Eine Szene aus dem Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" zeigt einen Darsteller und mehrere Zuschauer. © Mehr-BB Entertainment GmbH Foto: Screenshot

"Harry Potter" in Hamburg: Magie auch hinter den Kulissen

Stand: 02.12.2021 07:00 Uhr

Das Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" feiert am Sonntag in Hamburg Premiere. Eineinhalb Jahre später als ursprünglich geplant fährt der Hogwarts Express im Mehr! Theater ein.

von Kerry Rügemer

Joanne K. Rowling, die Autorin und Erfinderin der Harry Potter-Welt, hat "Harry Potter und das verwunschene Kind" neun Jahre nach dem siebten und letzten Band der Harry Potter-Reihe geschrieben. Das Stück hatte 2016 in London Premiere. Das Besondere: Die Aufführung ist in zwei Teile gegliedert, die insgesamt fünf Stunden dauern! Verraten wird nicht viel - aber Kerry Rügemer hat sich doch mal mit dem Bühnenmeister über die aufwendige Produktion unterhalten.

"Harry Potter und das verwunschene Kind": 42 Zauberstäbe im Einsatz

"Ich werde das Geheimnis mit ins Grab nehmen, es tut mir Leid!" Bühnenmeister Adrian Stoica lässt sich nicht erweichen, nur ein klitzekleines Trickchen zu verraten. Eines ist klar: In diesem Theaterstück passieren viele magische Dinge. Da verschwinden Zauberer plötzlich in Kaminen, die magischen Treppen fahren hin und her - und es wird mit den Zauberstäben gezaubert, was das Zeug hält!

Zauberstäbe - davon kommen übrigens bei jeder Aufführung 42 Stück zum Einsatz - und manchmal überlebt so ein Zauberstab die Aufführung nicht. "So ein Zauberstab geht auch mal kaputt, dann kommt die Requisitenabteilung und stellt ihn wieder her", erzählt Stoica. "Und wenn er gar nicht mehr zu reparieren ist, bestellt man auch mal neue. Wenn bei jeder Bewegung ein Zauberstab kaputt gehen würde, könnten wir die Show trotzdem noch zu Ende bringen - wir haben genügend Zauberstäbe."

Bühnenmeister Stoica: "Es ist Magie"

Adrian Stoica ist mit seinem Team bei jeder Vorstellung dabei. Keiner der Darstellerinnen und Darsteller soll sich an den vielen Requisiten oder Bauten auf der Bühne verletzen. "Wir bringen denen den technischen Part einmal bei und bei bestimmten Effekten wird dann auch nochmal drauf hingewiesen."

Stoica und seine KollegInnen werden ständig mit Fragen bombardiert. "Mein Sohn, Freunde, Bekannte, jeder fragt: 'Wie wird denn so etwas gemacht?' Aber wir bleiben eisern - es ist Magie. Wenn ich das sagen würde, dann wäre die Magie schlagartig verschwunden!"

Modernste Bühnentechnik im Hamburger Mehr! Theater

"Harry Potter und das verwunschene Kind" strotzt nur so vor Überraschungen - das darf man vorab schon verraten. Modernste Bühnentechnik und viel Know-how lassen die magische Welt von Hogwarts sehr lebendig werden. Die Darstellerinnen und Darsteller müssen ziemlich fit und ein bisschen akrobatisch trainiert sein, um die Magie auch wirklich magisch werden zu lassen. "Der klassische Theaterschauspieler wird nie solche Bewegungen machen, die er hier macht", sagt Stoica. "Es werden viele Bewegungen gemacht, die man im normalen Leben nicht macht - das ist hier schon ganz speziell!"

Lassen wir uns also überraschen, verzaubern - und hin und wieder auch mal ein bisschen gruseln. Denn das ist wirklich sicher: Die schrecklichen Dementoren sind mit dabei!

Weitere Informationen
Schauspieler Markus Schöttl als Harry Potter und Schauspielerin Jillian Anthony als Hermine Granger spielen eine Szene aus "Harry Potter und das verwunschene Kind" auf der Bühne im Mehr! Theater. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

"Harry Potter" auf der Bühne in Hamburg: Letzte Proben laufen

Im dritten Anlauf soll es nun klappen: Am 5. Dezember feiert "Harry Potter und das verwunschene Kind" Deutschland-Premiere. mehr

Harry Potter (Daniel Radcliffe) entdeckt einen geheimnisvollen Gang. © picture-alliance / dpa | dpa-Film Warner

"Harry Potter verkörpert viele Werte"

Vor 20 Jahren kam "Harry Potter" in die Kinos. Die Geschichten über den berühmtesten Zauberlehrling aller Zeiten enthalten auch christliche Motive. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 02.12.2021 | 07:40 Uhr