Ein Schmetterling bedient sich am Blütennektar © NDR

Green Screen in Eckernförde: Filme aus dem Wohnzimmer der Tiere

Stand: 07.09.2022 14:42 Uhr

Am Mittwoch ist das internationale Naturfilmfestival Green Screen in Eckernförde gestartet. Bis zum 11. September laufen beeindruckende Dokus aus der Welt der Pflanzen und Tiere, aber auch bedrückende Beispiele für den Klimawandel und Umweltkatastrophen.

von Sebastian Parzanny

Die Macher des Green Screen-Naturfilmfestivals versprechen den Besuchern eine große Bandbreite an Filmen: Es geht raus in die weite Welt, zum Beispiel zu Giraffen nach Namibia oder zu Elefanten und Termiten in Kenia, die gemeinsam Wasserlöcher erschaffen. Einiges ist aber auch ganz nah, wie zum Beispiel Spinnen und Schmetterlinge im heimischen Gemüsegarten.

Green Screen zeigt 120 Naturdokus in Eckernförde

Insgesamt rund 120 Naturfilme aus 32 Ländern werden in Eckernförde gezeigt. Zuvor hat das Festivalteam 250 Filme gesichtet. Generell sei bei den Einsendungen aufgefallen, dass die Kamera-Technik der Naturfilmer immer besser werde. Michael van Bürk aus dem Festivalteam ist fasziniert, "wie nah die Filmer den Tieren mittlerweile sein können, wie sie ihnen quasi ins Wohnzimmer schauen. Und mit welchen Tricks sie das machen, ohne groß zu stören und dabei das Ganze möglichst natürlich abbilden."

Naturfilmfestival mit Frankreich als Länderschwerpunkt

Die Organisatoren planen nach zwei Corona-Ausnahmejahren wieder ein ganz normales Film-Festival 2022. Erstmals wird es in den fünf Festivaltagen auch einen Länderschwerpunkt geben. Er gilt in diesem Jahr Frankreich.

Green Screen: Die wichtigsten Infos

Wann: 7. bis 11. September 2022
Wo: Eckernförde, verschiedene Orte
Tickets: Online-Buchungen sind nicht mehr möglich. Bis 11. September werden Restkarten im TicketCenter in der Alten Willers Jessen Schule (Kieler Str. 59) verkauft. Außerdem sind Restkarten für den jeweiligen Tag an den Spielstätten erhältlich.
Telefon: 04351/880 35 25
E-Mail: info@greenscreen-festival.de

Programm: Link zum Programmheft auf der Festivalseite

Das Green-Screen-Festival wird am 7. September von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) eröffnet. Medienpartner ist auch in diesem Jahr der NDR.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.07.2022 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Dokumentarfilm

Eine junge Frau sitzt auf einem Bett, zwei Männer sitzen am Bettrand neben ihr und lächeln (Szene aus "Challengers" von Luca Gadagnino mit Zendaya) © Niko Tavernise / 2023 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.  All Rights Reserved. Foto: Niko Tavernise

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Alles steht Kopf 2" und "Gladiator 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Moritz Bleibtreu und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Die Schauspielerin Philine Schmölzer schaut im Film als Wienke traurig in die Ferne. © ARD Degeto/Nordfilm GmbH Foto: Christine Schroeder

Schimmelreiter modern: Der Film "Tod am Deich"

Der Film nach dem Roman "Hauke Haiens Tod" von Robert Habeck und Andrea Paluch läuft am Sonnabend im Ersten und ist ab Donnerstag in der Mediathek zu finden. mehr