Schematische Darstellung: geöffneter Torso mit Herz. © NDR

Was hilft bei der Koronaren Herzerkrankung?

Rund 5,5 Millionen Menschen hierzulande sind betroffen. Sind die Herzkranzgefäße verengt, drohen Herzschwäche oder Infarkt. mehr

Schematische Darstellung: Kniegelenk mit akuter Kniescheiben-Arthrose. © NDR

Arthrose

Arthrose führt zu Schmerzen an den Gelenken. Häufig lassen sich die Beschwerden durch Bewegung und Ernährung lindern. mehr

Animation des Körpers © Nonfictionplanet/NDR

Asthma

Atemprobleme, Husten und Luftnot machen Asthmatikern das Leben schwer. Neben Medikamenten und der Vermeidung von Auslösern helfen geeigneter Sport und Entspannungsübungen. mehr

Schematische Darstellung: Beckenskelett mit Hüftbeuger-Muskeln, beschriftet Iliopsoas. © NDR

Beckenverwringung

Ist der Hüftbeuger verspannt, verdreht sich das Becken. Das führt zu heftigen Schmerzen in verschiedenen Körperregionen. mehr

Schematische Darstellung: geöffneter Torso mit Herz. © NDR

Bluthochdruck

Chronischer Bluthochdruck macht kaum Beschwerden, steigert aber das Risiko für eine lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankung. mehr

Die Ernährungs-Docs © NDR

Diabetes Typ 2

Diabetes Typ 2 führt zu schweren Folgeerkrankungen. Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle. mehr

Schematische Darstellung: meschlicher Torso. © NDR

Erschöpfungssyndrom (Fatigue)

Tiefe Erschöpfung ist eine typische Begleit- und Folgeerscheinung von schweren Erkrankungen, etwa bei Covid oder Krebs. mehr

Kunststoff-Modell eines Herzens © picture-alliance / scanpix Foto: Louise Billgert

Herzangst

Angst ums Herz führt in einen Teufelskreis: Betroffene meiden Belastung - und können ihr Herz genau dadurch schädigen. Hilfreich ist eine ärztlich überwachte Bewegungstherapie. mehr

Schematische Darstellung: Herz mit linker und rechter Kammer. © NDR

Herzschwäche

Jedes Jahr müssen mehr als 450.000 Menschen in Deutschland wegen einer Herzschwäche ins Krankenhaus, oft wird sie übersehen. mehr

Schematische Darstellung: Beckenknochen und deformierter Oberschenkelknochen. © NDR

Hüft-Impingement

Die Diagnose Arthrose wird oft voreilig gestellt. Verspannungen oder Verkürzungen im Muskel können die Ursache sein. mehr

Schematische Darstellung: überstrecktes Gelenk (190 Grad) mit Schmerzen. © NDR

Hypermobilität

Das Hypermobilitäts-Syndrom (HMS) entsteht durch angeborene Störungen im Bindegewebe. Es kann starke Schmerzen auslösen. mehr

Schematische Darstellung: schmerzende Schulterspitze. © NDR

Kalkschulter

Die Kalkschulter ist äußerst unangenehm und schmerzhaft. Behandelt wird zunächst konservativ, also ohne Operation. mehr

Schematische Darstellung: Anatomie des Oberschenkels und Knies, von vorn gesehen. Markiert ist der Muskel an der Oberschenkel-Innenseite. © NDR

Kniescheibenfehlstellung

Gleitet die Kniescheibe nicht richtig in der vorgesehen Rinne, kann der Knorpel vorzeitig abnutzen. Es droht eine Arthrose. Die Stärkung der Muskulatur ist wichtig. mehr

Schematische Darstellung: Triggerpunkte im Nackenbereich © NDR

Kopfschmerzen

Es gibt rund 250 Kopfschmerz-Arten. Einige werden durch Verspannungen (mit) ausgelöst. Stress, Haltungsfehler und einseitige Belastungen können die Beschwerden verschlimmern. mehr

Schematische Darstellung: Anatomie von Oberschenkel und Knie. © NDR

Kreuzbandriss

Der Kreuzbandriss gehört zu den häufigsten Verletzungen am Knie. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es, wie beugt man vor? mehr

Schematische Darstellung: Längsschnitt durch die Hautschichten mit aufgequollenen Fettzellen. © NDR

Lipödem

Vom Lipödem, dem unkontrollierten Wachstum des Fettgewebes, sind vor allem Frauen betroffen. Meist hilft nur eine Operation. mehr

