Buch-Cover: Wenn Worte töten / Wenn sie wüsste / Apfelmädchen © Suhrkamp Verlag / Heyne Verlag / Blanvalet Verlag
Buch-Cover: Wenn Worte töten / Wenn sie wüsste / Apfelmädchen © Suhrkamp Verlag / Heyne Verlag / Blanvalet Verlag
Buch-Cover: Wenn Worte töten / Wenn sie wüsste / Apfelmädchen © Suhrkamp Verlag / Heyne Verlag / Blanvalet Verlag
AUDIO: Neue Bücher: "Wenn Worte töten", "Wenn sie wüsste", "Apfelmädchen" (4 Min)

"Wenn Worte töten", "Wenn sie wüsste", "Apfelmädchen": Neue Krimis im Juli

Stand: 28.07.2023 06:00 Uhr

Katja Eßbach stellt drei hochspannende Buchtipps vor: eine Hommage an den englischen Krimi, eine Geschichte voller überraschender Wendungen und ein überzeugendes Thriller-Debüt.

von Katja Eßbach

"Wenn Worte töten": Hommage an den englischen Krimi einer Agatha Christie

Buch-Cover: Anthony Horowitz - Wenn Worte töten © Suhrkamp Verlag
"Wenn Worte töten" ist beim Insel Verlag erschienen und kostet 24 Euro.

Anthony Horowitz erzählt von einem Autor namens Horowitz, der vor einiger Zeit zufällig in die Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Ex-Polizisten und Privatdetektiv Daniel Hawthorne geraten ist. Gemeinsam haben sie bereits in mehreren Fällen ermittelt, Hawthorne hat daraus ein Buch gemacht und jetzt sollen sie zu einem Literaturfestival auf die Kanalinsel Alderney. Aber kaum angekommen, wird der Mäzen des Festivals ermordet, und eine weitere Leiche lässt nicht lange auf sich warten. Natürlich ist Hawthorne jetzt als Ermittler gefragt und Horowitz findet sich in der Assistentenrolle wieder.

"Wenn Worte töten" ist großes Lesevergnügen, der Ton ist selbstironisch, die Figuren sind lebensnah und etwas skurril. Es ist bereits der dritte Band der Hawthorne-Reihe. Aber man kann ihn auch ohne Kenntnis der ersten Bücher uneingeschränkt genießen.

"Wenn sie wüsste": Thriller der Extraklasse

Buch-Cover: Freida McFadden - Wenn sie wüsste © Heyne Verlag
"Wenn sie wüsste" ist bei Heyne erschienen und kostet 16 Euro.

So viele Geheimnisse, komplett überraschende Wendungen und Intrigen hat es lange nicht in einem Thriller gegeben. Es geht um Millie, die ihr Glück kaum fassen kann, denn sie bekommt eine Stelle als Haushaltshilfe bei der reichen Nina - inklusive Kost und Logis. Aber schon an ihrem ersten Arbeitstag rastet Nina völlig aus und beschuldigt Millie, ihren Job nicht richtig zu machen. Ninas Ausbrüche und Launen werden immer schlimmer und auch ihre verwöhnte Tochter drangsaliert Millie. Allein Andrew, Ninas Mann, scheint in diesem Haus normal und hilfsbereit zu sein. Schnell kommen die beiden einander näher, bis Ninas rasende Eifersucht eskaliert. Oder ist vielleicht alles ganz anders und Millie übersieht etwas? Eine drohende Gefahr? Seien Sie gewiss: Nach der Lektüre werden Sie erstmal tief durchatmen müssen.

"Apfelmädchen": Überzeugendes Thriller-Debüt

Ein furchtbares Verbrechen erschüttert die schwedische Kleinstadt Boden: Eine unbescholtene Lehrerin wird grausam ermordet. Die Kommissare Idun Lind und Calle Brandt stehen vor einem Rätsel. Wer hat die beliebte Lehrerin Eva Vendel so sehr gehasst und vor allem: warum? Eva bleibt nicht das einzige Opfer, die Ermittler geraten unter Zeitdruck und schließlich selbst in tödliche Gefahr.

Buch-Cover: Tina N. Martin - Apfelmädchen © Blanvalet Verlag
"Apfelmädchen" ist bei blanvalet erschienen und kostet 16 Euro.

Der Thriller "Apfelmädchen" ist das Debüt der schwedischen Autorin Tina N. Martin. Ihre Geschichte hat zwei Erzählstränge in Gegenwart und Vergangenheit, wobei letzterer der deutlich spannendere und intensivere ist. Erzählt wird darin eine Familiengeschichte, die von Gewalt und religiösem Wahn überschattet wird. Geschickt verbindet Tina N. Martin beide Stränge und verrät nicht zu früh zu viel. Einziger Kritikpunkt: Das Ermittlerduo Lind und Brandt gerät ein wenig zu blass.

Die Titel in der Übersicht

"Wenn Worte töten" von Anthony Horowitz
Aus dem Englischen von Lutz-W. Wolff
Verlag: Insel
Preis: 24 Euro
ISBN: 978-3-458-64373-9
Seiten: 333

"Wenn sie wüsste" von Freida McFadden
Aus dem Amerikanischen von Astrid Gravert, Renate Weitbrecht
Verlag: Heyne
Preis: 16 Euro
ISBN: 978-3-453-47190-0
Seiten: 400

"Apfelmädchen" von Tina N. Martin
Aus dem Schwedischen von Leena Flegler
Verlag: blanvalet
Preis: 16 Euro
ISBN: 978-3-7341-1165-5
Seiten: 512

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 28.07.2023 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Krimis

Buchcover: Die Schuld, die uns verfolgt / Das Sanatorium / Der Kuss des Kaisers © Piper Verlag / Goldmann Verlag / Picus Verlag

Buchtipps fürs Wochenende: Drei Krimis voller Thrill und Spannung

NDR Kultur stellt drei Kriminalromane vor: "Die Schuld, die uns verfolgt", "Das Sanatorium" und "Der Kuss des Kaisers". mehr

Ein Latte Macchiato, eine Brille und eine Kerze liegen auf einem Buch © picture alliance / Zoonar | Oleksandr Latkun

Neue Bücher 2024: Die spannendsten Neuerscheinungen

Unter anderem gibt es Neues von Dana von Suffrin, Michael Köhlmeier und Bernardine Evaristo. mehr

Logo vom NDR Kultur Podcast "eat.READ.sleep" © NDR Foto: Sinje Hasheider

eat.READ.sleep. Bücher für dich

Lieblingsbücher, Neuerscheinungen, Bestseller – wir geben Tipps und Orientierung. Außerdem: Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und eine literarische Vorspeise. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Chortage Hannover © Helge Krückeberg Foto: Helge Krückeberg

Chortage Hannover: Groove und Emotionen zum Abschluss

Der Pop- und Jazzchor Vivid Voices aus Hannover hat zusammen mit dem internationalen Vocal-Jazz Ensemble Accent die Chortage beendet. mehr