Stand: 10.10.2018 15:44 Uhr

"CleverShuttle"-Fahrer auf Bewährung verurteilt

Elf Monate auf Bewährung - so lautet das Urteil für den ehemaligen Fahrer des Fahrdienstes "CleverShuttle", der im Februar dieses Jahres eine junge Frau nachts auf ihrer Heimfahrt sexuell belästigt hatte. Er habe das besondere Vertrauen in Taxifahrer missbraucht, begründete der Richter am Amtsgericht St. Georg am Dienstag die Entscheidung.

NDR 90,3 Gerichtsreporterin Elke Spanner beim Auftakt des Prozesses um den Mord am Jungfernstieg. © NDR Foto: NDR

Prozess: Sexuelle Nötigung in Taxi

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Ein Hamburger Fahrer des Fahrdienstes "CleverShuttle" hat eine junge Frau sexuell belästigt. Jetzt wurde er verurteilt. NDR 90,3 Reporterin Elke Spanner berichtet vom Prozess.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Sie hätte meine Hand ja wegschubsen können"

Die Medizinstudentin war auf dem Rückweg von einer Party in Altona. Sie war alkoholisiert, döste auf dem Beifahrersitz ein. Sie erwachte davon, dass der Fahrer ihre Brust knetete. Anschließend berührte er sie im Intimbereich. "Die Frau hätte ja meine Hand wegschubsen können - oder aussteigen", sagte der Mann vor Gericht. "Ich war so perplex und verängstigt", erklärte die Studentin, warum sie sich nicht wehren konnte.

Richter: Taxi ist ein geschützter Raum

Am Ziel verlangte der Fahrer sogar noch Geld für den Transport. Die Frau habe zu den Berührungen nicht eindeutig "nein" gesagt, so der 27-Jährige. Die Staatsanwältin hielt ihm entgegen, es habe keinen Grund gegeben zu glauben, dass die Frau von ihm berührt werden wollte. Der Richter betonte, dass ein Taxi ein geschützter Raum sei, den man gerade aufsuche, um sicher nach Hause zu kommen.

Dennoch darf der Mann seinen Führerschein behalten. Denn inzwischen fährt er nicht mehr für "CleverShuttle", sondern liefert Pizza aus.

 

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags ist uns ein Fehler unterlaufen. Es wurde von einem Taxifahrer gesprochen. Tatsächlich arbeitete der Mann nicht für ein Taxiunternehmen, sondern für den Fahrdienst "CleverShuttle". Die Redaktion bittet für diesen Fehler um Entschuldigung. Der Richter des Amtsgerichts St. Georg sowie die Staatsanwaltschaft sprachen allerdings von einem "Taxifahrer", weshalb wir die Bezeichnung in zitatbezogenen Sätzen beibehalten haben.

Weitere Informationen
00:39
Hamburg Journal

Bewährungsstrafe wegen sexueller Nötigung

09.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Ein Hamburger Taxifahrer ist vom Amtsgericht St. Georg zu elf Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Er belästigte eine junge Frau auf der Heimfahrt sexuell. Video (00:39 min)

01:01

Taxifahrer auf Bewährung verurteilt

Nachdem ein Taxifahrer eine junge Frau auf ihrer Heimfahrt sexuell belästigt hatte, hat ihn das Amtsgericht St. Geort zu elf Monaten auf Bewährung verurteilt. Audio (01:01 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.10.2018 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:20
Hamburg Journal

Terrorhelfer Motassadeq abgeschoben

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:02
Hamburg Journal

Rolling-Stones-Freikarten: Staatsrätin geht

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal

58-jähriger Fußgänger durch Raser getötet?

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal