"Panorama"-Moderatorin Anja Reschke bekommt beim Deutschen Fernsehpreis 2021 den Preis für die beste Moderation von ZDF-Moderatorin Petra Gerster verliehen. © dpa picture alliance Foto: Henning Kaiser

Deutscher Fernsehpreis für "Panorama"-Moderatorin Anja Reschke

Stand: 17.09.2021 08:39 Uhr

Bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in Köln sind am Donnerstagabend auch mehrere NDR Produktionen ausgezeichnet worden. "Panorama"-Moderatorin Anja Reschke bekam ebenso einen Preis wie Petra Schmidt-Schaller und Sascha Alexander Geršak für die NDR/ARD-Serie "Die Toten von Marnow".

Anja Reschke bekam für das NDR Politikmagazin "Panorama" in der Kategorie "Beste Moderation/Einzelleistung Information" den Deutschen Fernsehpreis 2021. Als "Beste Schauspielerin" wurde Petra Schmidt-Schaller für ihre Rolle im NDR/ARD Degeto-Mehrteiler "Die Toten von Marnow" ausgezeichnet. Der Preis für den "Besten Schauspieler" ging an Sascha Alexander Gersak - ebenfalls unter anderem für seine Rolle in "Die Toten von Marnow".

Förderpreis für Moderatorin Aminata Belli

Der Förderpreis des Deutschen Fernsehpreises 2021 ging an Aminata Belli. Beim NDR ist sie eine der Moderatorinnen der Talkshow "deep und deutlich". Derzeit sind neue Folgen zu sehen.

Durch die erstmals unter freiem Himmel durchgeführte Gala der Fernsehpreis-Verleihung führte Moderatorin Barbara Schöneberger im Kölner Tanzbrunnen am Rheinufer. Der Deutsche Fernsehpreis wurde zum insgesamt 22. Mal verliehen. Er wird von ARD, RTL, SAT.1, ZDF und der Deutschen Telekom gestiftet, um "die herausragenden Leistungen des zurückliegenden Fernsehjahres im Rahmen einer TV-Gala zu würdigen", so die Jury.

Die Trophäe des Deutschen Fernsehpreises. © dpa bildfunk Foto: Henning Kaiser
AUDIO: Große Show unter freiem Himmel: Deutsche Fernsehpreise verliehen (3 Min)

NDR Intendant Knuth: Anja Reschke und "Panorama" gehören zusammen

"Anja Reschke und 'Panorama' gehören zusammen und stehen seit zwei Jahrzehnten für kritischen, aufwühlenden Journalismus", erklärte NDR Intendant Joachim Knuth.

Reschke moderiert "Panorama" seit 20 Jahren. Vor 60 Jahren ging das NDR Politikmagazin auf Sendung. Die Jubiläumssendung im vergangenen Juni im Stil einer Polit-Late-Night war eine "Werkschau" des Politikmagazins - Anja Reschke blickte zurück auf die bewegte Geschichte des Magazins und zog Parallelen zu den heutigen Debatten.

Weitere Informationen
Schauspielerin Petra Schmidt-Schaller steht mit verschränkten Armen und erstem Blick vor einem Baum. © NDR/Polyphon Foto: Philipp Sichler

"Die Toten von Marnow": NDR Krimiserie im Ersten

Petra Schmidt-Schaller und Sascha Geršak ermitteln im Fall eines Serienmörders. In der ARD Mediathek sind alle Folgen bereits zu sehen. mehr

"Die Toten von Marnow": Aufwühlender Einblick in deutsche Geschichte

Sascha Alexander Gersak bekommt beim Deutschen Fernsehpreis 2021 den Preis für als "Bester Schauspieler". © picture alliance/dpa Foto: Henning Kaiser
Sascha Alexander Geršak bekam unter anderem für seine Rolle in "Die Toten von Marnow" den Fernsehpreis als "Bester Schauspieler".

"Berührend, aufwühlend und ein Einblick in die deutsche Geschichte ist der Mehrteiler 'Die Toten von Marnow', dem Petra Schmidt-Schaller und Sascha Alexander Geršak durch ihr Spiel packende Tiefe verleihen", lobte NDR Intendant Knuth die Leistung der beiden geehrten Schauspieler. 

In "Die Toten von Marnow" ermitteln Lona Mendt (Petra Schmidt-Schaller) und Frank Elling (Sascha Alexander Geršak) als Kommissare im Fall eines Serienmörders, der seine Opfer vermeintlich ohne Zusammenhang auswählt. Schließlich entdecken sie hinter den grausamen Morden die Umrisse eines Skandals, in den Alt-Stasi, Geheimdienste und die westdeutsche Pharmaindustrie verwickelt zu sein scheinen.

