Innenansicht vom Kunstmuseum Celle © Daniel Hausig Foto: Daniel Hausig

Kunstmuseum Celle: Lichtkunst rund um die Uhr

Stand: 03.06.2021 10:43 Uhr

Das Kunstmuseum Celle bezeichnet sich als erstes 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt: ein neuer Museumstyp, der rund um die Uhr für die Besucherinnen und Besucher da ist.

Künstlerischer Leiter des Kunstmuseums Celle ist Robert Simon, Gründer der Galerie kö 24 in Hannover, der seine Kunstammlung in dem Celler Museum präsentiert. Sie schlägt einen Bogen von der Gegenwart über die 60er-Jahre bis zurück ins frühe 20. Jahrhundert. Gezeigt werden Malerei, Grafik, Skulptur, Licht- und Objektkunst von Künstlern mit nationaler und internationaler Relevanz. Zudem lockt das Kunstmuseum mit einer Sammlung aktueller Lichtkunst zu einem Abendspaziergang: Es will damit rund um die Uhr Erwachsenen und anregende Begegnungen mit Gegenwartskunst bieten.

Erlebnisführungen und Kindergeburtstage

Auch die Museumspädagogik bildet einen Schwerpunkt. Erlebnisführungen und Mit-Mach-Projekte richten sich an Schülerinnen und Schüler und Kindergartengruppen und geben ihnen die Möglichkeit, Kusnt auf unterschiedlichste Weise zu entdecken. Auch die Ausrichtung von Kindergeburtstagen gehört zum Angebot.

Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon

Schlossplatz 7
29221 Celle
Tel. (05141) 124 521

aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Webseite des Museums

Weitere Informationen
...und manchmal erstrahlt das Kunstmuseum Celle in Orange. © Kunstmuseum Celle

Kulturpartner: Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon

Das Kunstmuseum Celle lockt mit einer der umfangreichsten Sammlungen aktueller Lichtkunst in Deutschland zum ungewöhnlichen Abendspaziergang. extern

Außenansicht der Kunsthalle Emden © Erhard Bühle Foto: Erhard Bühle

Museen und Bildende Kunst in Niedersachsen

Von der Kunsthalle Emden bis zum Sprengel Museum Hannover: NDR.de stellt Ihnen eine Auswahl von Museen in Niedersachsen vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 14.05.2021 | 07:40 Uhr