Corona-Regeln in Hamburg: Einschränkungen bei Großveranstaltungen und zu Silvester

Stand: 02.12.2021 18:19 Uhr

Angesichts hoher Infektionszahlen wollen Bund und Länder die Corona-Regeln vor allem für Ungeimpfte deutlich verschärfen. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) erläuterte nach den Beratungen am Donnerstag die Beschlüsse.

Wer weder vollständig geimpft noch nach einer Covid-19-Erkrankung genesen ist, hat künftig bundesweit und unabhängig von den Inzidenzwerten keinen Zugang mehr zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Auch der Einzelhandel soll nur noch Geimpften oder Genesenen offenstehen - ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Drogerien oder Apotheken. An Schulen soll es bundesweit eine Maskenpflicht geben. All das gelte bereits in Hamburg, oder werde mit der nächsten Corona-Eindämmungsverordnung am Sonnabend in Kraft treten, betonte Tschentscher.

Begrenzung der Zuschauerzahl bei Großveranstaltungen

Die Bund-Länder-Runde mit der scheidenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrem designierten Nachfolger Olaf Scholz (SPD) sowie den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten beschloss auch eine deutliche Reduzierung der Zuschauerzahl für Sport-, Kultur- und ähnliche Großveranstaltungen. Künftig dürfen maximal 30 bis 50 Prozent der Platzkapazität genutzt werden. In Innenräumen dürfen es aber höchstens 5.000 Besucherinnen und Besucher und im Freien höchstens 15.000 sein.

Spiele am Wochenende noch nicht betroffen

Am Samstagabend kann das Spiel des FC St. Pauli in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Schalke 04 und am Sonntag das Handball-Bundesligaduell zwischen dem HSV Hamburg und dem THW Kiel aber noch ohne Begrenzung stattfinden. Wie ein Sprecher der Innenbehörde sagte, sollen die Zuschauerbeschränkungen bei Großveranstaltungen erst ab der nächsten Woche gelten.

Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte

Private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum, an denen nicht geimpfte und nicht genesene Personen teilnehmen, sind dem Beschluss zufolge auf den eigenen Haushalt sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Haushaltes zu beschränken. Kinder bis zum Ende des 14. Lebensjahres sind hiervon ausgenommen.

Silvester: Verkauf von Böllern und Feuerwerk verboten

Weitere Informationen
In einem Geschäft hängt ein Schild mit der Aufschrift "Zutritt nur mit 2G". © dpa Foto: Christophe Gateau

Corona-Regeln: Das gilt im Bund und in den Ländern

Angesichts steigender Omikron-Zahlen haben Bund und Länder die Maßnahmen erneut angepasst. Was ist neu? Was gilt in Norddeutschland? mehr

Zum Jahreswechsel soll es erneut Einschränkungen geben. "Wir haben entschieden, dass wir das Silvesterfest wie im Vorjahr verbringen müssen", sagte Tschentscher. So wird der Verkauf von Böllern und Feuerwerk abermals verboten. Außerdem wird auch das Abbrennen von Feuerwerk an besonders publikumsträchtigen Plätzen in der Innenstadt untersagt.

Steigt der Inzidenzwert weiter, müssen sich die Bürgerinnen und Bürger auf weitere Einschränkungen einstellen. So sollen Clubs und Diskotheken in Innenräumen ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 350 geschlossen werden. In Hamburg lag der Inzidenzwert am Donnerstag bei 245.

Weitere Informationen
Fans im Volksparkstadion des HSV © Witters

Corona-Beschlüsse: Starke Zuschauer-Einschränkungen, Geisterspiele möglich

In Stadien dürfen höchstens 15.000 Zuschauer dabei sein, in Hallen bis zu 5.000. Das haben Bund und Länder am Donnerstag beschlossen. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Hamburg weitet 2G auf Einzelhandel aus

Ab Sonnabend können in Hamburg nur noch Geimpfte oder Genesene im Einzelhandel einkaufen. In Clubs soll künftig 2G-Plus gelten. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.12.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Spielszene im Derby HSV - FC St. Pauli © Witters Foto: Tim Groothuis

HSV dreht das Spiel und gewinnt Derby gegen FC St. Pauli

Der Hamburger SV hat damit zum ersten Mal seit fast drei Jahren wieder den FC St. Pauli besiegt. Die Kiezkicker drohen die Tabellenführung in der zweiten Fußball-Bundesliga zu verlieren. mehr