Stand: 19.04.2018 15:12 Uhr

Aus fünf Ecken wird ein neuer Hut

Moves
von Timo Lassy
Vorgestellt von Thomas Haak
Bild vergrößern
Der Saxofonist Timo Lassy gründete vor zehn Jahren seine "Timo Lassy Band".

Die britische Sunday Times handelt sein Quintett als "eine der schärfsten Bands Europas", der Downbeat ihn selbst als "Rising Star": Den finnischen Tenorsaxofonisten Timo Lassy, dessen Weg auf die internationale Jazzbühne vor 15 Jahren mit dem Five Corners Quintet begann, das mit Absolventen der Jazzabteilung der Sibelius Akademie in Helsinki besetzt war. Der Name der Band rührte von jenen fünf "Ecken" der finnischen Hauptstadt her, an denen damals die wichtigsten Jazzplattenläden zu finden waren. Gewissermaßen als Fixpunkte einer Inspirationsmatrix, in der die fünf Musiker unbefangen Hardbop und Soul-Jazz der 60er Jahre mit den Rhythmen und Klängen der sie umgebenden Klubkultur mischten. Ein Ansatz, den Timo Lassy seit 2007 mit einem Quintett unter seiner Leitung weltoffen fortsetzt.

Quintessenz bisherigen Schaffens

Mit "Moves" erscheint nun das bereits sechste Album unter seiner Ägide. Eine Einspielung, die wie eine Quintessenz bisherigen Schaffens und wie ein vorläufiger Schlusspunkt samt Ausblick wirkt - eingespielt mit großartigem Sound, in spannenden Arrangements sowie mit zahlreichen Weggefährten und Freunden als Gästen. Die "Moves" zu einem Album mit starken Wurzeln in der Jazztradition machen, das mit zahlreichen Anleihen in der afro-amerikanischen Pop-Moderne allerdings deutliche eigene Akzente setzt. Etwa in Gestalt der Sängerin Joyce Elaine Yuille, des Rappers Paleface oder des Ensembles Ricky-Tick Big Band Brass mit dem Timo Lassy in punkto Puls und Interplay gleich viermal zur Höchstform aufläuft!

Moves

Genre:
Jazz
Label:
Diamond T/Membran
Veröffentlichungsdatum:
27.04.2018
Preis:
14,99€ €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Play Jazz! | 23.04.2018 | 22:05 Uhr