nach den Autobränden in Ottensen, Hohenfelde und Lokstedt ist jetzt ein Bekennerschreiben mit Bezug zum G20-Gipfel aufgetaucht. Wie die Polizei am Mittwoch bestätigte, tauchte das Schreiben am Dienstag auf der Internetseite der linksautonomen Plattform "Indymedia auf. Darin schreiben die unbekannten Autoren: "Wir grüßen damit alle G20-Gefangenen die noch im Knast sitzen, alle die noch vor Gericht gezerrt werden, die Betroffenen der Razzien und die die sich der Festnahme entzogen haben."

Gezielt Autos angezündet

An den Rainvilleterassen seien Autos angezündet worden, weil an der nahen Elbchaussee ein schwarzer Block beim G20-Gipfel gezündelt hatte, heißt es in der Erklärung weiter. Ein Wagen in der Uhlandstraße soll einem französischen Unternehmen gehören, das an Gefängnisbauten beteiligt sein soll und in Lokstedt seien Wagen einer Autovermietung angezündet worden, weil die Firma, so die Verfasser des Bekennerschreibens, regelmäßig Limousinen "bei Großveranstaltungen der Herrschenden" zur Verfügung stellten.

Farbanschläge verübt

Weiter übernahmen die unbekannten Täter die Verantwortung für Farbanschläge auf das Haus von Justizsenator Till Steffen (Grüne) in Stellingen, auf die Wohnungen der stellvertretenden Leiterin des Verfassungsschutzes Anja Domres und des Polizeigewerkschafters und CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Joachim Lenders.

Verletzt wurde niemand

In der Nacht zu Montag haben in mehreren Hamburger Stadtteilen Autos gebrannt. In Ottensen gingen drei Wagen in der Straße Rainvilleterrasse im Abstand von jeweils 50 Metern in Flammen auf, wie ein ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Anwohner hatten die Brände kurz nach Mitternacht bemerkt und den Notruf gewählt. Später in der Nacht wurden die Einsatzkräfte erneut zu zwei Feuern gerufen, dabei brannte ein Auto im Stadtteil Hohenfelde und kurz darauf ein weiteres in Lurup. Verletzt wurde niemand. Zunächst war unklar, ob die Brände in einem Zusammenhang stehen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.07.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:33
Hamburg Journal

Wer wird Frank Horchs Nachfolger?

23.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:38
Hamburg Journal

Ökologische Stadtrundfahrt durch Hamburg

23.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:00
Hamburg Journal

Verkaufsoffener Sonntag vor dem Filmfest

23.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal