Stand: 19.08.2009 20:05 Uhr  - NDR 1 Welle Nord  | Archiv

Ökelnamen auf Föhr

von Karin Haug

Deutsch:

Auf der Insel Föhr kannte man sich früher kaum unter seinem Nachnamen. Das hätte auch nicht viel genutzt, weil es einfach zu viele Hansens und Roeloffs gibt. Spitznamen dienten der besseren Orientierung. Dass hinter den Namen oftmals sehr interessante Geschichten stecken, beweist die gebürtige Wykerin Karin de la Roi-Frey in ihrem neusten Buch. Ein Bericht von Karin Haug.

Fering:

Hukelnöömer

Iar käänd ham üüb Feer knaap dön beeftnöömer faan't lidj. Det hed uk ei föl holpen, auer at tu föl Hansens an Roeloffs jaft. Hukelnöömer wiar diar al beeder tu brüken. Det at tu döndiar nöömer fölsis intresant staken jaft, bewiset Karin de la Roi-Frey faan a Wik uun sin neist buk.

Frasch:

Öökelnoome

Iir kånd huum aw Feer knååp da eefternoome foon följk. Dåt häi uk ai foole hülpen, ouer et tu maning Hansens an Roeloffs jeeft. Öökelnoome wjarn deer  ål bääder tu brüken. Dåt et tu dadeer noomee foole intresante stöögne jeeft, bewiset Karin de la Roi-Frey foon e Wik önj hare naist bök.

Audio

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 19.08.2009 | 20:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/norddeutsche_sprache/friesisch/friesisch642.html