Der Eingang des Strafjustizgebäudes am Sievekingsplatz in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg
Der Eingang des Strafjustizgebäudes am Sievekingsplatz in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg
Der Eingang des Strafjustizgebäudes am Sievekingsplatz in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg
AUDIO: Drogendealer gesteht seine Tat vor dem Hamburger Landgericht (1 Min)

Encrochat: Prozess gegen Hamburger Drogenhändler gestartet

Stand: 03.01.2023 14:39 Uhr

Der verschlüsselte Messenger-Dienst Encrochat wurde nicht nur weltweit von Drogenbanden, sondern auch von kleinen Einzeldealern genutzt. Das zeigt ein Prozess, der am Dienstag vor dem Hamburger Landgericht begonnen hat.

Es war alles so einfach, sagte der 34-jährige Angeklagte. Über Encrochat hatte er Kokain und Marihuana eingekauft und dann mit einem Preisaufschlag weiterverkauft, ebenfalls über Encrochat.

Drogenübergabe auf Parkplatz in Osdorf

Für die Drogenübergabe verabredete er sich mit seinen Kunden meistens auf einem Supermarktparkplatz in Osdorf, in unmittelbarer Nachbarschaft zu seiner Wohnung. Er ging kurz rüber, übergab die vereinbarte Menge Drogen, kassierte das Geld und ging wieder nach Hause. Über 200.000 Euro soll er so eingenommen haben.

Bei Rückkehr aus der Türkei verhaftet

Der Drogenhandel lief, bis französische Ermittlerinnen und Ermittler Encrochat knackten, die gefundenen Daten auch an die Hamburger Polizei übergaben und die auf den Mann aus Osdorf stieß. Als seine Wohnung durchsucht wurde, floh er zunächst in die Türkei. Bei seiner Rückkehr wurde er verhaftet.

Fünfjährige Haftstrafe?

Jetzt kommt er an die fünf Jahre ins Gefängnis. Auf die Strafe haben sich die Prozessbeteiligten am Dienstag für den Fall verständigt, dass der Angeklagte alles gesteht. Er hat den Drogenhandel eingeräumt.

Weitere Informationen
Die Zielfahndung des Hamburger Landeskriminalamtes fahndet international nach diesem Mann. © LKA Hamburg

Hamburger Polizei fahndet europaweit nach Drogenhändler

Er gilt als bewaffnet und gefährlich: Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Polizei international nach einem mutmaßlichen Drogendealer. (28.09.2022) mehr

Justitia vor Paragrafen. © imago Foto: Ralph Peters, imago/CTK Photo

Hamburger Justiz wird personell besser ausgestattet

Das Landgericht wird für komplizierte Encrochat-Verfahren verstärkt, die Staatsanwaltschaft für die Ermittlungen gegen Kindesmissbrauch. (27.09.2022) mehr

Die Silhouette eines Mannes mit Brille ist vor einem Bildschirm zu sehen. © NDR

Encrochat-Entschlüsselung: 200 Verhaftungen in Hamburg

Die Hamburger Polizei hat durch Encrochat mehr als 200 Verdächtige verhaftet. Vier weitere mutmaßliche Großdealer wurden gefasst. (28.01.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.01.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein frisch vermähltes Brautpaar zeigt nach der Eheschließung die Eheringe. © Rolf Vennenbernd/dpa

Eheschließung im Standesamt: Weniger Kapazitäten in Hamburg

Die Zahl der Eheschließungen ist in Hamburg zuletzt gesunken. Viele Paare weichen offenbar auf das Umland aus. mehr