Bund plant neue Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover

Stand: 27.08.2021 18:58 Uhr

Der Bund will möglicherweise eine ganz neue Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover bauen. Sie könnte nach Informationen von NDR 90,3 neben der Autobahn 7 entlang führen und die Fahrtzeit deutlich verkürzen.

In weniger als einer Stunde vom Hamburger Hauptbahnhof nach Hannover - das ist das neue Ziel. Bisher brauchen ICEs mindestens eine Stunde und 14 Minuten. Daher stuft das Bundesverkehrsministerium im "Zielfahrplan Deutschlandtakt" den Bau neuer Schnellgleise als "vordringlichen Bedarf" ein, das bedeutet höchste Priorität.

Strecke ab Maschen entlang der A7

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) im Interview mit NDR 90,3. © NDR Foto: Reinhard Postelt
Verkehrssenator Tjarks: Strecke führt wohl entlang der Autobahn 7. (Archivbild)

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) erläuterte NDR 90,3: "Das ist eine Strecke, die mit hoher Wahrscheinlichkeit entlang der A7 laufen wird - ab Maschen Richtung Hannover. Davon können Fahrgäste ab Hamburg-Hauptbahnhof aber auch ab Hannover-Hauptbahnhof profitieren." Autofahrerinnen und Autofahrer auf der A7 müssen dagegen sehen, wie der ICE mit Tempo 300 an ihnen vorbeizieht.

Tjarks: "Schneller in alle deutschen Städte"

Wer die Bahn nutze, werde bundesweit vom Ausbauprogramm profitieren, so Tjarks. "Das bedeutet für Hamburg, dass man in alle deutschen Städte 15 bis 20 Prozent schneller kommt, wenn der Plan umgesetzt wird." Auf der Strecke von Hamburg nach Stuttgart sollen Fahrgäste zum Beispiel eine Stunde weniger brauchen - aber frühestens ab 2030.

Noch keine Entscheidung getroffen

Ob der Plan mit den Schienen entlang der A7 Realität wird, ist allerdings noch unklar. Laut Bundesverkehrsministerium und der Bahn ist noch keine Entscheidung gefallen. Es seien nach wie vor drei Varianten im Gespräch. Neben einem kompletten Neubau sei auch der Ausbau der bestehenden Strecke mit und ohne Ortsumgehung möglich.

Widerstand in Niedersachsen

Die mögliche Neubaustrecke entlang der A7 ist in Niedersachsen umstritten. Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD, die Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann aus Celle, sagte dem NDR, die Diskussion mit der betroffenen Bevölkerung habe gezeigt, dass es keine Akzeptanz für einen Neubau der Bahnstrecke gibt.

Reinhard Postelt © NDR Foto: Marco Peter
AUDIO: Deutsche Bahn: Neue Trasse zwischen Hamburg und Hannover (1 Min)

 

Weitere Informationen
Kreuze sowie ein aus Strohballen gebauter ICE stehen als Zeichen des Bürgerwiderstandes gegen Pläne zum Ausbau der Bahnstrecke Hannover-Hamburg auf einem Feld bei Vinstedt im Kreis Uelzen. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Neue Bahnstrecke Hannover-Hamburg: Kommunen gegen Pläne

Die von Hamburg favorisierte Trasse entlang der Autobahn 7 stößt auch bei Niedersachsens Landesregierung auf Ablehnung. mehr

Ein neuer XXl-ICE steht in Hamburg-Altona auf den Gleisen. © NDR

Deutsche Bahn setzt jetzt XXL-ICE ab Hamburg ein

Mit Beginn des Sommerfahrplans startet der neue Schnellzug ab Hamburg-Altona. Er ist 374 Meter lang und hat Platz für mehr als 900 Fahrgäste. (13.06.2021) mehr

Ein ICE verlässt das ICE-Werk der Deutschen Bahn in Hamburg-Eidelstedt. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Deutsche Bahn feiert auch in Hamburg 30 Jahre ICE

Im Hamburger Stadtteil Eidelstedt steht das wichtigste Wartungswerk für den Schnellzug. (09.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.08.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Demonstranten stehen auf der Klimastreikdemonstration von "Fridadys for Future" bereit zu einem Umzug durch die Hamburger Innenstadt. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

"Fridays for Future": Tausende demonstrieren in Hamburg

Mehr als 26.000 Anhänger der Klimaschutzbewegung zogen durch die Innenstadt. Prominente Musiker wie Jan Delay unterstützten sie. mehr