Stand: 15.12.2018 16:36 Uhr

Wohlgemuth über Holstein Kiel: Chancen ergreifen

Nach dem Heimspiel vom Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel gegen Arminia Bielefeld und vor der Weihnachtsfeier nahm sich Kiels Sportdirektor Fabian Wohlgemuth noch Zeit für einen Studio-Besuch bei NDR 1 Welle Nord. Die Kieler Hinrunden-Bilanz, mögliche Wintereinkäufe und das Nordderby einen Tag vor Heiligabend gegen den Hamburger SV waren einige Themen im Interview mit dem 39-Jährigen.

Die erste Saison-Hälfte endete mit der 1:2-Niederlage gegen Arminia Bielefeld. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Wohlgemuth: Man muss bedenken, dass die Vorbereitung auf die Saison besonders anspruchsvoll war - mit einem Kader, der zunächst nur aus zwölf Spielern bestand. Da waren andere Vereine weiter als Holstein Kiel. Wir mussten viele neue Spieler integrieren. Zudem hatten wir einen neuen Trainer, einen neuen Sportdirektor. Insofern kann man eigentlich sagen, dass wir mit dem Tabellenstand sehr zufrieden sind. Holstein Kiel hat gleich in der ersten Saison nach dem Aufstieg Platz drei erreicht. Es folgte der von Ihnen gerade angesprochene Umbruch.

Mit welcher Erwartungshaltung sind Sie in die neue Saison gestartet?

Wohlgemuth: Das Erbe, das wir angetreten haben, war uns bewusst. Die Erwartungshaltung war dementsprechend groß. Unsere Aufgabe war es, diese Erwartungshaltung realistisch einzuordnen. Jetzt sind wir soweit, dass alle unser Ziel kennen. Und das lautet: Chancen ergreifen und solide wachsen und die Mannschaft langfristig in der Zweiten Bundesliga etablieren. Tim Walter als neuer Trainer hat zum Saisonbeginn auch ein neues Spielsystem eingeführt, das in der zweiten Liga einzigartig ist.

Weitere Informationen

Wohlgemuth neuer Holstein-Sportdirektor

03.06.2018 18:00 Uhr

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat Fabian Wohlgemuth als neuen Sportdirektor verpflichtet. Der 39-Jährige wechselt vom VfL Wolfsburg zur KSV. Dort leitete er das Nachwuchsleistungszentrum. mehr

Wie stehen Sie dazu?

Wohlgemuth: Wir haben immer mehr Ballbesitz als der Gegner, laufen in den meisten Spielen mehr als der Gegner und haben mehr Ballkontakte. Das sind die Fakten. Wenn man daraus auch eine gewisse Effektivität erzielt, und das haben wir geschafft, dann ist das System erfolgreich. Dazu gehört allerdings auch Mut und die Rückendeckung, bis dieses System auch zu 100 Prozent funktioniert.

Nach dem Spiel gegen den Hamburger SV beginnt die Winterpause. Werden Sie diese nutzen um noch Spieler zu verpflichten?

Wohlgemuth: Aktuell sind wir mit unserem Kader sehr zufrieden, alle Spieler haben sich weiterentwickelt. Aber dennoch haben wir Optionen in der Schublade und wenn der Markt etwas bietet und es wirtschaftlich sinnvoll für uns ist, werden wir uns damit beschäftigen.

Bevor es soweit ist, steht das eben schon angesprochene Nordderby gegen den HSV an. Wie schätzen Sie die Chancen gegen den aktuellen Tabellenführer ein?

Wohlgemuth: Der HSV hat eine 100-jährige Geschichte und eine Infrastruktur, die mit unserer nicht zu vergleichen ist. Der HSV hat zehn Punkte mehr als wir in der Tabelle. Aber Fakt ist auch: Wir haben das Hinspiel 3:0 gewonnen und deshalb sind wir der Herausforderer und besitzen die große Chance, auch in diesem Spiel etwas mitzunehmen.

Weitere Informationen

Kieler Serie reißt gegen Bielefeld

14.12.2018 22:40 Uhr

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat nach sieben ungeschlagenen Spielen eine Niederlage hinnehmen müssen: Die "Störche" verloren gegen Kellerkind Arminia Bielefeld mit 1:2. mehr

Kiel verpflichtet Schalke-Talente

26.06.2018 15:40 Uhr

Timon Weiner und Tobias Fleckstein von der Schalker U19 verstärken Holstein Kiel. Die beiden 19-Jährigen haben einen Drei-Jahres-Vertrag bekommen. mehr

Neuer Anfang bei Holstein mit Tim Walter

25.06.2018 18:00 Uhr

Erst Laktattest, dann das erste Training: Zweitligist Holstein Kiel startet mit neuem Coach Tim Walter seine Vorbereitung für die neue Saison. Am Freitag steht bereits das erste Testspiel an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.12.2018 | 16:30 Uhr

Mehr Sport

01:44
NDR 2
01:31
NDR//Aktuell

Handball-WM: Deutschland schlägt Serbien

18.01.2019 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
05:37
NDR 2

Labbadia: "Sind schwer zu schlagen"

18.01.2019 14:21 Uhr
NDR 2