Stand: 11.01.2018 14:56 Uhr

Wetter-Warnung: Auf den Straßen wird's glatt

In der Nacht zu Freitag kann es teilweise Bodenfrost geben.

Wer am Freitag im morgendlichen Berufsverkehr entspannt zur Arbeit fahren möchte, sollte etwas mehr Zeit einplanen: Es drohen wieder glatte Straßen. "Vereinzelt kann es regnen im Norden - in der kommenden Nacht kann es deswegen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt überfrierende Nässe geben", warnt Alexander Hübener vom Hamburger Institut für Wetter- und Klimakommunikation.

Betroffen von dem Bodenfrost ist vor allem das Dreieck zwischen Hamburg, Bremen und Hannover. In Mecklenburg-Vorpommern fällt weniger Niederschlag, dort können die Temperaturen in der Nacht aber auch unter 0 Grad fallen.

Wie es derzeit auf den Straßen im Norden aussieht, erfahren Sie rund um die Uhr im NDR Verkehrsstudio.

Ausblick: Dauerfrost am Wochenende

Laut Prognose bleibt es am Freitag und Sonnabend bewölkt im Norden. In Mecklenburg-Vorpommern soll es kälter werden als im Westen: "Dort kann es am ganzen Wochenende zu Dauerfrost kommen. In der Nacht zum Sonntag müssen wir im ganzen Norden mit Nachtfrost rechnen", sagt Hübener. Einen kleinen Lichtblick gibt es erst wieder am Sonntag - "da könnte sich die Sonne durchsetzen."

Weitere Informationen

Prognose: Wie wird das Wetter?

Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Die besten Tipps zum Fahren auf Schnee und Eis

Eis auf den Scheiben, Schnee und Matsch auf der Straße: Der Winter macht Autofahrern das Leben schwer. Mit diesen Tipps kommen Sie gut und sicher durch die kalte Jahreszeit. mehr

Dieses Thema im Programm:

11.01.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten

03:08
Hallo Niedersachsen

Wer bekommt die VW-Milliarde?

20.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:20
Hamburg Journal

G20-Gipfel: Urteil im Prozess um Laser-Attacke

20.06.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:17
Hamburg Journal

Millionen-Investition: Mehr Geld für das UKE

20.06.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal