Zahl der Katholiken geht um mehr als eine halbe Million zurück

Stand: 28.06.2023 15:54 Uhr

Mehr als eine halbe Million Menschen haben 2022 die katholische Kirche verlassen. Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) teilte am Mittwoch in Bonn mit, dass 522.821 aus der Kirche ausgetreten sind. Im bisherigen Rekordjahr 2021 waren es 359.338.

Neben den Kirchenaustritten gibt es im Jahr 2022 auch eine deutliche Diskrepanz zwischen Taufen (155.173) und Bestattungen (240.144). Die Zahl der Katholiken sank auch deshalb von 21,6 Millionen auf 20,9 Millionen. Erstmals seit Erhebung der Statistik ist weniger als ein Viertel der deutschen Bevölkerung katholisch.

Katholische Kirche verliert auch im Norden an Mitgliedern

Auch im protestantisch geprägten Norden ist die Zahl der Katholiken deutlich gesunken. Ende 2022 lebten in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg 364.496 katholische Christen. Ein Jahr zuvor waren es noch 377.543. Dies geht aus der Statistik hervor, die die Verwaltung des Erzbistums Hamburg am Mittwoch vorgelegt hat. Die Zahl der Kirchenaustritte im Erzbistum stieg von 9.788 im Jahr 2021 auf 14.130 Katholiken im Jahr 2022.

Das Bistum Hildesheim teilte mit, dass die Zahl der Katholikinnen und Katholiken in Niedersachsen deutlich gesunken ist. Ende vergangenen Jahres lag sie bei 538.282 Menschen. 13.674 Menschen traten 2022 aus der Kirche aus. Im Jahr 2021 waren es 10.152.

Weitere Informationen
Der Marien-Dom in Hamburg © picture alliance / dpa Foto: Maja Hitij

Immer weniger Katholiken im Erzbistum Hamburg

Die Zahl der Katholiken im Erzbistum Hamburg ist im vergangenen Jahr weiter gesunken. Es gab mehr Kirchenaustritte als im Jahr zuvor. mehr

Pilger der 166. Telgter Wallfahrt gehen im Gegenlicht auf einer Straße und halten ein Kreuz. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Katholische Kirche in Niedersachsen: Austritte auf Rekordhoch

Das Bistum Hildesheim verliert mehr als 16.500 Mitglieder, das Bistum Osnabrück fast 10.500. mehr

Kirchen im Norden: Ein Viertel weniger Mitglieder als 2002

In den vergangenen 20 Jahren haben die beiden großen Kirchen im Norden rund ein Viertel ihrer Mitglieder verloren (hier aktuelle Zahlen zur evangelischen Kirche). 2002 waren im Norden noch 61 Prozent der Menschen entweder in der evangelischen oder in der katholischen Kirche, 2022 waren es nur noch 45 Prozent.

Die Austrittsquote, also die Austritte im Verhältnis zu allen Mitgliedern, hat sich in Gesamtdeutschland in den letzten fünf Jahren deutlich erhöht. So sind 2022 fast zwei Prozent aller Mitglieder der evangelischen Kirche ausgetreten. 2017 waren es noch 0,9 Prozent. In der katholischen Kirche stieg die Austrittsquote noch stärker: Während 2017 0,7 Prozent ihrer Mitglieder ausgetreten sind, lag die Quote im vergangenen Jahr bei 2,4 Prozent.

 

Weitere Informationen
Von dunklen Wolken umgebende Kirche © craigb / photocase.de Foto: craigb

Kommentar zu Kirchenaustritten: Die Kirche muss Macht teilen

Mehr Menschen als je zuvor treten aus der katholischen Kirche aus. Zeit für mutige Ideen, meint Florian Breitmeier. mehr

Eine leere Kirche, vom Altar aus betrachtet. © NDR

Kirche auf der Kippe - wie sich der Norden vom Glauben abwendet

Die Bevölkerung entfernt sich von der Kirche - auch in Norddeutschland, wie ein Blick auf die Austrittszahlen zeigt. mehr

Ein Mann verlässt eine Kirche © picture alliance/dpa Foto: Ingo Wagner

Umfrage: Moral- und Geldfragen treiben Menschen aus der Kirche

Laut #NDRfragt-Umfrage ist die Unzufriedenheit mit den großen christlichen Kirchen hoch. Die Austrittswelle könnte anhalten. mehr

Leere Kirchenbänke © IMAGO / Panthermedia

Bleiben oder gehen? Kirchenaustritte beschäftigen den Norden

Immer mehr Menschen treten aus den Kirchen aus. Woran liegt das? Beim NDR Schwerpunkttag suchen wir nach Antworten. mehr

Das Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Hannover. © ekd.de

Zahl der evangelischen Kirchenmitglieder erneut stark gesunken

Im Jahr 2022 seien viele Menschen aus der Kirche ausgetreten, teilte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) mit. (07.03.2023) mehr

Kreuz vor einem Kirchenfenster © photocase.de Foto: claudiarndt

Zahl der Kirchenaustritte in Osnabrück und Hannover steigt an

In Osnabrück sind im vergangenen Jahr 1.500 Personen aus der Kirche ausgetreten. Das sind deutlich mehr als 2021. (23.12.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Journal | 28.06.2023 | 16:00 Uhr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Taylor Swift Fans strecken ihre Handys beim Konzert im Volksparkstadion in die Luft © Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

"Swift Quake": Mehr Schwingungen beim Konzert als bei der Fußball-EM

Wenn mehr als 50.000 Taylor Swift-Fans gleichzeitig tanzen, bebt die Erde. Wissenschaftler der Uni Hamburg haben während des Konzerts gemessen. mehr