Stand: 28.12.2020 16:37 Uhr

Jazz in Zeiten von Corona

Konzerte finden nicht statt, Clubs sind geschlossen, die ersten Festivals sind abgesagt. Das Coronavirus trifft die Jazzszene hart. Nicht nur Musikerinnen und Musiker, auch Agenturen, Technik, Bühnenbau und Caterern brechen in Zeiten von Covid-19 die Aufträge weg. Einigen Clubs und Plattenfirmen könnte sogar das Aus drohen. Die Perspektive auf Monate sozialer Isolierung und das Fehlen von Rücklagen sorgen in diesen Wochen unzählige Kulturschaffende. Wie Künstlerinnen, Künstler und Verbände versuchen, mit der Krise zu leben, welche Lösungen die Politik anbietet, aber auch, wie in der Misere neue, kreative Ideen und Projekte entstehen - das hat Jan Tengeler in der Rubrik "Jazz in Zeiten von Corona" untersucht.

Audios zum Nachhören

Beiträge zum Nachlesen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Jazz in Zeiten von Corona - Teil 1

Für eine große Szene von freischaffenden Jazzmusikern brechen die kompletten Einnahmen weg, und das gilt ebenso für die Veranstalter, die Konzertvermittler und Techniker. mehr

CD-Roms © dpa Foto: Matheisl

Jazz in Zeiten von Corona - Teil 2

Gerangel um Nachholtermine? CD-Verkauf auch ohne Konzerte? Zwei Labelbetreiber berichten über die akuten und langfristigen Folgen - aber auch über Solidarität und Verständnis. mehr

Barbara Barth, Sängerin © pgwiazda-PHOTOGRAPHIE

Jazz in Zeiten von Corona - Teil 3

Auch in der Jazzausbildung wird auf digital umgestellt. Wie aber geht Unterricht über Videokonferenz? Wie ersetzen die Studenten das so wichtige Zusammenspiel mit anderen Musikern? mehr

Die Jazzmusiker Kathrin Pechlof, Nikolaus Neuser und Till Brönner. © Manuel Miethe, Lutz Voigtländer Foto: Manuel Miethe, Lutz Voigtländer

Jazz in Zeiten von Corona - Teil 4

Auch für Musiker gibt es jetzt verschiedene Hilfsprogramme. Zwei Musiker resümmieren über formale Schwierigkeiten, schnelle Umsetzung aber auch die Fragen der Nachhaltigkeit. mehr

Videos "Kultur trotz Corona"

Aktion: Kultur trotz Corona

Saxofonistin Tini Thomsen © Joke Schot Foto: Joke Schot

Jazz aus norddeutschen Wohnzimmern und freier Natur bei ARTE

Musikerinnen und Musiker wollen spielen und ihr Publikum auf anderen Wegen erreichen. Auf Arte entstand eine Video-Performance, die Spaß und Mut macht in diesen besonderen Zeiten. extern

Ein Mann mit Kopfhörer spielt Saxofon
3 Min

"Heimspiel": NDR Musiker geben Online-Coachings

Profimusiker können in der Corona-Krise keine Konzerte spielen. Rund 80 Musiker der NDR Ensembles boten deshalb jüngst unter dem Titel "Heimspiel" Online-Coachings für Laienmusiker an. 3 Min

Bassistin Lisa Wulff. © Hellwage Foto: Hellwage

Kultur trotz Corona - Mach mal laut

Die Sendereihe und Initiative soll norddeutschen Künstlern einen Platz einräumen, ihre Stimme zu erheben. mehr

Mehr Kultur

Ritzungen eines verwitterten Stierkopfes mit Krone © NDR Foto: Kathrin Klein

770 Jahre alte "Stier mit Krone"-Darstellung in Gnoien entdeckt

Der Stier mit Krone ist das Mecklenburger Wappentier. Die historische Ritzung ist einer der ältesten bekannten Darstellungen. mehr

Christian Kuhnt © dpa Foto: Carsten Rehder

SHMF: Christian Kuhnt bleibt fünf weitere Jahre Intendant

Intendant Christian Kuhnt leitet seit 2013 das Schleswig-Holstein Musik Festival. Nun wurde sein Vertrag verlängert. mehr

Elsa Dreisig © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Frederic Kern/Geisler-Fotopress

"Manon" an der Staatsoper Hamburg: Am Sonntag im Livestream

Ohne Publikum im Saal, aber live im Stream auf NDR.de - Die Staatsoper Hamburg inszeniert Jules Massenets "Manon". mehr

Die Bratschistin Maria Pache steht mit den Händen in den Jackentaschen vor einem Baumstamm und lächelt. © NDR Foto: Miriam Stolzenwald

"Leben im Lockdown": Kulturschaffende vernetzen sich in Niedersachsen

Die Bratschistin Maria Pache und der Kabarettist Matthias Brodowy treiben die Gründung zweier Vereinigungen für Kulturschaffende an. mehr