Die Bewegungs-Docs

Schwindel/Tinnitus, Metabolisches Syndrom, Tennisarm

Montag, 18. Mai 2020, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 19. Mai 2020, 00:45 bis 01:30 Uhr
Mittwoch, 20. Mai 2020, 06:35 bis 07:20 Uhr

Bewegung als Medizin: In der dritten Staffel dieses einzigartigen Fernsehformats helfen die Docs wieder Menschen, die an ihren Gesundheitsproblemen fast verzweifeln.

Zuschauerfragen
Dr. Melanie Hümmelgen © NDR Foto: Frederik Brandt

Chat-Protokoll: Tinnitus, Metabolisches Syndrom, Tennisarm

Welche Bewegungsstrategien können bei Tinnitus, Metabolischem Syndrom und Tennisarm helfen? Kardiologin Melanie Hümmelgen hat Fragen im Chat beantwortet - das Protokoll zum Nachlesen. mehr

Metabolisches Syndrom: Bewegungsprogramm für zwei Sportmuffel

Bewegungs-Doc Melanie Hümmelgen spielt Tischtennis mit einem Vater und seinem Sohn. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Mit Tischtennis bringt Melanie Hümmelgen René R. und seinen Sohn Florian auf Trab.

Internistin und Kardiologin Melanie Hümmelgen übernimmt diesmal einen Fall für eine Doppel-Therapie: René R. und sein Sohn Florian sind beide Bewegungsmuffel - und beide übergewichtig. Vater René leidet zudem unter dem Metabolischen Syndrom, einer Erkrankung, die auch "tödliches Quartett" genannt wird. Denn: Neben seinem Übergewicht hat der 47-Jährige auch noch Diabetes, schlechte Blutfettwerte und Bluthochdruck. "Dadurch haben Sie ein deutlich erhöhtes Risiko, in den nächsten zehn Jahren einen Herzinfarkt zu erleiden", warnt Bewegungs-Doc Melanie Hümmelgen. Der alleinerziehende Vater macht sich große Sorgen: "Ich habe Angst um mein Leben und davor, wie es weitergeht - vor allem auch mit meinem Sohn." Die beiden brauchen dringend mehr Bewegung in ihrem Alltag. Melanie Hümmelgen verordnet dem Vater-Sohn Gespann ein straffes Programm, das ihr Leben gehörig auf den Kopf stellt.

Muskulär bedingter Tinnitus: Verspannungen wegdehnen

Bewegungs-Doc Christian Sturm legt die ineinander verschränkten Hände auf den Hinterkopf und lässt das Kinn sinken. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Bewegungs-Doc Christian Sturm zeigt Helge B. einige einfache, aber sehr effektive Dehnübungen für den Nacken.

Helge B. wendet sich mit einem ganz anderen Problem an die Bewegungs-Docs. Der 45-jährige Polizeibeamte leidet an Tinnitus und einer unerklärlichen Beklommenheit. Zu wenig Sport kommt bei ihm als Ursache kaum infrage, ganz im Gegenteil: Der Kriminalpolizist betreibt intensives Krafttraining. Orthopäde Christian Sturm vermutet aber genau da das Problem. Durch jahrelangen, unausgewogenen Kraftsport hat sich bei Helge B. ein muskuläres Ungleichgewicht entwickelt, das zu starken Verspannungen führt. Sobald der Orthopäde auf bestimmte Triggerpunkte in der Nackenmuskulatur drückt , verändert sich das Ohrgeräusch des Polizeibeamten. Können gezielte Dehnübungen die Dysbalancen abbauen und den Tinnitus lindern?

Effektives Übungsprogramm gegen Tennisarm

Bewegungs-Doc Helge Riepenhof sieht zu, wie seine Patientin eine Bratpfanne anhebt. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Belastung für den Ellenbogen: Gelingt es Mascha R., die Pfanne anzuheben?

Auch Mascha R. sucht Hilfe in der Hausboot-Praxis. Schon die kleinsten Alltagsaufgaben wie das Öffnen einer Flasche oder das Heben einer Bratpfanne stellen die 45-jährige vor eine schmerzhafte Hürde. Mascha R. leidet unter einem chronischen Tennisarm. Dieses Krankheitsbild entsteht durch Überbelastung der Sehnen am Ellenbogen, beispielsweise durch gleichförmige, sich wiederholende Handgriffe - bei der Büroarbeit, im Garten oder eben beim Tennis. Die Lehrerin hat schon viel ausprobiert: eine Armschiene, Krankengymnastik und Schmerzsalben - alles ohne Erfolg. Jetzt setzt sie auf die Hilfe von Bewegungs-Doc und Sportmediziner Helge Riepenhof, der eine maßgeschneiderte Therapie für Mascha R. entwickelt. Sie hofft, danach im Alltag endlich nicht mehr auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.

Weitere Informationen
Junger Mann macht im Wohnzimmer Liegestütz. © NDR Foto: Oliver Zydek

Fitnesstipps für zu Hause

Kraft, Ausdauer und Koordination können wir im Alltag trainieren - mit weniger Aufwand als oft gedacht. Die Bewegungs-Docs geben Fitnesstipps für den Alltag. mehr

Svea Köhlmoos zeigt eine Eigenübung zum Nachmachen. © NDR

Muskulär bedingten Tinnitus wegtrainieren

Häufig bestehen bei Tinnitus-Betroffenen Fehlhaltungen, sodass die Nackenmuskulatur überlastet ist. Übungen helfen, den Schulter-Nacken-Bereich zu lockern und zu kräftigen. mehr

Svea Köhlmoos zeigt eine Hantelübung zum Nachmachen. © NDR

Effektive Übungen gegen Tennisarm

Tägliche exzentrische Übungen helden nachweislich, Tennisarm-Schmerzen loszuwerden. Wichtig ist das regelmäßige Trainieren und Dehnen der betroffenen Muskulatur. mehr

Schematische Darstellung: sitzendes, vorgebeugtes Skelett, Muskelstränge im Nacken. © NDR

Richtig sitzen am Schreibtisch

Viele Büroschaffende leiden unter Verspannungen im Arm oder Schulter-Nacken-Bereich. Wer diese Tipps beachtet, kann seine Sitzposition optimieren und Schmerzen vorbeugen. mehr

Themenbild digitale Kommunikation: E-Mail-Zeichen zwischen zwei Händen. © picture-alliance/Newscom

Newsletter der Bewegungs-Docs

Neu: Der Newsletter der Bewegungs-Docs informiert Sie per Mail über aktuelle Sendetermine und liefert Ihnen die Links auf weiterführende Inhalte. mehr

Autor/in
Lukas Rieckmann
Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
Claudia Gromer-Britz
Kamera
Moritz Schwarz
Oliver Zydek
Ton
Maik Farkas
Kamera-Assistenz
Christian Callsen
Requisite
Christina Harms
Producer
Eliana Wessel
Mitarbeit
Frederik Brand
Bildtechnik
Oliver Stammel
Grafik
Ben Liese
Samuel Enslin
Michael Lübben
Tonmischung
Pierre Brand
Musik
Oliver Heuss
Sprecher/in
Clemens Gerhard
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Hubert Marady
Redaktion
F. Krumme, S. Brockmann, C. Gromer-Britz