Bleibt Erdogan an der Macht? Türken in Hamburg wählen mit

Stand: 27.04.2023 07:49 Uhr

In der Türkei finden am 14. Mai die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Schon jetzt dürfen rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland ihre Stimme abgeben - auch in Hamburg.

Mehr als 40.000 in Hamburg lebende türkische Staatsbürger und Staatsbürgerinnen können bis zum 9. Mai im türkischen Generalkonsulat im Stadtteil Rotherbaum wählen. Das ist auch für die Türkinnen und Türken zuständig, die in Schleswig-Holstein wohnen.

Wahlkampf auch in Hamburg

Wahlkampfauftritte türkischer Politiker finden weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit auch in Deutschland statt. Darauf weist der Hamburger SPD-Politiker Kazim Abaci hin. So berichteten Medien in Deutschland und in der Türkei bereits, dass eine der Türkischen Hizbullah nahestehende Partei in Hamburg Wahlkampf macht. Der Verfassungsschutz stuft die Türkische Hizbullah als extremistische Organisation ein. Abaci erwartet, dass sich die islamischen Verbände in Hamburg von radikal-islamistischen Strömungen distanzieren und sich nicht instrumentalisieren lassen.

2018 stimmten viele für Erdogan

2018 stimmten in Hamburg knapp 60 Prozent der Wahlberechtigten für Präsident Recep Tayyib Erdogan. Damit schnitt Erdogan hier deutlich besser ab als im Gesamtergebnis mit rund 53 Prozent. Bei den Wahlen im Mai wird ein knapper Ausgang erwartet. Die Stimmen der Türken und Türkinnen im Ausland könnten wahlentscheidend sein.

Weitere Informationen
Ein Porträtbild zeigt den Präsidenten der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, neben einer türkischen Fahne (Archivbild). © dpa Foto: Christoph Soeder
6 Min

Bleibt Erdogan an der Macht? Türken in Deutschland wählen ab heute

Am 14. Mai sind in der Türkei Parlaments- und Präsidentschaftswahlen. Knapp 1,5 Millionen in Deutschland lebende Türken können schon ab heute ihre Stimme abgeben. 6 Min

Eine Hand wirft einen Wahlbrief in eine Wahlurne © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Türkei-Wahl in Deutschland startet

Etwa 1,5 Millionen türkische Staatsbürger in Deutschland können jetzt ihre Stimme für die Wahlen in der Türkei abgeben. extern

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vor einer türkischen Flagge. (Song für Erdogan (2023): Sultan der Korruption / extra 3 vom 23.02.2023 im Ersten) © NDR

Türkei-Wahl: Erdogan muss um die Macht kämpfen

Verliert Präsident Erdogan nach 21 Jahren die Macht? Ein Überblick bei tagesschau.de. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.04.2023 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Polizisten und Einsatzkräfte des SEK stehen nachts im Eingang eines Mehrfamilienhauses im Hamburger Stadtteil Rahlstedt. © TV News Kontor Foto: Screenshot

Mann bei Polizeieinsatz in Rahlstedt erschossen

Im Hamburger Stadtteil Rahlstedt hat es einen tödlichen Polizeieinsatz gegeben. Das SEK erschoss einen Mann, der nach Angaben der Polizei das Feuer eröffnet hatte. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?