Stand: 23.08.2018 14:44 Uhr

Karen Duve: Fräulein Nettes kurzer Sommer

Bild vergrößern
Ein junges Adelsfräulin bricht mit Konventionen: "Fraulein Nettes kurzer Sommer" von Karen Duve.

Eine Zeit voller Regen und Kälte, für viele unerklärlich und als Strafe Gottes empfunden, das waren die Sommermonate des Jahres 1816 in Mitteleuropa. Verursacht durch den gewaltigen, weit entfernten Ausbruch des indonesischen Vulkans Tambora verdunkelte sich der europäische Himmel und die Ernten fielen aus.

Auch die junge und an allerlei für Damen der damaligen Zeit unziemlichen Dingen interessierte Freifrau Annette von Droste-Hülshoff erfährt dieses Naturphänomen. Bei der Suche nach Mineralien, beim Botanisieren und in der Auseinandersetzung mit den Göttinger Poeten der aufkeimenden romantischen Bewegung holt sie sich mehr als einmal schmutzige Rocksäume und vor allem den Tadel der ständischen Verwandtschaft ein.

Die Zeiten des Umbruchs und ein junges Adelsfräulein

Karen Duves neuer Roman "Fräulein Nettes kurzer Sommer" spielt in einer Zeit des Umbruchs und der Veränderung, denn nicht nur das Wetter hatte sich in der Restaurationsepoche des frühen 19. Jahrhunderts geändert, auch das Denken begann neu, nach Revolution und Krieg. Annette von Droste-Hülshoff, die Freifrau mit der spitzen Zunge, tummelte sich zwischen schwärmerischen Romantikern, aufgeklärten Naturforschern und den gesellschaftlichen Siegelbewahrern ihres Standes. Duves Buch ist nicht nur das Porträt einer jungen Frau, sondern auch das einer Welt, in der nichts so bleibt, wie es einmal war.

Der Erfolg reicht bis nach Hollywood

Karen Duve, 1961 geboren, ist eine vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin, ihre Romane wie "Taxi", "Regenroman" oder "Macht" sind in viele Sprachen übersetzt worden. "Taxi" wurde 2015 mit Rosalie Thomass und dem Hollywood-Star Peter Dinklage ("Game of Thrones") verfilmt.

Karen Duve: Fräulein Nettes kurzer Sommer

Annette von Droste-Hülshoff - Adelsfräulein, Dichterin, Enfant Terrible. Was Karen Duve von dieser historischen Person erfahren hat, erzählt sie in Bückeburg.

Art:
Lesung
Datum:
Ort:
Im Palais - Blindow Schule Bückeburg
Herminenstraße 23
31675  Bückeburg
Preis:
10 Euro zzgl. VVK
Kartenverkauf:
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen und den jeweiligen Veranstaltungsorten.
Hinweis:
Mit Karen Duve spricht Julia Westlake vom NDR Kulturjournal.
Eine Veranstaltung der Reihe "Der Norden liest" vom Kulturjournal, NDR Fernsehen. Unter der Schirmherrschaft der Stiftung Lesen. In Kooperation mit NDR Kultur, dem dbv Landesverband Niedersachsen und dem Kulturverein Bückeburg.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 01.10.2018 | 22:45 Uhr

Der Norden liest 2018

Dörte Hansen, Burghart Klaußner, Juli Zeh - das sind nur einige der Autoren, die uns auf unserer 13. Lesereise von "Der Norden liest" begleiten werden. mehr

Der Norden liest

Seit 2006 geht es mit "Der Norden liest" auf jährliche Lesereise durch Norddeutschland. Auch dieses Jahr haben wir wieder spannende Literatur und interessante Künstler im Gepäck. mehr

Mehr Kultur

01:02
NDR 1 Welle Nord

1918 - Aufstand der Matrosen

04.11.2018 20:15 Uhr
NDR 1 Welle Nord
30:46
NDR Info

Manila - Stadt der Gegensätze

21.10.2018 07:30 Uhr
NDR Info
72:04
NDR Kultur

Die Umsiedler

17.10.2018 10:00 Uhr
NDR Kultur