CD-Cover "Re: Calamari 2" von Oliver Lutz Quartett © KLAENG Records
CD-Cover "Re: Calamari 2" von Oliver Lutz Quartett © KLAENG Records
CD-Cover "Re: Calamari 2" von Oliver Lutz Quartett © KLAENG Records
AUDIO: Play Jazz! - Magazin am Freitag (59 Min)

Kunst des Kollektivs

Stand: 29.12.2022 13:24 Uhr

In der ersten Play Jazz!-Woche des Jahres stellt sich nicht nur ein Ensemble, sondern auch ein Label der Sonderklasse vor: Bei KLAENG Records erscheint das zweite Album des Quartetts um Oliver Lutz.

von Michael Laages

 

Schon die erste Ausgabe der "Calamari"-Aufnahmen vor gut zwei Jahren fiel aus dem Rahmen moderner Konventionen. "Re: Calamari 2" setzt die erstaunliche Geschichte nun fort. Und zwar ziemlich frech und furios - auf der neuen "KLAENG"-CD wirbeln die Phantasien ziemlich viel Staub von den Noten.

Das Kollektiv als beispielhaftes Label

"KLAENG", das Jazz-Kollektiv aus Köln, hat schon mehr als ein Dutzend Festivals hinter sich, das jüngste fand im vorigen November statt. Die Mitglieder der Label-Leitung formen einen illustren Kreis. Pianist Pablo Held gehört dazu, auch Trompeter Frederik Köster und Saxofonist Sebastian Gille, Bassist Robert Landfermann und Schlagzeuger Jonas Burgwinkel. Das ist ein Gesellschafter-Gremium der Extraklasse. Immer wieder macht der eine oder andere mit bei den "KLAENG"-Produktionen.

Beim Quartett um Bassist Oliver Lutz sitzt etwa Pablo Held am Klavier, und auch die beiden anderen Partner sind vom allerbesten Kaliber: Saxofonist Wanja Slavin, der (wie Held) viel von der "Calamari"-Musik komponiert hat, und Schlagzeuger Andi Haberl, der in Kurt Rosenwinkels Band und bei "The Notwist" trommelt.

Kontakte zum NDR gab es übrigens auch immer wieder - ein Bigband-Projekt mit Niels Klein wurde zur "KLAENG"-CD, und Klaus Heidenreich, Posaunist der NDR Bigband, gehört zu den "KLAENG"-Künstlern.

Die Stimmungen in den Kompositionen wechseln

Die vier Herren im Ensemble um Oliver Lutz agieren vollkommen gleichberechtigt, und das gehört zu den markantesten Stärken des Quartetts. Sowohl Held als auch Slavin könnten die Musik umstandslos dominieren, aber sie beanspruchen nicht die Chef-Posten. So wird Oliver Lutz zum Gestalter des Albums, als Gastgeber quasi für ein Treffen unter guten Freunden. Alles, was nun hier an filigranem Feuer entsteht, entwickelt sich zur kollektiven Ortsbestimmung des neueren Jazz - in Kompositionen, die mit ständig wechselnder Stimmung durchweg von modernem Mainstream durchpulst werden. Das bewährte Rezept funktioniert halt: die Zuhörerschaft abzuholen mit halbwegs vertrauten Profilen, sie zugleich aber schwungvoll mitzunehmen auf den Weg hin zu neuen Horizonten.

All das ist fabelhaft frische "Calamari"-Kost: sehr klug, selbstbewusst und fein erarbeitet in allerbester Jazz-Klasse; bei "KLAENG" und in Köln. So soll es gern weitergehen im Neuen Jahr.

 

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazzredaktion stellt neue Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen dieser CDs und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr

"Re: Calamari 2"

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
Label:
KLAENG Records
Veröffentlichungsdatum:
12.12.2022
Preis:
14,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Play Jazz! | 02.01.2023 | 22:33 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Jazz

This Band is Tocotronic, Cover
Podcast von ARD Kultur, rbb, NDR Kultur © ARD

"This Band is Tocotronic" in der ARD Audiothek

Der Podcast von rbb und NDR erzählt die Geschichte der Band. extern

Porträt von Philipp Schmid © NDR Foto: Sinje Hasheider

Philipps Playlist

Philipp Schmid kennt für jede Lebenslage die richtige Musik. Egal ob Pop, Klassik oder Jazz. Träumt Euch zusammen mit ihm aus dem Alltag! mehr

Peter Urban © NDR Foto: Andreas Rehmann

Urban Pop - Musiktalk mit Peter Urban

Spannende Stories, legendäre Konzerte, bewegende Begegnungen: Peter Urban hat viel erlebt und noch mehr zu erzählen. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Szene von den Störtebeker Festspielen. © Störtebeker Festspiele

Störtebeker Festspiele: Ein Freibeuter in der Identitätskrise

Die Störtebeker Festspiele feiern Jubiläum. Wieder einmal wird der Piratenheld in den Tod geschickt - und doch ist einiges anders. mehr