Stand: 12.11.2014 00:05 Uhr

NDR Kultur Sachbuchpreis geht an Jörn Leonhard

Der NDR Kultur Sachbuchpreis 2014 geht an den Historiker Jörn Leonhard. Für sein Werk "Die Büchse der Pandora. Geschichte des Ersten Weltkriegs" erhält er die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung. Damit kürte die Jury Leonhards historische Analyse zum besten deutschen Sachbuch des Jahres.

Joachim Knuth, Jury-Vorsitzender und NDR Programmdirektor Hörfunk:

"Jörn Leonhards fesselndes Panorama des Ersten Weltkriegs umfasst kultur-, wirtschafts-, gesellschafts- und militärgeschichtliche Aspekte. Mit seiner beeindruckenden historischen Recherche und seinem spannenden Erzählstil hat der Autor Leonhard die Jury überzeugt."

Der ganz große Blick

Jörn Leonhard © picture alliance / ROPI Foto: Anna Weise
Jörn Leonhard ist seit 2006 Professor für Geschichte des Romanischen Westeuropa am Historischen Institut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

In seinem Buch schildert Leonhard, wie aus einem europäischen Konflikt ein globaler Krieg werden konnte. Dabei betrachtet er politische Entscheidungen und Institutionen ebenso wie die Entwicklung von Medien und Technologien. Jörn Leonhard ist Professor am Historischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Roger Willemsen, Autor und Jurymitglied:

"'Die Büchse der Pandora' ist eine profunde und literarisch geglückte Darstellung des Ersten Weltkrieges. Ich denke, es handelt sich hierbei um ein künftiges Standardwerk, das uns noch lange begleiten wird.

 

Gala für Preisträger

Die Preisverleihung findet im Rahmen einer feierlichen Gala am Mittwoch, 12. November, im Herrenhäuser Schloss statt. Auch der mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis Opus Primum der VolkswagenStiftung für wissenschaftlichen Nachwuchs wird an diesem Abend in Hannover vergeben. Das Radioprogramm NDR Kultur überträgt live ab 19 Uhr. Unter NDR.de/kultur ist die Gala außerdem per Audio-Livestream zu erleben.

Der NDR Kultur Sachbuchpreis wird seit 2009 verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt die Auszeichnung Ronald Reng für sein Buch "Spieltage".

Die Jurymitglieder 2014

Katajun Amirpur

Katajun Amirpur ist seit 2011 Professorin für Islamische Studien und Theologie an der Universität Hamburg und stellvertretende Direktorin der Akademie der Weltreligionen. Die deutsch-iranische Islamwissenschaftlerin hat in Bonn und Teheran studiert, promovierte dann in Erlangen/Bamberg. Sie ist auch erfolgreiche Sachbuchautorin ("Den Islam neu denken").

 

Weitere Informationen
Buchcover (Montage): Ulrike Guérot - Der neue Bürgerkrieg/Georg Seeßlen - Trump: Populismus als Politik © Ullstein Verlag/Bertz + Fischer

Sachbücher des Monats

Zusammen mit der "Süddeutschen Zeitung" gibt der NDR die Sachbuchliste des Monats heraus. Für den Juni wählte die Jury gleich zwei Bücher auf den ersten Platz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Journal extra | 12.11.2014 | 19:30 Uhr