Cover von "Unterm Milchwald" von Dylan Thomas, übersetzt von Jan Wagner © Hanser Literaturverlage

"Unterm Milchwald": Leichtfüßige Neuübersetzung von Jan Wagner

Stand: 01.10.2022 06:00 Uhr

Dylan Thomas zählt zu den wichtigsten und anspruchsvollsten Lyrikern des 20. Jahrhunderts. Seine gefeierten Texte gelten als schwer übersetzbar. Der Büchner-Preisträger Jan Wagner hat es gewagt und "Unterm Milchwald" neu übersetzt.

von Juliane Bergmann

Eine Frühlingsnacht in einem kleinen Fischerdorf an der walisischen Küste. Wir folgen den liebenswert skurrilen Bewohnerinnen und Bewohnern in ihre Träume - dem blinden Kapitän, der Schneiderin, den Muschelsammlern, dem heimlichen Liebespaar, dem Ehebrecher, dem Tunichtgut:

Die Katzen schlummern in den schiefen Ecken oder stehlen sich, streichen, nadelsticheln, über die eine, einzige Wolke von Dächern.
Du kannst den Tau fallen hören und den Atem der schweigenden Stadt. Leseprobe

Dylan Thomas' "Unterm Milchwald", neu übersetzt von Jan Wagner

Jan Wagner hat "Unterm Milchwald" von Dylan Thomas neu übersetzt. Schon in der Schulzeit haben ihn die Texte des Walisers gepackt, sagt er: "Die erste Begegnung mit Dylan Thomas war wie ein Rausch. Man liest das und denkt sich: Um Himmels willen, wie schafft er das, auf so engem Raum so viel an Bildern, auch widersprüchlichen Bildern, an Klang, auch an Humor und reiner Gewitztheit hineinzubringen in ein Gedicht? Dylan Thomas war für mich im Grunde die erste große Liebe in der Lyrik."

To begin at the beginning:
It is spring, moonless night in the small town, starless and bible-black, the cobblestreets silent and the hunched, courters’-and-rabbits’ wood limping invisible down to the sloeblack, slow, black, crowblack, fishingboat-bobbing sea. aus "Under Milk Wood" von Dylan Thomas

1954 ist es die Stimme des Shakespeare-Darstellers Richard Burton, die zum allerersten Mal "Under Milk Wood" liest. Dylan Thomas hat das Hörspiel, eine Auftragsarbeit für die BBC, wenige Tage vor seinem Tod fertig gestellt. Ein paar Monate später strahlt der Nordwestdeutsche Rundfunk die erste deutsche Fassung aus - übersetzt von Erich Fried.

Weitere Informationen
Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov
15 Min

Ein genialer Lyriker und Erzähler

Am 27. Oktober 1914 wurde der walisische Schriftsteller Dylan Thomas geboren. Er war maßlos im Schreiben und im Trinken, er wurde verehrt und verachtet. 15 Min

Jan Wagner: "Übersetzungen altern eher als das Original"

Für Jan Wagner eine nahezu perfekte Version. Trotzdem knöpft er sich den Text selbst noch einmal vor. "Es ist schon so, dass Übersetzungen eher altern als das Original", sagt Wagner. "Es ist nicht schlecht, auch bei hervorragenden Übersetzungen eine neue hinzuzufügen, weil jede Übersetzung auch einen neuen Blickwinkel auf das Original wirft, einen neuen Tonfall, eine neue Ebene erkennbar macht."

Es ist der typisch verspielte, bunte, lebendige Jan Wagner-Ton, dem er auch beim Übersetzen treu bleibt. Bezaubernd seine Sprache, die das Dorf im Dunkel einfängt:

Es ist das Grautier Nacht, zottelig in den kuschligen Kinderzimmern. Leseprobe

... und am heranbrechenden Tag, als der Ort "wildfruchtig und warm" wird:

Oh, das Frühlingswiehern und das Morgenmuh. Leseprobe

Wann werden Worte zu Poesie?

Jan Wagner schreibt selbst sehr erfolgreich und übersetzt Lyrik. Beide Perspektiven ergänzen einander gut, sagt er. Durchs Übersetzen habe er viel über Sprache und Dichtkunst gelernt. Wer jedoch den genialen Thomas übertragen wolle, sei zum Scheitern verurteilt, witzelt Wagner.

Welches sind die besten, welches die schönsten Worte - und vor allem: Wann wird es Poesie? Solche Fragen bescherten ihm schlaflose Nächte, "aber herrlich schlaflose Nächte. Ich habe sehr lange gesessen, gelegen, gegrübelt und habe sehr weite Spaziergänge unternommen", erzählt Wagner. "Es hat lange gedauert und man muss sich intensiv mit so einem Stück befassen. Das ist einer der dichtesten und schönsten Texte der Weltliteratur, mit großem Abstand das schönste Hörspiel, das jemals geschrieben worden ist. Man hat also auch eine Verantwortung."

Leichtfüßige Neuübersetzung von "Under Milk Wood"

Der Schlafentzug hat sich gelohnt. Entstanden ist ein leichtfüßiger musikalischer Text, der vor allem in seinen frechen Momenten glänzt. Etwa wenn der frustrierte Ehemann seine bösen Gedanken nur heimlich ausspricht:

Hier ist dein Arsen, meine Liebe.
Und dein Unkrautvernichterkeks.
Ich habe den Wellensittich erdrosselt. Ich habe in die Vasen gespuckt.
Ich habe Käse in die Mauselöcher gelegt. Hier ist ...
[Eine Tür öffnet sich knarrend.] ... eine schöne Tasse Tee, meine Liebe. Leseprobe

 

Weitere Informationen
Elke Heidenreich und Tom Krausz: Dylan Thomas (Buchcover) © Knesebeck Verlag

Dylan Thomas

Elke Heidenreich hat sich mit Fotograf Tom Krausz auf Spurensuche begeben nach Südwales, der Heimat des Dichters Dylan Thomas. Herausgekommen ist eine bebilderte Anthologie. mehr

Mann liegt mit geschlossenen Augen und Kopfhörern auf dem Sofa. © Fotolia.com Foto: nyul
51 Min

Ünner den Melkwoold

Unter dem Milchwald - ünner den Melkwoold . Das berühmte Hörspiel von Dylan Thomas enfaltet in der plattdeutschen Fassung eine ganz neue (poetische ) Kraft. 51 Min

Unterm Milchwald

von Dylan  Thomas
Seitenzahl:
192 Seiten
Zusatzinfo:
Zweisprachige Ausgabe übersetzt aus dem Englischen von Jan Wagner.
Verlag:
Hanser Verlag
Veröffentlichungsdatum:
26. September 2022
Bestellnummer:
978-3-446-27415-0
Preis:
27,00 € €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassikboulevard | 01.10.2022 | 17:20 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Lyrik

Mehr Kultur

Cover des Buchs "Alma und der Gesang der Wolken" von Heinrich Thies © Aufbau Verlage

NDR Buch des Monats Dezember: "Alma und der Gesang der Wolken"

Das Setting des neuen Romans von Heinrich Thies ist halb Fiktion, halb aber auch eigene Familiengeschichte. mehr