Stand: 09.04.2019 10:23 Uhr

Werder - Bayern und HSV - Leipzig im Pokal-Halbfinale

Können Max Kruse und Co. den FC Bayern im Halbfinale stoppen?

Fußball-Bundesligist Werder Bremen trifft im Halbfinale des DFB-Pokals auf Rekord-Cupsieger FC Bayern München. Auch Zweitligist Hamburger SV hat Heimrecht und empfängt Bundesligist RB Leipzig. Das ergab die Auslosung am Sonntag durch Nationalspielerin Lena Goeßling vom VfL Wolfsburg. Der HSV und Leipzig bestreiten am Dienstag, 23. April, das erste Halbfinale, einen Tag später folgt die Partie Werder - Bayern. Beide Begegnungen werden um 20.45 Uhr (live im Ersten) angepfiffen. Das Finale in Berlin findet am 25. Mai statt.

Becker: "Haben uns ein Heimspiel gewünscht"

Die Hamburger und die Leipziger treffen erstmals im Pokal aufeinander. "Dass wir krasser Außenseiter sind gegen RB Leipzig, ich glaube, das versteht sich von alleine. Aber Pokal ist Pokal. Ich hoffe, der Wunsch von Max Kruse geht in Erfüllung und das Finale heißt Werder - HSV oder HSV - Werder", sagte Hamburgs Club-Manager Bernd Wehmeyer. HSV-Sportvorstand Ralf Becker war mit dem Los zufrieden: "Wir haben uns ein Heimspiel gewünscht und das hat uns die Losfee beschert. Darüber freuen wir uns für unsere Fans. Wir wollen uns bestmöglich verkaufen, Leipzig ärgern und am Ende nach Berlin fahren."

Bei einem Sieg gegen RB würde der HSV erstmals nach 32 Jahren wieder in ein Pokal-Finale einziehen. 1987 feierte der Club mit einem 3:1 gegen die Stuttgarter Kickers den letzten von insgesamt drei Pokal-Triumphen. Es war der bislang letzte Titel für den Traditionsverein.

Werder wenige Tage zuvor bei den Bayern

Werder, das nur wenige Tage zuvor (20. April) in der Liga bei den Bayern gastiert, ist im Pokal vor heimischer Kulisse seit 1988 ungeschlagen. Im April 2016 trafen die beiden Teams ebenfalls im Halbfinale aufeinander, damals triumphierten die Münchner daheim mit 2:0. Insgesamt gab es das Duell im Pokal bislang acht Mal, der FCB führt die Bilanz mit sieben Siegen und einer Niederlage deutlich an. "Bayern ist ein attraktives Los. Es ist schön, dass wir zu Hause spielen", befand Sportchef Frank Baumann: "Dieser Aufgabe werden wir uns natürlich stellen."

Die Bremer hatten sich im Viertelfinale gegen Schalke 04 durchgesetzt, die Hamburger beim SC Paderborn mit 2:0 gewonnen.

Weitere Informationen
15 Bilder

1987: Der HSV holt den DFB-Pokal

Am 20. Juni 1987 gewinnt der HSV das Pokalfinale gegen den Zweitligisten Stuttgarter Kickers mit 3:1. Es ist der bislang letzte Titel, den die Norddeutschen in die Hansestadt holen. Bildergalerie

37 Bilder

Die norddeutsche Pokal-Geschichte in Bildern

Rauschende Feste, schmerzhafte Niederlagen und große Sensationen: Die schönsten Bilder der DFB-Pokal-Geschichte aus norddeutscher Sicht. Bildergalerie

Ergebnisse und Ansetzungen im DFB-Pokal

Die Spielpaarungen im DFB-Pokal der Saison 2018/2019 hier im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 07.04.2019 | 22:50 Uhr

Mehr Sport

03:52
Hallo Niedersachsen