Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Wie sicher sind die Hamburger Schulen?

Stand: 28.04.2021 20:14 Uhr

Seit Ende der Frühjahrsferien gibt es in den Hamburger Grundschulen und für die Abschlussklassen Wechselunterricht. Doch wie sicher sind die Schulen in Corona-Zeiten?

Tragen die Schulen zur Verbreitung des Coronavirus bei? Die Daten dazu sind nach wie vor widersprüchlich. Die Hamburger Schulbehörde bleibt dabei: Aus ihrer Sicht gehen von den Schulen keine größeren Infektionsrisiken aus. Dafür könnten die Infektionszahlen sprechen, die die Behörde regelmäßig auf Nachfrage der Fraktion der Linken in der Bürgerschaft vorlegt. Diese Zahlen waren zwar nach der Schulöffnung zunächst angestiegen, inzwischen sind sie aber auf einem relativ stabilen Niveau von etwa 200 nachgewiesenen Corona-Fällen pro Woche.

Weniger Ansteckungen als in privaten Haushalten

Und wahrscheinlich hat sich nur ein kleinerer Teil der Schülerinnen und Schüler in den Schulen angesteckt: Denn die Zahl der gemeldeten Corona-Ausbrüche in Schulen ist sehr niedrig - deutlich niedriger als die Zahl der Ausbrüche in privaten Haushalten. Das geht aus den Daten hervor, die die Hamburger Gesundheitsämter regelmäßig ans Robert Koch-Institut melden.

Hohe Inzidenzen unter Kindern

Die Kritikerinnen und Kritiker der Schulbehörde hingegen verweisen auf die Inzidenzen: Und sie sind gerade unter Kindern und Jugendlichen besonders hoch. Darauf verweist auch die Linke. Aus ihrer Sicht kann sich die Schulbehörde deshalb nicht einfach beruhigt zurücklehnen.

Über eine Million Schnelltests an Schulen

Mehr als eine Million Corona-Schnelltests sind in den vergangenen Wochen an Hamburgs Schulen durchgeführt worden. Etwa 1.100 Schüler wurden dabei positiv getestet. Sie mussten die Schulen daraufhin verlassen und zum Labor-Test.

Weitere Informationen
Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Elternräte fordern neue Wege zum Schulstart

Zum Start ins neue Schuljahr sollen die weiterführenden Schulen mehr Freiheit bekommen, fordern Hamburger Elternvertreter. mehr

Schüler und Schülerinnen sitzen in einem Klassenzimmer. © picture alliance/dpa Foto: Frank Rumpenhorst

Veränderter Sozialindex: Lehrer in Hamburg werden umverteilt

Mehr Lehrkräfte für Schulen in schwierigen Lagen: Das ist das Ziel einer Umverteilung durch die Schulbehörde. (16.04.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.04.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Corona-Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson. © picture alliance / ZUMAPRESS.com

Corona-Impfung in Hamburg: Johnson & Johnson für Arztpraxen

Ende Mai soll in den Hausarztpraxen auch der Impfstoff, der nur einmal verimpft werden muss, zum Einsatz kommen. mehr