Die Ernährungs-Docs

Folge 10: Arthrose, Divertikulose, Sodbrennen

Sonntag, 25. Februar 2018, 12:55 bis 13:40 Uhr

Dr. Klasen schaut sich mit einer Patientin Röntgenbilder an. © NDR, honorarfrei

4,26 bei 125 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Essen als Medizin: In der Fortsetzung dieses einzigartigen Fernsehformats wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, allesamt erfahrene Mediziner, wollen mit gezielten Ernährungsstrategien Symptome bei ihren Patienten deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen.

Mitmachen

Chat-Protokoll zu Arthrose, Divertikulose, Sodbrennen

Arthrose, Divertikulose, Sodbrennen - was darf ich da essen, was muss ich beachten? Ernährungs-Doc Jörn Klasen hat Ihre Fragen im Chat beantwortet. Das Protokoll zum Nachlesen. mehr

Mit Hagebutte und Gewichtsabnahme Knie-Arthrose lindern

Bild vergrößern
Gunda G. leidet unter starker Arthrose in beiden Knien: Ernährungs-Doc Jörn Klasen schaut sich mit ihr Röntgenbilder an.

In dieser neuen Folge "Die Ernährungs-Docs" kommt Gunda G. an Bord. Die 59-Jährige leidet an starker Arthrose in beiden Knien. Das ist schlimm für die Profi-Tanzlehrerin aus dem Nordseebad Wremen, die sich beim Einkaufen manchmal schon von ihrem Mann im Rollstuhl schieben lässt. Bei einem operativen Eingriff wurden die Gelenke von innen gespült und der angegriffene Knorpel geglättet. Gebracht hat es praktisch nichts. "Kein Wunder. Studien belegen, dass die Kniespiegelung nur Geld kostet, aber keinen langfristigen Erfolg verspricht", sagt Jörn Klasen. Es müssen 15 Kilogramm Gewicht runter, sagt der Doc. Und: Gunda G. soll auf entzündungshemmende Lebensmittel setzen, unter anderem auf Hagebutte, die nach neuesten Forschungen den Knorpelzerfall bremsen soll. Kann Patientin Gunda weiterhin tanzen? Oder muss sie doch wieder unters Messer und sich künstliche Kniegelenke einsetzen lassen?

Divertikulose: Kautraining gegen Darmentzündungen

Bild vergrößern
Frank B. leidet an der Volkskrankheit Divertikulose: Die entzündeten Ausstülpungen im Darm verursachen bei ihm Fieber, Blähungen, Durchfall und Verstopfungen.

Frank B. aus Boltenhagen leidet unter einer Volkskrankheit: Divertikulose. Dabei handelt es sich um Ausstülpungen in der Darmwand. Bei ihm sind diese entzündet. Die Folge: Er hat Fieber, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung. Anne Fleck sagt: "Sie hatten ja schon einen starken Schub. Und bei einem weiteren Schub droht ein Darmverschluss oder sogar ein lebensbedrohlicher Darmdurchbruch." Frank B. lernt nun, was er essen darf, und vor allem, was nicht. Nicht gut gekaute Speisestückchen sind für ihn eine große Gefahr. Auf seine geliebten Mohnbrötchen soll er ab sofort verzichten, denn wenn der Mohn in einem Divertikel hängen bleibt, kann er sich entzünden. Auch Nüsse oder Sonnenblumenkerne sind ein Risiko. Ballaststoffreich soll er sich ernähren und sich vor allem mehr Zeit fürs Essen nehmen. Und dann verordnet die Ärztin ihm noch den "Kautrainer": Drei Monate lang soll der 48-Jährige jeden Morgen ein altes Brötchen mit Leinöl und Joghurt zerkauen.

Sodbrennen vermeiden statt Säureblocker schlucken

Bild vergrößern
Sandy M. nimmt jeden Tag Säureblocker gegen Sodbrennen: Wird sie mal ohne die vielen Tabletten leben können?

Schließlich kommt eine junge Frau aufs Praxisboot, die ein für ihr Alter ungewöhnliches Leiden hat: Sodbrennen. Das ist nicht nur unangenehm, sondern die aufsteigende Magensäure verätzt die Speiseröhre und kann so zu Krebs führen. Bei Sandy M. hat der Reflux eine klare Ursache: Sie kam als Baby mit einer missgebildeten Speiseröhre zur Welt. Seit zwei Jahren nimmt die 18-Jährige Säureblocker. Aber diese können das Sodbrennen nur eindämmen und haben starke Nebenwirkungen. "Diese Medikamente lösen Osteoporose aus, Knochenschwund. Wenn Sie die ein Leben lang weiternehmen, hätten Sie am Ende 20.000 Stück geschluckt", erklärt ihr Matthias Riedl. Das Ernährungsprotokoll zeigt, dass die Pinnebergerin beim Essen vieles falsch macht: Stracciatellajoghurt enthält zu viel Zucker, Orangensaft oder Kiwis sind zu säurehaltig, Weißmehl ist generell nicht gut. Der Doc geht aufs Ganze: Schon mit Beginn der Ernährungstherapie soll Sandy M. den Säureblocker einfach weglassen. Wird die Schülerin die Umstellung schaffen?

Weitere Informationen

Rezepte bei Arthrose

Lecker, schnell zubereitet und gesund: Diese Gerichte sind günstig bei Arthrose. mehr

01:02

Was essen bei Arthrose?

Gegen Arthrose ist kein Kraut gewachsen? Stimmt nicht. Mit einer bewussten Ernährung lassen sich Beschwerden deutlich reduzieren. Welche Lebensmittel sind geeignet? Video (01:02 min)

Rezepte bei Divertikulose

Ballaststoffreich und ohne grobe Körner: Wenn Sie bei Darmdivertikeln Entzündungen vermeiden wollen, sind diese Rezepte empfehlenswert für Sie. Nicht vergessen: gründlich kauen! mehr

Rezepte bei Sodbrennen

Eiweißreich und nicht zu fett: Diese Gerichte sind gesund bei Sodbrennen und Speiseröhrenentzündung - und noch dazu lecker und schnell gemacht! mehr

22 Bilder

Arznei mit Aroma

Was haben Gewürze, fetter Seefisch und Kaffee gemeinsam? Sie unterstützen unseren Körper wirksam bei Heilungsprozessen. Wir zeigen die Gesundmacher unter den Lebensmitteln. Bildergalerie

Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
Claudia Gromer-Britz
Susanne Brockmann
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Autor/in
Annette Willenbücher