Josip Brekalo (l.) und Bartol Franjic vom VfL Wolfsburg. © imago images

Wolfsburg-Spieler bedrängt - Jena erteilt Stadionverbote

Stand: 03.08.2022 09:59 Uhr

Nach dem DFB-Pokalspiel des VfL Wolfsburg in Jena sind Spieler des Fußball-Bundesligisten von gegnerischen Fans bepöbelt und auch körperlich attackiert worden. Vier mutmaßliche Täter wurden nun vom Regionalligisten mit Hausverbot belegt.

Wie Carl Zeiss Jena mitteilte, wurden nach der Sichtung von Video- und Fotomaterial gegen die vier auch Strafanzeige gestellt.

Nach dem Ende der Partie am Sonnabend, die Wolfsburg mit 1:0 gewann, waren VfL-Profis auf dem Weg zum Mannschaftsbus auf dem Westtribünenvorplatz von einigen Zuschauern bepöbelt und auch bedrängt worden. Es sei auch zu Schubsereien gekommen, ehe sich die Spieler kurz darauf in einen "gesicherten Bereich" zurückziehen konnten.

Auch Polizei und DFB ermitteln

Die Landespolizeiinspektion Jena hat nach den Vorkommnissen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. "Die im Zusammenhang mit diesem Vorfall öffentlich gemachten Videoaufnahmen werden gesichert, da diese als Beweismittel in Frage kommen", teilte die Polizei mit. Der DFB hatte bereits am Sonntag Ermittlungen durch seinen Kontrollausschuss angekündigt.

Jena will Gästefans besser schützen

Auch im Stadion selbst war es zu Auseinandersetzungen beider Fangruppierungen gekommen. Carl Zeiss Jena kündigte an, die Trennung von Gästefans zu den Heimzuschauerbereichen zu optimieren. Zunächst soll der Pufferbereich auf der Haupttribüne, wo sich wegen der Umbauarbeiten derzeit auch der Gästeblock befindet, vergrößert werden.

Weitere Informationen
Der DFB Pokal steht im Stadion auf einer Säule. © picture alliance / dpa Foto: Thomas Eisenhuth

Ergebnisse und Ansetzungen im DFB-Pokal

Die Spielpaarungen im DFB-Pokal der Saison 2022/2023 im Überblick. mehr

Niko Kovac, Trainer des VfL Wolfsburg © IMAGO / Christian Schroedter

Teamcheck VfL Wolfsburg: Hohe Ansprüche an Kovac und Co

Nach der ernüchternden vergangenen Saison mit zwei Trainern und dem knappen Klassenerhalt stehen Coach Niko Kovac und sein Team unter Druck. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 31.07.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

DFB-Pokal

VfL Wolfsburg

Mehr Fußball-Meldungen

Wolfsburgs Max Kruse beim Abschiedsspiel für Claudio Pizarro. © picture alliance / Eibner-Pressefoto Foto: Marcel von Fehrn

Nach Ausbootung beim VfL Wolfsburg: Kruse setzt auf Winter-Wechsel

Der frühere Nationalspieler will seinen Vertrag beim VfL aber nicht sofort auflösen. Er will dort weiterhin am Training teilnehmen. mehr