Stand: 15.04.2019 14:15 Uhr

Fahrdienst Moia startet E-Busse in Hamburg

Die Busse fahren mit Strom und können per App auf dem Handy gebucht werden - der neue Shuttle-Service Moia macht seit Montag Taxen und dem öffentlichen Nahverkehr in Hamburg Konkurrenz. Der Fahrdienst von Volkswagen hat offiziell den Betrieb aufgenommen.

Sammeltaxis steuern Haltepunkte an

Bild vergrößern
Erkennbar am gold-schwarzen Design: So sehen die Moia-Sammeltaxen aus. Sie bieten Platz für sechs Mitfahrer.

100 elektrisch angetriebene Kleinbusse fahren zunächst auf Hamburgs Straßen - vorausgesetzt, die gold-schwarzen Fahrzeuge werden von Kunden über die Moia-App gebucht. Sie teilt neben dem Fahrpreis den nächstgelegenen Haltepunkt für das Sammeltaxi mit, der höchstens 150 Meter vom eigentlich gewünschten Startpunkt entfernt sein soll. Ein weiterer großer Unterschied zum normalen Taxi: Während der Fahrt können andere Passagiere aus- und zusteigen, die eine ähnliche Strecke zurücklegen wollen.

Bald mehr oder weniger Autos auf den Straßen?

Weil die Sechssitzer von mehreren Menschen genutzt werden können, verspricht sich die Stadt weniger Verkehr auf Hamburgs Straßen. Kritiker befürchten jedoch sogar mehr Verkehr, weil Menschen von Bus und Bahn auf den bequemen Fahrdienst umsteigen könnten. Auch die Daimler-Tochterfirma mytaxi hat auf Moia reagiert. Bei mytaxi können Fahrten schon länger mit anderen Gästen geteilt werden. Jetzt bekommen Kunden vor Fahrtbeginn einen Festpreis angezeigt, wie ihn auch Moia hat.

An Werktagen von 5 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts im Einsatz

Der Fahrpreis liegt etwas höher als bei U-Bahn- und Bus-Tickets und ist etwas günstiger als eine Taxifahrt. Eine Fahrt soll laut Unternehmen im Durchschnitt sechs bis sieben Euro kosten. Moia will an Werktagen von 5 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts fahren, an Wochenenden und Feiertagen durchgehend.

Bis zum Jahresende 500 Busse auf Hamburgs Straßen

Bis Jahresende sollen rund 500 Fahrzeuge auf den Hamburger Straßen unterwegs sein. Das Unternehmen plant, dann einen Großteil des Stadtgebietes nördlich der Elbe abzudecken. Entsprechend soll die Zahl der Fahrer von 400 auf 1.000 aufgestockt werden. Von den Angestellten wurden laut Moia rund 120 vom Arbeitsamt vermittelt.

Die Taxi-Betreiber sehen den schärfer werdenden Wettbewerb vorerst gelassen. Thomas Lohse, Vorstandsmitglied bei Hansa Funktaxi, verwies darauf, dass sein Unternehmen als bundesweit erste Taxizentrale geteilte Fahrten schon seit 3. Dezember 2017 angeboten habe. "Das ist ein alter Hut."

Fahrdienst gibt es bereits in Hannover

Erfahrungen hat Moia bereits in Hannover gesammelt. Dort sind jedoch noch umgebaute benzingetriebene Transporter im Einsatz. Ein Konsortium aus der Universität der Bundeswehr München (UniBW) und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) soll über die kommenden zwei Jahre die Wirkungen des sogenannten Ridesharing auf die städtische Mobilität untersuchen, teilte das Unternehmen mit. Dazu zählen auch Carsharing-Dienste oder Fahrrad-Leihstationen.

Es gibt Alternativen

Für mehr Mobilität stehen in Hamburg des weiteren zur Verfügung: Car2Go/DriveNow (Carsharing von BMW und Daimler), Ioki (On-Demand-Angebot Deutsche Bahn), Clever Shuttle (Ridepooling) und BlaBlaCar (Mitfahrzentrale). In der Switchh-App bündelt Hamburg Mobilitätsangebote: von U- und S-Bahnen über Leih-Fahrräder, Mietwagen, Car-Sharing bis hin zu Sammeltaxis. Der Benutzer soll so mit einer Anwendung in seinem Smartphone den schnellsten und günstigsten Weg finden, seine Mobilität in der Stadt sicherzustellen, ohne ein eigenes Auto zu benutzen.

Weitere Informationen

Fahrdienst Moia startet Testphase in Hamburg

Der VW-Fahrdienst Moia transportiert mit Elektrobussen Passagiere, die sich zuvor per Smartphone-App einen Platz reserviert haben. Ab April sollen zunächst 100 Fahrzeuge in Hamburg unterwegs sein. (09.01.2019) mehr

Protest-Tour der Hamburger Taxifahrer

Mit einem Autokorso haben Hunderte Hamburger Taxifahrer gegen eine Öffnung des Fahrdienstmarkts demonstriert. Die Taxi-Branche fürchtet um ihre Existenz und warnt vor Jobverlusten. (10.04.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.04.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:06
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal
02:48
Hamburg Journal