Stand: 28.05.2018 15:17 Uhr

Bildgewaltiges Westerndrama mit Christian Bale

Feinde - Hostiles
, Regie: Scott Cooper
Vorgestellt von Krischan Koch

Christian Bale ist einer der vielseitigsten Schauspieler Hollywoods. Er hat Batman und Bob Dylan gespielt. Zuletzt brillierte er als genialer Spekulant in dem Börsenthriller "The Big Short", der ihm eine Oscar-Nominierung einbrachte. Jetzt ist Christian Bale in dem opulenten Western "Feinde - Hostiles" zu sehen.

1892, ein Fort im Wilden Westen von New Mexico: Sieben Jahre lang hat der Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi) hier im Gefängnis gesessen. Jetzt soll ihm ein letzter Wunsch erfüllt werden. Der schwerkranke Indianer darf zum Sterben zurück in das Land seines Stammes. Army-Captain Joseph Blocker (Christian Bale) soll ihn ins "Tal der Bären" nach Montana bringen.

Blocker und Yellow Hawk haben eine gemeinsame Vergangenheit

Gemeinsam mit einem kleinen Begleittrupp und dem Häuptling samt seiner Familie macht Blocker sich auf den Weg durch feindliches Land. Unterwegs stößt die Witwe Rosalie dazu, deren ganze Familie von Comanche-Indianern brutal umgebracht wurde. Für Blocker ist es ein äußerst heikler Auftrag, denn Yellow Hawk und er haben eine gemeinsame Vergangenheit: Sie sind Erzfeinde, die sich über Jahre unerbittlich bekämpft haben. Nach all den blutigen Schlachten ist Blocker noch voller Hass.

Ein erbitterter Krieg

Regisseur Scott Cooper schreckt vor Gewaltszenen nicht zurück, wenn er gleich zu Beginn einen blutigen Indianerüberfall zeigt und damit ein romantisiertes Bild des Wilden Westens demontiert. Hier gibt es keine majestätisch dahinjagenden Büffelherden und auch kein optimistisches Pionierpathos. Zwischen Indianern und Eroberern herrscht ein erbitterter Krieg, der unzählige Tote fordert und den Offizier Blocker traumatisiert hat.

Christian Bale und Wes Studi überzeugen

Der Film lässt sich über zwei Stunden Zeit für den langen Ritt von New Mexiko nach Montana. Er braucht die Zeit für die zögerliche Annährung der beiden Feinde. Christian Bale spielt wunderbar wortkarg, mit tief verletztem Blick. Und Wes Studi, der tatsächlich zum Stamm der Cheyenne gehört und bereits 1990 in "Der mit dem Wolf tanzt" brillierte, ist ein charismatischer Gegenspieler. Die verfeindeten Mitglieder der Gruppe haben bei einem nächtlichen Indianerüberfall nur dann eine Überlebenschance, wenn sie zusammenhalten.

Cooper sind atemberaubende Landschaftsaufnahmen gelungen. Doch sein Film beschwört keinen Mythos - es ist vielmehr das höchst aktuelle Plädoyer für Verständigung und eine Absage an Teilung und Rassismus. Bildgewaltig und emotional, entlarvend realistisch, aber auch versöhnlich. Der Film könnte ein Klassiker des Western-Genres werden.

Feinde - Hostiles

Genre:
Drama
Produktionsjahr:
2017
Produktionsland:
USA
Zusatzinfo:
mit Christian Bale, Rosamund Pike, Wes Studi, Adam Beach, Ben Foster, Ryan Bingham, Scott Shepherd, Ava Cooper
Regie:
Scott Cooper
Länge:
134 min
FSK:
Freigegeben ab 16 Jahren
Kinostart:
31. Mai 2018

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 31.05.2018 | 06:55 Uhr

Weitere Neustarts der Woche

"Figlia Mia": Ein Mädchen zwischen zwei Müttern

Im Kino-Drama "Meine Tochter - Figlia Mia" stellt Vittoria fest, dass ihr Leben nicht so ist, wie sie glaubte: Sie steht zwischen zwei Müttern - und der Herausforderung, zu vergeben. mehr

Mehr Kino

22 Kinofilme, die Sie ab Sommer sehen sollten

Die zweite Jahreshälfte im Kinosessel: Sandra Bullock plant Juwelenraub im großen Stil, Bradley Cooper singt mit Lady Gaga, Mogli erkundet den Dschungel und Ant-Man trifft The Wasp. mehr

Mehr Kultur

06:33
Nordmagazin

Systemversagen: Eine Flugkatastrophe in der DDR

16.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:19
NDR Info

ARD Radio Tatort: Shanghaiallee

15.12.2018 21:05 Uhr
NDR Info
56:49
NDR Info

Jazz Special: McCoy Tyner

14.12.2018 22:05 Uhr
NDR Info