Buslinie fährt demnächst von Eimsbüttel an den Elbstrand

Stand: 11.08.2022 14:35 Uhr

Bislang verkehrt die Hamburger Buslinie 113 zwischen Neumühlen und der Neuen Mitte Altona. Ab 18. August wird sie nun so verlängert, dass man aus Eimsbüttel im 20-Minuten-Takt an den Elbstrand von Övelgönne fahren kann.

Die Fahrt von der Gärtnerstraße in Eimsbüttel soll nach Abschluss der bis Mitte September andauernden Bauarbeiten in der Kaistraße nur 30 Minuten dauern, wie der HVV am Donnerstag bekannt gab.

Fünf neue Haltestellen für Linie 113

Die Linie 113, die Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) bei der Vorstellung der Pläne auch als Beach-Bus bezeichnete, bekommt insgesamt fünf neue Haltestellen. Die Busse fahren über den Eimsbüttler Marktplatz durch das Zentrum von Eimsbüttel und von dort durch den Heußweg bis zur Gärtnerstraße. Die neuen Haltestellen sind:

  • Grandweg (Süd)
  • Wiesingerweg
  • Eidelstedter Weg
  • U Osterstraße
  • Kaltenkircher Platz (Altona)

Tjarks: "Erweiterung des Angebots an wichtiger Stelle"

"Mit der neuen 113er Linie schaffen wir eine zusätzliche Verbindung zwischen Eimsbüttel und Altona und erweitern unser ÖPNV-Angebot an einer wichtigen Stelle", sagte Tjarks. "In den parallel verkehrenden Buslinien 20 und 25 steigen täglich rund 50.000 Menschen ein - auch dies zeigt den Bedarf."

Weitere Informationen
Ein Handy zeigt das neue Ticket "hvv Any" an. © NDR Foto: Reinhard Postelt

1.000 Freiwillige testen neue Bezahlfunktion des HVV

"HVV Any" soll automatisch das günstigste Ticket berechnen. 1.000 Tester dürfen zwei Monate lang gratis fahren. (09.08.2022) mehr

Ein Elektroauto des Anbieters WeShare an einer Ladesäule am Barmbeker Bahnhof. © Hochbahn

Hamburg: Elektroautos in HVV-Switch-App integriert

Die Mobilitätsplattform HVV-Switch wird ausgebaut. Künftig sind dort auch 800 Elektroautos von WeShare buchbar. (08.08.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.08.2022 | 13:38 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Frau wird mit Corona-Impfstoff geimpft. © Sven Hoppe/dpa

Neuer angepasster Corona-Impfstoff in Hamburg erwartet

Hamburg bekommt voraussichtlich zum Wochenstart den an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoff. mehr