Die Bewegungs-Docs

Folge 14: Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

Montag, 21. Februar 2022, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 22. Februar 2022, 00:45 bis 01:30 Uhr
Mittwoch, 23. Februar 2022, 06:35 bis 07:20 Uhr

Bewegung als Medizin: Die "Docs" Melanie Hümmelgen, Helge Riepenhof und Christian Sturm helfen Menschen, die an ihren Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Sie beweisen, dass mit speziellen Bewegungstherapien innerhalb weniger Monate erstaunliche Ergebnisse erzielt werden können.

Weitere Informationen
Porträt von Dr. Helge Riepenhof, im Hintergrund ein Gymnastikraum. © Jens Jarmer/BG Klinikum Hamburg

Chat-Protokoll: Hypermobilität, Schulter- und Kopfschmerzen

Welche Bewegungsstrategien können bei Schulterschmerzen oder Kopfschmerzen helfen? Sportmediziner Helge Riepenhof hat Ihre Fragen beantwortet. mehr

Schulterschmerzen durch Verspannung des Brustmuskels

Doc Christian Sturm zeigt der Organistin Martina W. eine Übung zur Dehnung des kleinen Brustmuskels. © NDR/nonfictionplanet/Oliver Zydek
Übungen zur Dehnung sind wichtig, denn durch die Haltung an der Orgel ist Martina W.s Muskulatur verspannt.

Schlimme Schulterschmerzen plagen die Organistin Martina W. im beruflichen Alltag, beeinträchtigen aber auch das Privatleben der 37-Jährigen. Schuld ist angeblich ein Impingement-Syndrom, eine Engstelle in der Schulter. "Mir wurde schon zu einer Operation geraten, aber das möchte ich auf gar keinen Fall!", erzählt die Hannoveranerin. Bewegungs-Doc Christian Sturm kommt auf eine ganz andere medizinische Spur: "Der eigentliche Übeltäter ist der kleine Brustmuskel. Wir müssen unbedingt ihr Schmerzgedächtnis überschreiben. Ihr Gehirn lernt dabei, dass Bewegung nicht gleich Schmerz bedeutet!"

Hypermobilität: Wenn Sport zu Kopfschmerzen führt

Sportmediziner Helge Riepenhof tastet bei Carolin F. den Nackenbereich ab. © NDR/nonfictionplanet/Oliver Zydek
Bei Carolin F. gibt es einen Zusammenhang zwischen Kopfschmerzattacken und einer angeborenen Hypermobilität.

Der nächste Fall: Carolin F. wurde geraten, Sport zu treiben, um ihre Kopfschmerzen in den Griff zu bekommen. Aber damit wurde für die 35-Jährige alles noch schlimmer: "Bei heftigen Attacken kann ich gar nicht mehr klar denken, bin wie benommen." Nach einem gründlichen Check ist das Urteil von Sportmediziner Helge Riepenhof eindeutig: "Es gibt einen ganz klaren Zusammenhang zwischen ihrem Sportprogramm und ihren Kopfschmerzen!" Da die junge Mutter unter einer angeborenen Überbeweglichkeit der Gelenke leidet, wird ihr Sportprogramm komplett auf den Kopf gestellt: viele Einheiten, aber deutlich kürzer. Neuen Schwung soll außerdem ein wieder entdeckter Klassiker bringen: der Hula-Hoop-Reifen.

Weitere Informationen
Fallkonferenz auf dem Praxisboot: Das Kompetenzteam der Bewegungs-Docs diskutiert das perfekte Sportprogramm bei Hypermobilität, einer Überbeweglichkeit der Gelenke. © NDR/nonfictionplanet/Moritz Schwarz

Bewerbungsaufruf der B-Docs beendet

2023 wird es neue Fälle der Bewegungs-Docs zu sehen geben. Für die vielen Bewerbungen danken wir herzlich! mehr

Svea Köhlmoos steht neben einem Türrahmen, rechten Arm angewinkelt, und dehnt den Brustmuskel. © NDR

Musikergesundheit: Was tun gegen Schulterschmerzen?

Viele Musiker kämpfen durch die einseitige Belastung mit Schmerzen. Dagegen helfen spezielle Dehn- und Entspannungsübungen. mehr

Svea Köhlmoos deht die seitliche Rumpfmuskulatur im Schneidersitz. © NDR

Dehnübungen für den ganzen Körper

Regelmäßiges Dehnen verbessert die Beweglichkeit, kann Muskelverkürzungen vermeiden und die Regeneration unterstützen. mehr

Eine Frau mittleren Alters stützt ihren Kopf mit den Händen und schaut zu Boden. © fotolia.com Foto: Production Perig

Multimodale Therapie: Chronische Schmerzen behandeln

Chronische Schmerzen können die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Ein multimodaler Therapie-Ansatz hilft. mehr

Bewegungs-Doc Helge Riepenhof zeigt Carolin F. eine Übung mit dem schwach aufgepumpten Gymnastikball – Planking auf wackeligem Untergrund zur Stärkung der Tiefenmuskulatur. © NDR/nonfictionplanet/Moritz Schwarz

Übungen gegen Schmerzen durch Hypermobilität

Bei Hypermobilität (HMS) sind die Bänder zu locker. Betroffene brauchen ein spezielles Training der Tiefenmuskulatur. mehr

Eine Frau sitzt mit Rückenschmerzen am Schreibtisch. © Picture-Factory/fotolia Foto: Picture-Factory

Sitzen macht krank

Rückenschmerzen, Bluthochdruck und Diabetes drohen, wenn wir zu viel sitzen. Bewegung als Ausgleich ist wichtig. mehr

Svea Köhlmoos sitzt auf einem Drehstuhl und zeigt eine Übung. © NDR

Gesundheitsrisiko Sitzen: Pausen aktiv nutzen

Monitorarbeit und langes Sitzen belasten die Gesundheit. Schon wenige einfache Übungen bewirken viel Gutes - werden Sie aktiv! mehr

Produktionsleiter/in
Frederick Keunecke
Autor/in
Lukas Rieckmann
Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
Susanne Brockmann
Redaktionsleiter/in
Claudia Gromer-Britz
Redaktion
F. Krumme, S. Brockmann, C. Gromer-Britz