"Die Ellipse": Beste Schülerzeitung Deutschlands kommt aus Garbsen

Stand: 20.06.2024 15:33 Uhr

Deutschlands beste Schülerzeitung kommt aus Garbsen bei Hannover. "Die Ellipse" gewann den Bundeswettbewerb der Jugendpresse Deutschland in der Kategorie Gymnasium - ein Magazin, das jung, fundiert und ästhetisch sehr ansehnlich ist.

von Anja Schlegel

Der Stadtteil Auf der Horst, indem das Johannes-Kepler-Gymnasium gleich neben der Bahnhaltestelle zu finden ist, gilt als Problemviertel. In der Schulturnhalle sitzen sich Julius Großerode und Sportlehrerin Syna Kayser auf zwei der typischen lederbezogenen Sprungkästen gegenüber. Der 18-Jährige schaut kurz auf sein Tablet: "Da braucht man schon viel Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und Disziplin für. Was hat Ihnen geholfen, trotzdem weiterzumachen, auch wenn es ein sehr harter Weg war?", fragt er Syna Kayser, die darauf antwortet: "Insgesamt hat es mir super viel gegeben. Ich bin um die Welt gereist."

Ein Interview mit der Sportlehrerin

Ausgabe der "Ellipse" zwischen anderen Schülerzeitungen © Finja Ellermann Foto: Finja Ellermann
AUDIO: "Die Ellipse": Beste Schülerzeitung Deutschlands kommt aus Garbsen (3 Min)
Zwei Personen sitzen in einer Sporthalle und unterhalten sich © Finja Ellermann Foto: Finja Ellermann
"Die Ellipse"-Reporter Julius Großerode interviewt die Sportlehrerin und ehemalige Profisportlerin Syna Kayser.

Bei dem Interviewtermin möchte Schülerreporter Julius Großerode herausfinden, wie es ist, mit den Höhen und Tiefen im Leistungssport zurechtzukommen und wie sich die großen Erfolge und Niederlagen anfühlen. Syna Kayser war vor einigen Jahren Profi im internationalen Damentennis: "Natürlich ist da auch einfach Druck. Wenn man nicht ganz oben steht, hat man finanziellen Druck. Es ist schwierig, locker zu sein, wenn man weiß, dass es finanziell schwierig wird, zum nächsten Turnier zu fliegen."

Nach einer halben Stunde macht sich Julius Großerode auf den Weg in die Redaktion: "Wir haben vorher ein bisschen über unsere Sportlehrerin recherchiert, aber da haben wir nicht so viel online gefunden. Da war das natürlich beeindruckend, so etwas herauszufinden, was man gar nicht weiß als Schüler."

VIDEO: Anti-Rassismustage: Johannes-Kepler-Gymnasium macht mit (3 Min)

"Die Ellipse" gewinnt Einladung nach Berlin

Immer montags um 13:30 Uhr ist Redaktionskonferenz. 15 Schülerreporter und -reporterinnen bringen hier am Gymnasium "Die Ellipse" heraus. In der nächsten Ausgabe geht es auch um ein bevorstehendes Treffen mit Olaf Scholz. Obwohl die Europawahlergebnisse noch im Raum hängen, möchte Reporterin Finja Ellermann den Kanzler eher zu seinem Leben in Berlin befragen: "Das Bundeskanzleramt ist ein ziemlich großes Mysterium und man weiß nicht so wirklich, was dahinter steht, welche Personen hinter dem Bundeskanzler stehen. Jeder Auftritt wird durchgeplant sein und das ist super interessant."

Die Einladung nach Berlin hat "Die Ellipse" gewonnen. Die Schülerzeitung wurde in diesem Jahr zur Besten in Deutschland gekürt. Ein Erfolgsrezept: Jede Ausgabe hat ein Leitthema, das die Reporter aus allen Ecken und Perspektiven beleuchten. Gewonnen hat der Titel zum Thema "(Über)Leben". "Wir haben uns überlegt, in welchen Bereichen das relevant ist", erklärt die betreuende Lehrerin Alina Engel. "Zum Beispiel digitales Überleben über KI oder zum Bereich Klima. Wir hatten ein Interview mit einer Klimaphysikerin und auch 'Überleben in der Schule'-Strategien: Wie kann man als Jugendlicher in dieser Institution überleben?"

Große Bandbreite und hohe Qualität

Herausgekommen sind 72 Seiten: ein außergewöhnliches Layout, tolle Fotos und Inhalte, die die Jury überzeugt haben. "Was bei uns vor allem gewürdigt wurde, ist die große Bandbreite und gleichzeitig die Qualität, mit der wir unsere Ausgabe gestaltet haben", sagt "Ellipse"-Reporter Robin Bläser. "Wir haben vielfältige Themen und haben es geschafft, unsere Artikel auf einem qualitativ hochwertigen Level zu halten."

Durch den Preis liegt die Latte jetzt hoch für die nächste Ausgabe. Das Leitthema hält die Redaktion derzeit noch geheim. Aber bei so viel Engagement, Talent und Begeisterung kann auch die nächste "Ellipse" eigentlich nur ein Hit werden.

Weitere Informationen
Menschen sitzen zusammen an einem Tisch. © Screenshot
3 Min

Sehbehinderte Schüler erhalten Preis für Schülerzeitung

Die acht Mitglieder des Redaktionsteams aus Neukloster bringen zweimal im Jahr die "Blind Date" heraus. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Hallo Niedersachsen | 20.06.2024 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Journalismus

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Lutz Seiler, Georg-Büchner-Preis-Träger 2023, steht im Staatstheater auf der Bühne. © picture alliance/dpa | Andreas Arnold

Prestigeträchtig: Wer bekommt den Georg-Büchner-Preis?

Der mit 50.000 Euro dotierte Büchner-Preis gehört zu den renommiertesten Literaturpreisen im deutschsprachigen Raum. Wer wird ihn in diesem Jahr erhalten? mehr