Aylin Tezel im Film "Der Russe ist einer, der Birken liebt" © Port au Prince Films

Mediathekstipp: Aylin Tezel glänzt in "Der Russe ist einer, der Birken liebt"

Stand: 08.06.2024 06:00 Uhr

In der gleichnamigen Verfilmung von Olga Grjasnowas Besteseller "Der Russe ist einer, der Birken liebt" geht es um eine selbstbewusste junge Frau auf der Suche nach Identität und Heimat. Der Film steht bis zum 5. September in der Arte Mediathek.

von Bettina Peulecke

Mascha, die angehende Dolmetscherin, die zu ziemlich jeder Veranstaltung auf den letzten Drücker erscheint, ist zwar mitunter chaotisch, immer unkonventionell und wild, aber auch kompromisslos und gnadenlos gut. Und auf den Mund gefallen sowieso nicht. Sie will und wird für die UNO arbeiten, das sollte auch ihr Professor mal kapieren:

Professor: Sie werden nicht die Einzige sein, die sich mit Englisch und Französisch bewirbt. Warum haben Sie nicht mit Russisch studiert?
Mascha: Ich spreche fünf Sprachen fließend und ein paar weitere mit "ballermanntreuestem" Deutsch, ich bin gut!
Professor: Gut reicht nicht.
Mascha: Was würde meine Chancen denn verbessern?
Professor: Für die UNO, Arabisch.
Mascha: Ich kann Arabisch.
Professor: Ach so? Filmszene

Maschas Flucht nach vorn

Als Kind kam Mascha mit ihrer Mutter Mitte der 1990er-Jahre aus Aserbaidschan nach Deutschland, wie viele jüdische Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion. In Deutschland lebt sie in einem multikulturellen Freundeskreis mit Migrationshintergrund, der Alltagsrassismus mit Ironie und Schlagfertigkeit begegnet. Und sie liebt den Deutschen Elias, auch wenn die Wunden der Trennung von ihrem arabischen Ex-Freund manchmal wieder aufbrechen:

Elias: Du glaubst, du bist glücklich?
Mascha: Ja.
Elias: So, wie du das sagst, klingt das so, als wäre das etwas Schlechtes.
Mascha: Das ist es auch. Weil ich jetzt weiß, was ich verlieren kann. Filmszene

In der Tat wird Mascha Elias verlieren und zwar endgültig. Nach dem Tod ihres Freundes tritt Mascha die Flucht nach vorn an: Sie steigt in ein Flugzeug nach Tel Aviv. Hier findet sie eine neue Liebe - aber ein neues Leben? So taff, wie sie nach außen schient, so verloren und zerbrechlich ist sie innerlich. Und Aylin Tezel bringt diese Bandbreite der Figur großartig zum Ausdruck.

Brillant gespielt von Aylin Tezel

In "Der Russe ist einer, der Birken liebt" geht es um Orientierungslosigkeit und Trauerarbeit, und es dauert ziemlich lange, bis dem das Zuschauer klar wird. Denn der Film ist nicht linear oder in Rückblenden erzählt, sondern auch bildlich in seinen Zeitebenen so sprunghaft wie seine Protagonistin. Und wäre Aylin Tezel nicht so brillant und mitreißend, könnten manche konstruiert wirkenden Konstellationen auch ziemlich nervig sein.

Der Russe ist einer, der Birken liebt

Genre:
Drama
Produktionsjahr:
2021
Produktionsland:
Deutschland
Zusatzinfo:
Mit Yuval Scharf, Aylin Tezel, Aleksandar Jovanovic und anderen
Regie:
Pola Beck
Länge:
105 Minuten
FSK:
ab 12 Jahren
Kinostart:
3. November 2022

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 01.11.2022 | 07:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Julia Roberts und George Clooney am Set der Komödie "Ticket ins Paradies" von Regisseur Oli Parker ab September im Kino © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved.

Filme 2022: Diese Highlights liefen im Kino

Das Kinojahr bot "Im Westen nichts Neues", Neues über Batman und Hits wie "Triangle of Sadness", "Minions 2", "Mittagsstunde" und "Top Gun: Maverick". mehr

Alles steht Kopf 2 © 2023 Disney/Pixar. All Rights Reserved.

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Alles steht Kopf 2" und "Gladiator 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Ridley Scott und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Anthony Hopkins als Anthony in einer Szene des Films "The Father" © Sean Gleason/Tobis Film/dpa

Mediathektipps: "The Father", "Clan" und "Turnen - 60 Sekunden Perfektion"

Um sehr verschiedene Abschiede geht es in den zwei Mini-Serien und dem einen Spielfilm mit Anthony Hopkins und Olivia Colman. mehr