Stand: 09.03.2018 15:47 Uhr

Hugh Coltman und die Frage nach dem Glück

Who's Happy
von Hugh Coltman 
Vorgestellt von Sarah Seidel

Für den einen ist das Glück die Liebe, für den anderen ist es ein schöner Zufall und für den nächsten die Musik. Es gibt unzählige Formen von Glück. Und immer ist es ein Moment, der mal länger, mal kürzer währt. Die Antwort auf die Frage des britisch-französischen Sängers Hugh Coltman, die der mit seinem neuen Album "Who's Happy?" stellt, fällt natürlich bei jedem anders aus. Er selbst antwortet mit gut 45 Minuten Musik. "Who's Happy" ist ein Album, mit dem sich Coltman einen großen Wunsch erfüllt hat. Er ist für die Aufnahmen nach New Orleans gereist und hat mit Musikern vor Ort eine Sammlung von elf Songs zwischen Folk-Rock, Jazz und der typisch bluesgetränkten, funky Musik aus New Orleans mit ihren Brass Bands aufgenommen. Bläser, Orgel, Piano, Gitarre, Percussion, Schlagzeug, Background Vocals – Coltman schöpft hier aus dem Vollen.

Remiszenzen an die Kindheit

Hugh Coltman, der seine Karriere als 19-jähriger Sänger in der englischen Blues-Band "The Hoax" begann, nach Paris zog und dann mehr und mehr in Richtung Folk und Pop driftete, hat mit seinem letzten Album die Geschichte von Nat King Cole aufgegriffen und ist dafür in Frankreich als Sänger des Jahres 2017 mit dem "Victoire du Jazz" ausgezeichnet worden. Der Jazz trat erst spät in sein Leben, da war er Anfang 40. Jetzt ist es die Musik, die Hugh Coltman in seiner Kindheit gehört und ihn zurück ins Studio gezogen hat: Musik von Kid Ory, Fats Domino und Dr. John and The Meters. Anstoß dafür war die TV-Serie "Treme", die das Leben und die Musikszene in New Orleans nach dem Hurrikan Katrina thematisiert. Der Produzent von Coltmans neuem Album ist Freddy Koella, der bereits mit Größen wie Willy de Ville, Bob Dylan oder Carla Bruni zusammengearbeitet hat. Hugh Coltman lässt uns teilhaben an seinen Geschichten, in denen das Glück nur hier und da mal aufleuchtet. Songs, die uns in eine Atmosphäre versetzen, wie man sie auch bei einer New Orleans-Größe wie Jon Cleary begegnet oder auf 80er Jahre-Alben von Tom Waits.

Who's Happy

Genre:
Jazz
Label:
OKeh
Veröffentlichungsdatum:
02.03.2018
Preis:
17,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Play Jazz! | 12.03.2018 | 22:05 Uhr