Redezeit

Der Streit um die Arbeitszeiten

Mittwoch, 15. November 2017, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Ohne Computer und Internet geht bei der Arbeit heutzutage kaum noch etwas.

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Die Arbeitnehmer können an unterschiedlichsten Orten ihre Jobs erledigen. Die Grenzlinie zwischen Beruf und Privatleben verschwindet. Der Bundesverband der Arbeitgeber fordert daher eine Flexibilisierung der gesetzlichen Arbeitszeiten. Die Gewerkschaften fürchten den Verlust hart erkämpfter Schutzrechte für die Beschäftigten.

Wem schaden, wem nützen variablere Arbeitszeiten? Wer muss flexibler sein: dass Unternehmen oder die Arbeitgeber? Wie lassen sich Familie und Beruf besser vereinbaren? Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus?

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (08000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Achtung: Anrufe aus dem Ausland für die Redezeit sind im Moment aus technischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten dafür Entschuldigung und um Verständnis. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem ganz unten auf dieser Seite anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte als Gäste:

Helga Nielebock
DGB-Bundesvorstand, Abteilungsleiterin Recht

Dr. Karl Brenke
Arbeitsmarktexperte und Soziologe am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

Christoph Meinecke
Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V.