Jodie Holt © NDR Foto: Guido Meyer

"Avatar 2": Wie die Pflanzenwelt und die Sprache Na'vi entstanden

Stand: 27.12.2022 14:45 Uhr

Am 14. Dezember kommt "Avatar 2" ins deutsche Kino. Für den fernen Mond Pandora ließ Regisseur James Cameron eine komplette Pflanzenwelt entstehen - und eine Sprache für die Wesen, die dort leben.

von Guido Meyer

"Dieser Raum hier ist eine Art Labor, in dem wir mit Pflanzen arbeiten und sie präparieren", sagt Jodie Holt. "Hier kann ich Ihnen zeigen, welche Ähnlichkeiten es gibt - zwischen der irdischen Flora und der auf Pandora."

2007 hinterließ Regisseur James Cameron eine Nachricht auf der Mailbox von Jodie Holt. Er suche eine wissenschaftliche Beraterin für einen neuen Film, der in einem anderen Planetensystem spielen soll. Einen Namen hatte das Projekt damals noch nicht. Aber Jodie Holt war gleich begeistert. Denn sie ist Professorin für Landwirtschaft und natürliche Rohstoffe am College für Agrarwissenschaft der Universität von Kalifornien in Riverside.

Pandora: Aussehen der Pflanzen ist von der Umwelt bestimmt

Jodie Holt © NDR Foto: Guido Meyer
Jodie Holt hat gemeinsam mit James Cameron die Pflanzenwelt des Mondes Pandora entwickelt.

Jodie Holt ließ James Cameron wissen, dass sie Einzelheiten über die Landschaften auf Pandora wissen müsse, bevor sie eine entsprechende Flora für diesen Mond kreieren könne. "Zu meiner Verwunderung hatte er eine Antwort auf jede einzelne Frage", sagt die Agrarwissenschaftlerin. "James Cameron konnte mir sagen, wie viel Sauerstoff und wieviel Stickstoff in der Atmosphäre Pandoras vorhanden sind und wie stark die Schwerkraft sein darf, damit Berge schweben können."

Das Aussehen einer Pflanze sei von der Umwelt, in der sie lebt, bestimmt. "Pflanzen sind punktgenau verwurzelt", sagt Holt. "Wir können ihr Äußeres nicht erklären, ohne die Besonderheiten ihres Biotops zu berücksichtigen."

Paul Frommer hat Sprache Na'vi entworfen

Paul Frommer © NDR Foto: Guido Meyer
Paul Frommer wird das Filmteam um James Cameron auch in den kommenden Fortsetzungen linguistisch beraten.

Die Welt war kreiert, nun fehlte es noch an einer Sprache für die Bewohner Pandoras. Und da kam Paul Frommer ins Spiel, Linguist an der Universität von Südkalifornien in Los Angeles. Den Namen Na'vi habe er sich gemeinsam mit Drehbuchautor James Cameron einfallen lassen - inklusive des Apostrophs. "Als Linguist wollte ich sicherstellen, dass das Apostroph eine Funktion hat", erzählt er. "Es zeigt einen Stoßton an, eine markante Pause innerhalb eines Wortes."

Doch wie soll Na'vi klingen? "Zu der Zeit kannte ich noch keine weiteren Einzelheiten des Films. Aber es war klar, dass er von einer intelligenten, humanoiden Rasse auf einer anderen Welt handeln würde", so Frommer. "Ich wusste, dass ihre Physiologie der menschlichen zumindest in Bezug auf den Stimmapparat ähnelt. Jede von mir erfundene Sprache musste sich also von menschlichen Schauspielern sprechen lassen." Und so entwarf Paul Frommer ein ganzes Universum an Na'vi-Vokabular.

"Avatar 2 - The Way of Water": Paul Frommer wieder dabei

Jake Sully (Sam Worthington9 in "Avatar 2 - The Way of Water" © Courtesy of 20th Century Studios
Sam Worthington ist in "Avatar 2 - Der Weg des Wassers" abermals in der Rolle von Jake Sully zu sehen. Zoe Saldana spielt seine Frau Neytiri.

Für die Fortsetzungen von Avatar ist der Linguist als wissenschaftlicher Berater wieder mit an Bord. Auch die meisten Figuren aus dem ersten Teil werden in "Avatar 2 - Der Weg des Wassers" wiederkehren. "Einige der Schauspieler haben mich wahrscheinlich hinter meinem Rücken verflucht. Aber sie haben große Anstrengungen unternommen, sämtliches Na'vi-Vokabular korrekt auszusprechen", sagt Frommer lachend. "Während der Dreharbeiten mussten sie sich sowohl ihren Text als auch die Aussprache merken. Es gab keine Prompter oder Tafeln, von denen sie hätten ablesen können."

Für die internationalen Synchronfassungen habe er Aussprachehinweise in Form eines phonetischen Manuskripts geliefert. Weswegen auch Kinobesucher in Deutschland bald wieder hören können, wie man sich auf der mehr als vier Lichtjahre entfernten Welt Pandora womöglich unterhält.

Weitere Informationen
Eine Filmszene mit zwei Na'vi aus "Avatar 2" von James Cameron - © Courtesy of 20th Century Studios

"Avatar 2": Fantastische Bilderwelten des Blockbusters

James Cameron hat in "Avatar 2: The Way of Water" eine schillernde Unterwasserwelt kreiert, die es so im Kino noch nie gegeben hat. Vier Mal ist der Film für einen Oscar nominiert. mehr

Regisseur James Cameron bei der Weltpremiere zum Film "Avatar 2" © Vianney Le Caer/Invision via AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Vianney Le Caer

"Avatar 3": James Cameron plant Feuer-Navi-Clan auf Pandora

James Cameron hat bereits durchblicken lassen, ob und wann der Nachfolger von "Avatar 2" ins Kino kommt. Was weiß man noch? mehr

Kinoplakate an einem alten Kino mit den Filmen "Barbie" und "Oppenheimer" in Los Angeles © AP Photo/Chris Pizzello Foto: Chris Pizzello)

"Barbie", "Oppenheimer" & Co.: Das waren die Kinofilme 2023

"Oppenheimer" und "Barbie" sorgen 2023 für Kinoextase, Indiana Jones nimmt Abschied und der deutsche Film "Im Westen nichts Neues" sahnt vier Oscars ab. mehr

Julia Roberts und George Clooney am Set der Komödie "Ticket ins Paradies" von Regisseur Oli Parker ab September im Kino © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved.

Filme 2022: Diese Highlights liefen im Kino

Das Kinojahr bot "Im Westen nichts Neues", Neues über Batman und Hits wie "Triangle of Sadness", "Minions 2", "Mittagsstunde" und "Top Gun: Maverick". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 14.12.2022 | 09:20 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Zwei orangefarbene Katzen in einem Animationsfilm von "Garfield" © Dneg Animation/Sony Pictures/dpa

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Alles steht Kopf 2" und "Gladiator 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Ridley Scott und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Die Europa-Fahne, die deutsche Flagge und eine Regenbogenflagge sind vor dem Reichstag in Berlin gehisst. © picture alliance/photothek Foto: Leon Kuegeler

75 Jahre Bundesrepublik: "Die Bildsprache hat sich verändert"

Vor 75 Jahren wurde das Grundgesetz verkündet. Seitdem hat sich das Bild und das Selbstverständnis des Landes gewandelt - von nüchternem Schwarzweiß zu grellem Bunt. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?