Stand: 09.08.2017 11:40 Uhr  | Archiv

Harald Martenstein fragt: "Was wäre, wenn ...?"

Harald Martenstein lächelt in die Kamera © NDR.de Foto: Andreas Kluge
Sein neustes Werk "Schwarzes Gold in Warnemünde" ist eine bissige DDR-Satire: Harald Martenstein.

Herbst 1989: Statt Mauerfall vermeldet das Politbüro der DDR einen riesigen Ölfund. Der Wahnsinn! Sozialismus plus Energie, eine echte System-Alternative. Im Westen dagegen: Sozialstress ohne Ende. Auf der Suche nach der großen Story reist der westdeutsche Journalist Martenstein, ein Alter Ego des Autors, in den unsagbar reichen Osten. Im "Erdölsozialismus" ist die Welt eine völlig andere, bedeutende Persönlichkeiten der Zeitgeschichte stecken in ungeahnten Biografien.

Böse, bissig, Harald Martenstein

Harald Marteinstein, Kult-Kolumnist und Schriftsteller, liest am Originalschauplatz aus dem neuen Roman "Schwarzes Gold aus Warnemünde" - einer bissigen, hoch komischen Gesellschaftssatire. Gemeinsam mit dem Theater- und Hörspielautor Tom Peuckert hat er die deutsche Geschichte nach 1989 tollkühn umgeschrieben. Harald Martenstein, geboren 1953, hat es als Kolumnist des "Zeit Magazins" zu Kult-Status gebracht. Auf radioeins sowie bei NDR Kultur hat er eine eigene Radiokolumne, beim Berliner "Tagesspiegel" ist er zudem Redakteur. Martenstein hat zahlreiche Romane und Kolumnen-Sammlungen verfasst und ist ein begnadeter Chronist der deutschen Gegenwart.

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 07.12.2015 | 22:45 Uhr

Doris Dörrie, Thees Uhlmann und DominiqueHorwitz (Bildmontage) © 2012 Constantin Film Verleih GmbH/Dieter Mayr, Anke Neugebauer, Ingo Pertramer

Das war: Zehn Jahre "Der Norden liest"

Das NDR Kulturjournal packte die Koffer und ging zum zehnten Mal auf Lesereise. Thees Uhlmann, Dominique Horwitz, Harald Martenstein und viele andere waren im Jubiläums-Jahr dabei. mehr

Mehr Kultur

Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei einem Pressetermin in Frankfurt im Staedel Museum © Silas Stein/dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein

Grütters äußert sich in Debatte zur Kultur in der Krise

Kulturstaatsministerin Monika Grütters sprach mit dem NDR Kulturjournal über Einzelheiten des "Neustarts Kultur". mehr

.

"Network" - intelligent-brisante Satire am Thalia Theater

Jan Bosses Stück "Network" einer dystopische Medienlandschaft am Thalia Theater ist eine intelligente und brisante Satire. mehr

Roman Ehrlich lächelt in die Kamera. © dpa Foto: Carmen Jaspersen

Auftakt der LiteraTour Nord mit Roman Ehrlich

Die LiteraTour Nord schickt bis Januar Autoren auf Lesereise um den mit 15.000 Euro dotierten Preis der Literatour Nord. mehr

Screenshot: Elbphilharmonie mit Lichtsstrahlen und Farbeffekt © NDR

Dossier: 75 Jahre NDR Elbphilharmonie Orchester

Aus der Geschichte in die Gegenwart: Das NDR EO feiert sein 75. Jubiläum mit Festkonzerten und Konzertmitschnitten. mehr