Als Miniserie mit acht Folgen ist "Die Toten von Marnow" in der ARD-Mediathek zu sehen. Im März dieses Jahres lief der Vierteiler im Ersten.

Weitere Informationen
Matthias Brandt spielt den Hamburger Polizisten Thomas Bethge im NDR/ARD Degeto Dreiteiler-Kriminaldrama "Das Geheimnis des Totenwaldes" von Sven Bohse © Bavaria Fiction

"Das Geheimnis des Totenwaldes": Deutscher Fernsehpreis für beste Ausstattung Fiktion

Der Deutsche Fernsehpreis für die "beste Ausstattung Fiktion"“ geht an "Das Geheimnis des Totenwaldes": Ausgezeichnet werden damit Szenenbild, Kostüm und Maske. mehr

Fernsehpreis auch für "Das Geheimnis des Totenwaldes"

Der NDR/ARD Degeto-Mehrteiler "Das Geheimnis des Totenwaldes" bekam die Fernsehpreis-Auszeichnung in der Kategorie "Beste Ausstattung Fiktion". Geehrt wurden dafür Oliver Hoese (Szenenbild), Maria Schicker (Kostüm) sowie Gregor Eckstein und Jeanette Latzelsberger (Maske).

"Das Geheimnis des Totenwaldes" ist von wahren Ereignissen inspiriert und erzählt die Geschichte des Hamburger LKA-Chefs Thomas Bethge (Matthias Brandt), der rund 30 Jahre nach dem Verschwinden seiner Schwester eine Serie von Morden in der Lüneburger Heide aufklärt.

Hape Kerkeling erhält Ehrenpreis der Stifter

Hape Kerkeling erhält am 16. September 2021 beim Deutschen Fernsehpreis den Ehrenpreis der Stifter für sein Gesamtwerk. © picture alliance/dpa Foto: Henning Kaiser
Für sein herausragendes Wirken als Entertainer erhält Hape Kerkeling beim Deutschen Fernsehpreis 2021 den Ehrenpreis.

Der Entertainer Hape Kerkeling wurde in diesem Jahr mit dem Ehrenpreis der Stifter ausgezeichnet. Kerkeling gebe als Komiker und Parodist, als Mann der vielen Gesichter, Schauspieler, Moderator und Autor dem Fernsehen seit Jahrzehnten immer wieder neue Impulse, begründete die Jury ihre Entscheidung. Auch als Autor ist der Entertainer erfolgreich: Nach den Bestsellern "Ich bin dann mal weg" und "Der Junge muss an die frische Luft" brachte Kerkeling in diesem Jahr "Pfoten vom Tisch!" heraus - ein humorvoller Blick auf das Leben mit Katzen. "Hape Kerkeling ist zweifellos einer der größten und vielfältigsten Unterhalter, die wir in Deutschland haben", sagte Stephan Schäfer, Co-CEO RTL Deutschland & CEO Gruner + Jahr und diesjähriger Vorsitzender des Stifterkreises.

Weitere Informationen
Die Trophäe des Deutschen Fernsehpreises. © dpa Foto: Henning Kaiser

Deutscher Fernsehpreis 2021: Alle Nominierten und Gewinner

Mehr Infos zu den Nominierten und Gewinnern in den 30 Kategorien finden Sie auf der Website des Deutschen Fernsehpreises. extern

Mehrere Personen sind im dunklen Wald auf der Suche nach etwas - Szene aus dem Auftakt zum Dreiteiler "Das Geheimnis des Totenwaldes" mit Matthias Brandt als Ermittler, Regie: Sven Bohse, Buch: Stefan Kolditz © Bavaria Fiction

Das Geheimnis des Totenwaldes - Event-Dreiteiler

Zwei Doppelmorde, eine verschwundene Frau und ein Bruder, der nicht aufgeben will. Die komplette Serie ab 25. November in der ARD-Mediathek. extern

Frank Elling (Sascha Geršak), und Lona Mendt (Petra Schmidt-Schaller) beobachten einen toten Fuchs und eine Krähe auf der Straße  -Szene aus der Mini-Serie "Die Toten von Marnow" © NDR Foto: Philipp Sichler

"Die Toten von Marnow": So entstand der düstere Soundtrack

Der in Hamburg lebende Schwede Martin Tingvall hat die Filmmusik zur NDR Serie geschrieben. Ein Porträt des Komponisten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 17.09.2021 | 06:40 Uhr

Mehr Kultur

Blick ins Publikum beim Reeperbahn Festival auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg: Die Leute stehen und sitzen in Grüppchen in der Sonne. © Julian Rausche Foto: Julian Rausche

Reeperbahn Festival-Blog: Tag 4 - Das war's schon wieder

Vier lange Festival-Tage mit großen und kleinen Highlights liegen hinter NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff. Zeit für ein Resümee. mehr