CD-Cover "Last Decade" von Benjamin Lackner © ECM
CD-Cover "Last Decade" von Benjamin Lackner © ECM
CD-Cover "Last Decade" von Benjamin Lackner © ECM
AUDIO: Play Jazz! - Magazin am Freitag (59 Min)

Die letzte Dekade

Stand: 08.12.2022 12:05 Uhr

"Last Decade" ist Lackners Debüt beim Label ECM. Die "letzte Dekade" ist für Benjamin Lackner ein Rückblick auf die letzten zehn Jahre - für ihn eine Zeit vieler persönlicher Veränderungen.

von Sarah Seidel

 

Fließende Rhythmen, starke Melodien. Das sind die prägenden Komponenten von "Last Decade", dem neuen Album des in Berlin lebenden, deutsch-amerikanischen Pianisten Benjamin Lackner. Zusammen mit dem norwegischen Trompeter Mathias Eick, dem französischen Bassisten Jérôme Regard und dessen Landsmann, dem Schlagzeuger Manu Katché, ist ihm ein Werk voller Poesie und Zärtlichkeit gelungen.

Gleich der erste Album-Titel "Where Do We Go From Here", zunächst als Duo gedacht und letztlich dann doch im Quartett gespielt, beschreibt den Schaffensprozess des Albums. Ein Prozess, der 2019 mit dem Hin- und Herschicken von Audiofiles über die Distanz begann und zwei Jahre später mit der Verschmelzung der musikalischen Ideen und Klangvorstellungen aller beteiligten Akteure im Studio seine Vollendung fand.

Große klangliche Klarheit in der Musik von Benjamin Lackner

Benjamin Lackners Quartett besteht aus Musikern, die auf einer Wellenlänge agieren und sich nicht als bloße All-Star-Group begreifen. Da wird in jedem Moment Teamgeist beschworen und die gemeinsame Interaktion gesucht. Über den Grooves von Manu Katché tauchen perlende Läufe von Benjamin Lackners rechter Hand auf, wie eine Reihe von Lichtpunkten, die dann von Mathias Eicks strahlendem Trompetenton abgelöst werden und andersrum. Hier spielen vier Künstler, die ausschließlich der Musik dienen und ihrer eigenen Intuition.

Dabei nehmen sie sich gleichzeitig auf das Äußerste zurück. Künstler, die mit großer Empathie am Werk sind und zusammen aus den Einzelteilen etwas kunstvolles Ganzes machen. Diese Aufnahmen sprechen mit großer klanglicher Klarheit. Entstanden sind sie an zwei Tagen im September 2021 in den Studios "La Buissonne" in Südfrankreich. Eine perfekte Kulisse für diese mit hochkarätigen Musikern besetzte Formation und für die insgesamt neun Songs, die fast alle aus der Feder von Benjamin Lackner stammen.

 

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazzredaktion stellt neue Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen dieser CDs und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr

"Last Decade"

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
Label:
ECM
Veröffentlichungsdatum:
14.10.2022
Preis:
18,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Play Jazz! | 12.12.2022 | 22:33 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Jazz

This Band is Tocotronic, Cover
Podcast von ARD Kultur, rbb, NDR Kultur © ARD

"This Band is Tocotronic" in der ARD Audiothek

Der Podcast von rbb und NDR erzählt die Geschichte der Band. extern

Porträt von Philipp Schmid © NDR Foto: Sinje Hasheider

Philipps Playlist

Philipp Schmid kennt für jede Lebenslage die richtige Musik. Egal ob Pop, Klassik oder Jazz. Träumt Euch zusammen mit ihm aus dem Alltag! mehr

Peter Urban © NDR Foto: Andreas Rehmann

Urban Pop - Musiktalk mit Peter Urban

Spannende Stories, legendäre Konzerte, bewegende Begegnungen: Peter Urban hat viel erlebt und noch mehr zu erzählen. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Vier Tänzerinnen und ein singender Mann in der Revue "Barrie Kosky's All-Singing, All-Dancing Yiddish Revue" in der Komischen Oper in Berlin. © picture alliance/dpa/Komische Oper Berlin | Monika Rittershaus

Jiddisch - was ist das eigentlich?

Die jiddische Kultur wird nur noch von wenigen Menschen auf der Welt gelebt. Ein Gespräch mit Marcel Seidel, Vorstand der Salomo-Birnbaum-Gesellschaft. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?