Schematische Darstellung: © NDR

Lymphödem

Die Lymphgefäße sind ein wichtiges Transportsystem im Körper. Ist ihr Fluss gestört, können Schwellungen entstehen. Abhilfe bringen Kompressionsstrümpfe, Bewegung und Lymphdrainage. mehr

Schematische Darstellung: gelbe Fettpolster breiten sich im Bauchraum aus. © NDR

Metabolisches Syndrom

Das metabolische Syndrom trägt den Beinamen "tödliches Quartett", weil hier vier Herz-Kreislauf-Risiken zusammenwirken. mehr

Schematische Darstellung: Muskeln am Oberarm © NDR

Muskelabbau

In einem komplexen Zusammenspiel steuern 656 Muskeln unseren Körper. Ohne Sport büßt ein Mensch viel Muskelmasse ein - mit Folgen für den gesamten Organismus. Bewegung hilft. mehr

Schematische Darstellung: Der Nervus Oxibitalis im Nacken © NDR

Nackenschmerzen

Jeder zweite Erwachsene hat mindestens einmal im Leben mit Nackenschmerzen zu tun. Grund sind meist Fehlbelastungen. mehr

Schematische Darstellung: porös werdender Knochen mit Aufschrift "-2 %". © NDR

Osteoporose

Betroffene merken oft viele Jahre nichts vom Abbau ihrer Knochenmasse, einige Patienten werden zudem nicht richtig behandelt. mehr

Schematische Darstellung: Lendenwirbelsäule und Bandscheiben. © NDR

Piriformis-Syndrom

An Ischias- und Rückenschmerzen ist nicht immer ist die Bandscheibe schuld. Oft drückt der Piriformis-Muskel auf den Nerv. mehr

Schematische Darstellung einer beginnenden Erektion © NDR

Potenzstörung

Die Ursachen für Potenzstörungen sind vielfältig. Manchmal steckt eine schwerwiegende Krankheit dahinter. mehr

Schematische Darstellung: schmerzende Rückenmuskulatur. © NDR

Rückenschmerzen

Oft sind Schmerzen im Rücken muskulär verursacht. Manchmal stecken aber auch sehr ernste Erkrankungen dahinter. mehr

Schematische Darstellung: Entlang der Wirbelsäule entspringen Muskelstränge © NDR

Skoliose

Bei einer Wirbelsäulenverkrümmung ist die rechtzeitige Diagnose wichtig. In jungen Jahren ist die Erkrankung gut korrigierbar - unbehandelt drohen Folgeschäden und Schmerzen. mehr

Grafische Darstellung: verrutschter Wirbel, Wirbelkanal und Rückenmark. © NDR

Spinalkanalstenose

Eine häufige Ursache für Rückenschmerzen sind Verengungen des Rückenmarkkanals. Wann helfen Übungen, wann eine Operation? mehr

Schematische Darstellung: Muskel-Menschenmodell mit Bratpfanne in der Hand und schmerzrotem Ellenbogen. © NDR

Tennisarm

Ein Tennisarm plagt nicht nur Sportler. Auch durch häufige Belastungen bei der Arbeit oder im Haus können Schmerzen auftreten. mehr

Schematische Darstellung: Mensch vor dem Computer, Schalenwellen vorm Ohr. © NDR

Tinnitus

Ein Tinnitus kann Betroffene in den Wahnsinn treiben. Woher kommt das Ohrgeräusch? Und wie lässt es sich behandeln? mehr

Sonderthemen

Eine Frau sitzt mit Rückenschmerzen am Schreibtisch. © Picture-Factory/fotolia Foto: Picture-Factory

Sitzen macht krank

Rückenschmerzen, Bluthochdruck und Diabetes drohen, wenn wir zu viel sitzen. Bewegung als Ausgleich ist wichtig. mehr

Im Dunst einer qualmenden Zigarette © dpa

Nichtraucher werden und bleiben

Rauchentwöhnungsprogramme wollen das Aufhören erleichtern. Worauf muss man achten, um auf Dauer Erfolg zu haben? mehr

Grafische Abbildung eines künstlichen Hüftgelenkes. © fotolia.com Foto: psdesign1

Hüftschmerzen: Wann ist eine Prothese nötig?

Bei Hüftschmerzen kann Physiotherapie eine Operation hinauszögern. Doch ab welchem Zeitpunkt lässt sich ein Gelenkersatz nicht mehr vermeiden? mehr