Stand: 30.01.2019 08:10 Uhr  - NDR 90,3

A7-Ausbau südlich des Elbtunnels ab April

Der Zeitplan für den Ausbau der Autobahn 7 südlich des Elbtunnels steht fest. Die jahrelangen Bauarbeiten beginnen bereits im April, wie NDR 90,3 am Mittwoch berichtete.

Marode Rampe wird erneuert

Bild vergrößern
Die Autobahn 7 südlich des Elbtunnels wird in den kommenden Jahren erneuert.

Anfang April startet die Erneuerung der maroden Rampe, die in Waltershof aus dem Elbtunnel herausführt - und in ihn hinein. Neben der Rampe wird ein Erddamm aufgeschüttet, der ab kommendem Jahr zwei der drei Fahrspuren aufnimmt. Zudem baut Hamburg eine Überfahrt, um den Verkehr auf die Gegenfahrbahn zu lenken, was auch erst im nächsten Jahr geschieht. Die Bauarbeiten in diesem Jahr dienen nur der Vorbereitung.

Stets drei Spuren je Richtung frei

Die Verkehrsbehörde erklärte, man investiere viel Zeit und Geld, um den Verkehr während der Bauzeit aufrechtzuerhalten. Je Richtung sind stets drei Spuren frei. Nach dem Ausbau werden es vier Spuren je Richtung sein. Denn hinter der maroden Rampe verbreitert der Bund ab 2020 das lange Stück der A7, das auf Betonstelzen steht. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant. Ein Jahr später soll südlich des Elbtunnels auch die letzte Baustelle fertig sein - das Autobahnkreuz der A7 mit dem neuen Teilstück der A26 nach Stade.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

NDR Info

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

NDR Info

Die A 7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.01.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:17
Hamburg Journal
03:07
Hamburg Journal
03:11
Hamburg Journal